Studierende mit Hang zu Informatik und Lego sind an der Jade Hochschule in Wilhelmshaven genau richtig aufgehoben: Eine Legomaschine vereint zahlreiche Lego Mindstorms Roboter.

Da reicht ein Lego Mindstorms Set nicht aus: An der Jade Hochschule in Wilhelmshaven an der Küste wurde mit Hilfe zahlreicher Lego Mindestorms Roboter und weiterer Bricks eine komplette Produktionslinie geschaffen. Das Projekt ist im März dieses Jahres gestartet.

Auf der offiziellen Website legomaschine.de wird das Ziel erläutert: Informatik „spannend und anschaulich“ zu gestalten. Die Studierenden der Jade Hochschule haben so die Möglichkeit, mit Hilfe von – jawohl – Lego Programmieraufgaben zu erfüllen. Es wird gar von einer neuen „Dimension“ gesprochen. Fast scheint es, als sei Lego Dimensions aktuell omnipräsent.

Wer sich das Mindstorms-Projekt der Hochschule anschauen möchte, sollte noch bis zum 12. Juli die IdeenExpo in Hannover besuchen. In der Halle 9 wird gezeigt, was die „Legomaschine“ so alles bewerkstelligen kann.

Für die Leitung des Projektes zeichnet sich Andreas Baumgart verantwortlich. In seinem YouTube-Channel wird in einigen Videos anschaulich demonstriert, was die Mindstorms-Sets in Kombination mit viel „Rechenleistung“ der Studierenden zu leisten imstande sind. Besonders angetan hat es uns die Papierfaltmaschine.

Wir wünschen eine spannende Weiterentwicklung der Legomaschine.

Du spielst noch mit Lego? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns bei Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram.