LEGO hat bereits vor einigen Wochen damit begonnen, regelmäßig Videos hochzuladen, in denen Designer erklären, welche Voraussetzungen ein LEGO Ideas Projekt haben sollte und wie eine Einreichung auf der Plattform erfolgsversprechend ist.

Designer „Urgestein“ Mark Staffort, Mathew Boyle, Adam Corbally, Sam Johnson und Marcos Bessa (kam bislang nicht zu Wort, ich vermute einmal, weitere Videos folgen) sitzen entspannt auf einer Couch und geben hilfreiche Tipps. Mark etwa erklärt, dass ein Modell nicht zu groß sein sollte. Das klingt einleuchtend, aber noch immer sehe ich regelmäßig fantastische Entwürfe bei Ideas und denke mir: Wäre das Modell kleiner, hätte es realistische Chancen einer Realisierung. Alle Designer, die zu Wort kommen, waren schon an der Fertigstellung zumindest eines Ideas Projektes beteiligt.

Im Folgenden die Tipps der Experten.