Wie ist es nur möglich, mit LEGO-Steinen solch unterschiedliche, fantastische, farbenfrohe, realistische und zugleich futuristische Dioramen zu erschaffen? Mit so vielen Details? Als studierter Stadtplaner und AFOL kann ich mich vor Begeisterung kaum bremsen. An sich würde ich am liebsten gleich eintauchen in die gezeigten Welten!

Jeff Friesen baut auf einer Fläche von 20 mal 20 Noppen herausragende kleine „Microscale“-Stadt-Gebilde und hat schlichtweg eine fantastische Arbeit abgeliefert, die er bei Instagram vorstellt.

Bleibt nur zu hoffen, dass Jeff auch im nun neuen Jahr weiter bunte LEGO-Steine zur Hand nimmt und zaubert. Mit normalen Kräften ist doch so etwas nicht zu realisieren – wir haben doch alle Steine rumfliegen, doch türmen wir diese, sieht es nicht so aus. Diesen Farben und Formen… aber ich wollte mich ja zügeln. Das Jahr ist noch lang. 😉