Der LEGO City Polizei Hubschrauber (30311) im Polybag ist seit 2015 erhältlich, und findet sich noch immer in gut sortierten Spielzeuggeschäften: Wir heben im Sumpf ab – unser Review.

Im Sumpf ist es zuweilen unwegsam, gut also, wenn die Polizei einen passenden Hubschrauber hat, der auch zu Wasser landen kann.

Im Polybag kommt der LEGO City Polizei Hubschrauber (30311) des Weges, und er baut sich aus 51 Teilen zusammen. Es ist zugegeben ein simples Gebilde, das dennoch alles mit sich bringt, was ein Hubschrauber so braucht: Einen Rotor und natürlich ein kuscheliges Plätzchen für den Piloten.

Auf die Plätze... | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Auf die Plätze… | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Nun, zwar hat der Pilot – auch dank zweier Scheinwerfer – in diesem Fall beste Sicht, aber es geht recht zugig zu. Farblich derweil ist alles stimmig und nicht zu peppig.

Alles startklar | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Alles startklar | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Die Minifigur kommt mit einer Uniform daher, die einen schönen Aufdruck hat, und ein Helm nebst Schutzbrille dürfen nicht fehlen. Nun kann der Polizist durchstarten.

Pilot | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Pilot | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Druck auf der Rückseite | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Druck auf der Rückseite | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

In der LEGO City Reihe haben mich in den letzten Jahren andere Polybags mehr mitgerissen, aber für rund 4 Euro wird dem kleinen Polizei-Freund durchaus einiges geboten – überzogene Preise bei eBay und Co. für diesen Beutel mit LEGO-Steinen sind jedoch nicht gerechtfertigt.

Schneller als sein Schatten... | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Schneller als sein Schatten… | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Du spielst noch mit Lego? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns gerne bei Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram.