Der LEGO Creator Expert Assembly Square (10255) wurde vorgestellt: Das Set erscheint am 1. Januar 2017, kostet 239,99 Euro und besteht aus drei Gebäuden – Bilder und Videos.

LEGO feiert ein Jubiläum – und lässt es krachen: Seit zehn Jahren gibt es nun schon die „Modular Buildings“, sprich die modularen Gebäude.

> LEGO Creator Expert Stadtleben (10255) im Online Shop gelistet

Und am 1. Januar 2017 erscheint das neuste Set der Reihe: LEGO Creator Expert Assembly Square (10255). Die drei Gebäude werden aus stolzen 4.002 Teilen zusammengebaut. Das Set kostet 239,99 Euro – ein im Vergleich zu vielen Lizenz-Sets schlanker Preis.

LEGO Creator Expert Assembly Square (10255): Achtung, hier kommt ein Karton! | © LEGO Group

LEGO Creator Expert Assembly Square (10255): Achtung, hier kommt ein Karton! | © LEGO Group

Rückseite | © LEGO Group

Rückseite | © LEGO Group

Das sind ja gleich drei Häuser auf einmal! | © LEGO Group

Das sind ja gleich drei Häuser auf einmal! | © LEGO Group

Der neue Assembly Square kann mit dem Pariser Restaurant (10243), dem Detektivbüro (10246) und der Steine Bank (10251) verbunden werden. Auch der Pet Shop (10218) ist noch erhältlich. Das neue Modular Building ist vom Umfang her deutlich größer als das bisher größte Set der Reihe, das Rathaus (10224).

Ausstattung und Nutzung

Im Erdgeschoss der drei neuen Gebäude finden sich ein Cafe, ein Blumenladen und eine Bäckerei: Die äußere Fassade soll dabei ganz bewusst an das Cafe Corner (10182) erinnern – das erste Set der Reihe. Eine weitere Reminiszenz ist eine bedruckte Fliese, die das Kaufset von einst darstellt.

Erdgeschoss | © LEGO Group

Erdgeschoss | © LEGO Group

Im Cafe: Blumen für die Dame | © LEGO Group

Im Cafe: Blumen für die Dame | © LEGO Group

Blumenladen | © LEGO Group

Blumenladen | © LEGO Group

Konditorei | © LEGO Group

Konditorei | © LEGO Group

Mmmmh, lecker! | © LEGO Group

Mmmmh, lecker! | © LEGO Group

Da war jemand erfolgreich! | © LEGO Group

Da war jemand erfolgreich! | © LEGO Group

Im ersten Stockwerk sind ein Musikladen, ein Fotostudio und ein Zahnarzt untergebracht. Beim ersten Betrachten der Bilder hatte ich ein Tonstudio im Sinn – aber der Kreativität sind bekanntermaßen keine Grenzen gesetzt.

Erstes Stockwerk | © LEGO Group

Erstes Stockwerk | © LEGO Group

Musikladen | © LEGO Group

Musikladen | © LEGO Group

Auf dem Weg nach oben... | © LEGO Group

Auf dem Weg nach oben… | © LEGO Group

Fotostudio: Bitte schön lächeln! | © LEGO Group

Fotostudio: Bitte schön lächeln! | © LEGO Group

Ein Besuch beim Zahnarzt... | © LEGO Group

Ein Besuch beim Zahnarzt… | © LEGO Group

Musikalisch geht es jedenfalls auch im Dachgeschoss weiter, denn hier findet sich ein Ballettstudio, eine Dachterrasse und ein kleines Apartment eines AFOL, sprich „Adult Fan of LEGO“. Überall in der kleinen Wohnung sind LEGO Sets und Steine verteilt – sehr ähnlich sieht es in meinem Büro aus, großartig.

Dachgeschoss | © LEGO Group

Dachgeschoss | © LEGO Group

Es wird geprobt. | © LEGO Group

Es wird geprobt. | © LEGO Group

Dachterrasse: Gemütlich! | © LEGO Group

Dachterrasse: Gemütlich! | © LEGO Group

Kuchen im Anflug! | © LEGO Group

Kuchen im Anflug! | © LEGO Group

In dieser AFOL-Wohnung wird gerade das Cafe Corner gebaut! | © LEGO Group

In dieser AFOL-Wohnung wird gerade das Cafe Corner gebaut! | © LEGO Group

Oha, den Eiffelturm hat sie auch! | © LEGO Group

Oha, den Eiffelturm hat sie auch! | © LEGO Group

Durch das eine zurückgesetzte Gebäude gibt es eine sehr schöne Platzsituation, auf dem ein Springbrunnen munter vor sich hinsprudelt. Einmal mehr ist es zudem sehr spannend zu sehen, welche Steine, Farben und Bautechniken verwendet wurden, um die Fassaden zu gestalten. Zudem gibt es zahlreiche neue Teile, etwa Rundsteine, die hier erstmalig zum Einsatz kommen – und gewiss noch in weiteren 2017er-Sets zur Geltung kommen werden.

Acht Minifiguren

Auf dem Platz können sich jene acht Minifiguren tummeln, die dem Set beigegeben werden: Ein Zahnarzt, ein Barista für das kleine Cafe, ein Konditor, ein Blumenverkäufer, ein Mitarbeiter im Musikladen, eine Balletttänzerin, ein Fotograf, ein LEGO-Fan und ein Baby nebst Kinderwagen.

Konditor, Fotograf und Co. | © LEGO Group

Konditor, Fotograf und Co. | © LEGO Group

Oh, oh: Zahnarzt! | © LEGO Group

Oh, oh: Zahnarzt! | © LEGO Group

Das Set hat eine Höhe von 35 Zentimetern, ist 38 Zentimeter breit und 25 Zentimeter tief, sprich eine Grundplatte mit 32 Noppen Breite, eine mit 16. Für all jene, die schon mal im Zimmer ein Plätzchen suchen möchten. Designer ist einmal mehr Jamie Berard, der die Serie einst konzipiert und auf den Weg gebracht hat.

Farbenfrohe Fassaden | © LEGO Group

Farbenfrohe Fassaden | © LEGO Group

LEGO Detektivbüro, Brick Bank und der neue Assembly Square | © LEGO Group

LEGO Detektivbüro, Brick Bank und der neue Assembly Square | © LEGO Group

Siehe auch: LEGO Modular Building Serie: 10. Jubiläum – 2007 bis 2017

Was sagt ihr zum neuen LEGO Creator Assembly Square (10255)? Teilt euch gerne in den Kommentaren unter diesem Artikel mit.

Du spielst noch mit LEGO? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns gerne bei Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram.