Auf der Floating Bricks LEGO Ausstellung in Hamburg wurden viele LEGO-Steine direkt an die Elbe gekarrt – das alte Fährterminal in Altona ist ein Wochende fest in der Hand der Stein Hanse. Als Ehrengast ist Arjan Oude Kotte aus den Niederlanden angereist – der passend zum Szenario direkt an der Elbe zahlreiche Nachbauten von Schiffen mitgebracht hat.

Ein Modell etwa hat Arjan für die LEGO World 2015 in Kopenhagen gebaut – und zwar im Auftrag von LEGO. Das hat den Vorteil, dass alle Steine gestellt werden. Und den Nachteil, dass das Schiff nicht im eigenen Wohnzimmer festgetaut werden kann. Für zwei Jahre war es verschollen, tauchte wieder auf – und Arjan hat nur rund zweieinhalb Stunden benötigt, um etwa die Masten wieder richtig zu positionieren.

Dieses Schiff wurde im Auftrag von LEGO von Arjan Oude Kotte gebaut: Schmuckstück! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Rettungshubschrauber | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Auch ein Schiff der Küstenwache durfte nicht fehlen – wenngleich hier noch einige Elemente ergänzt werden sollen. Seit zweieinhalb Jahren tüftelt der Niederländer an jenem Schiff im Minifiguren-Maßstab. Und nicht nur an Deck gibt es sehr viel zu entdecken.

Küstenwache im sonnigen Glanze an der Elbe | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

An Deck der Küstenwache | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Hilfe naht! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Auf seiner Website informiert Arjan über seine neuesten Projekte. Ganz neu etwa ist ein Hafen-Layout, das mit tollen Details aufwartet. Und auch an neuen Schiffen wird er alsbald arbeiten, wie er uns im Interview verraten hat.

Hafen | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Hafen-Tanke | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Leinen los!