Das Set Lego City Raketenstation beinhaltet eine mobile Startrampe, ein Space Shuttle, ein kleines Fahrzeug und fünf Minifiguren: Review mit Video und Bildern.

Ab in die Lüfte: Einmal mehr nimmt sich Lego des Themas Weltraum an – und veröffentlichte zu Beginn diesen Monats in der Reihe Lego City die Raketenstation – im Original „Spaceport“.

Das Set mit der Artikelnummer 60080 besteht aus 586 Teilen und beinhaltet eine Raumfähre samt Treibstofftank und Boostraketen, eine bewegliche Startrampe, ein kleines gelbes Servicefahrzeug und unter anderem fünf Minifiguren. Darunter eine Wissenschaftlerin und eine Astronautin.

Die mobile Startrampe kommt mit kleiner Fahrerkabine des Weges – und lässt sich spielend einfach schieben. Das Space Shuttle kann zudem „andocken“ – und der Treibstofftank und die Boostraketen können von der Rakete abgenommen werden.

Das kleine gelbe „Wägelchen“ ist zwar nicht für die Mondlandung geeignet, jedoch bringt es die Astronauten sicher zum Space Shuttle. Zudem gibt es eine Countdown-Anzeige und eine kleine Radaranlage.

Zum Einsatz kommen einige Aufkleber – aber auch bedruckte Steine. Sehr schön etwa ist ein flacher blauer Stein samt Space-Shuttle-Plan: Im Auftrag für die Wissenschaft.

Startklar! | © Andres Lehmann

Startklar! | © Andres Lehmann

Die Rakete selbst kann aufgeklappt werden – ein Greifarm befindet sich genau so im Inneren wie ein kleiner Satellit, der entnommen werden kann.

Das neue Space Shuttle wurde im Vergleich zu vorangegangenen Versionen einmal mehr verfeinert und weiß optisch zu gefallen – die gewählten Farben sind zudem sehr stimmig.

Fünf Weltraumabenteurer | © Andres Lehmann

Fünf Weltraumabenteurer | © Andres Lehmann

Der Zusammenbau geht aufgrund zahlreicher großer Teile recht zügig von der Hand – doch der Funktionsumfang lässt den kleinen und großen Weltraumabenteurer von fernen Welten träumen: Die Reise kann starten.

Da viele große Steine enthalten sind, liegt der Preis bei rund 90 Euro. Das ist wohlgemerkt viel Geld für ein Set dieser Größe. Aber junge Weltraumfreunde kommen gewiss auf ihre Kosten: Abgehoben!

Du spielst noch mit Lego? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns bei Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram.