Das Set LEGO Creator Expert Festlicher Weihnachtszug (10254) erweitert die LEGO Winterstadt: Im Review erkläre ich, warum dieser kleine Zug ganz groß rauskommt: Bilder und Video.

Als Zug-Fan freue ich mich immer besonders, wenn LEGO einen exklusiven Zug veröffentlicht. Seit dem Release des großartigen Horizon Express (10233) sind aber nun auch schon wieder knapp vier Jahre ins Land gegangen.

Und so hatte LEGO – vermutlich nicht nur mit mir – ein Einsehen, und bringt pünktlich zur Vorweihnachtszeit das Set „Festlicher Weihnachtszug“ (10254) auf den Markt. Vor zehn Jahren hat es schon einmal einen Zug in der Winterlandschaft gegeben – doch es handelt sich in 2016 um keine Neuauflage, sondern um einen ganz neuen Zug.

Runde Sache! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Runde Sache! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Du spielst noch mit LEGO? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns gerne bei Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram.

Kleine Haltestelle | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Kleine Haltestelle | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Das Set setzt sich aus 734 Teilen zusammen, enthält einen vollständigen Schienenkreis (für alle älteren Semester sei ergänzt: Natürlich nicht elektrifiziert) sowie fünf Minifiguren, viele kleiner Geschenke und einen ganz kleinen Bahnsteig.

Die knuffige Lok ist ein stimmiges Gebilde, zwar wirkt sie etwa im Vergleich zum Emerald Night Smaragdexpress (10194) etwas gestaucht, doch jeder Stein sitzt.

Unterwegs im Winter Wunderland | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Unterwegs im Winter Wunderland | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Klassische Lok | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Klassische Lok | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Der Kohletender wird eingehängt – und beherbergt auf Wunsch die Batteriebox der Power Functions. Die Motorisierung muss separat vorgenommen werden, die Ausstattung ist nicht enthalten. In der Anleitung wird jedoch sehr schön erklärt, wie der Zug motorisiert werden kann und welche Schritte dazu nötig sind.

Es folgt ein flacher Wagen samt herausragendem Weihnachtsbaum: Fährt der Zug – oder wird er munter geschoben – drehen sich der Baum und die darum herum aufgebaute kleine Eisenbahn im Kreis. Ein wunderbaren Schauspiel. Zudem finden hier weitere kleine Geschenke ihren Platz.

Fährt der Zug, dreht sich der Baum! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Fährt der Zug, dreht sich der Baum! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Tatütata | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Tatütata | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Geschenke | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Geschenke | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Der abschließende Waggon des Zuges hätte viel kleiner nicht geraten dürfen, fügt sich aber sowohl von der Formsprache als auch von der Farbgebung perfekt. Hier können zwei Personen Platz nehmen. Das Dach kann beim Waggon übrigens genau so abgenommen werden wie das kleine Dach der Lok: An eine Bespielbarkeit wurde einmal mehr gedacht.

Waggon | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Waggon | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Kuschelig | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Kuschelig | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Die Minifiguren sind ebenfalls mit Bedacht gewählt – eine Großmutter mit zwei Enkeln, ein Schaffner und der Lokführer: Damit lässt sich doch was anfangen.

Minifiguren | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Minifiguren | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Hinweis: Das Set LEGO Creator Festlicher Weihachtszug (10254) hat uns die LEGO GmbH dankenswerterweise zur Verfügung gestellt, die Beurteilung entspricht jedoch ausschließlich der Meinung des Autors dieser Zeilen.

Zug-Freunde | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Zug-Freunde | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Und einmal mehr sind es die kleinen Spielzeuge, die bei einem Weihnachts-Set überzeugen: Egal ob Segelboot, Raumschiff, aufziehbares Auto oder Feuerwehr: Alles wird sofort erkannt – und gerade einmal aus wenigen Teilen zusammengesetzt. Ich mag solche Miniaturmodelle – und der fernsteuerbare Roboter erhält von mir ein Sonderlob.

Fernsteuerbarer Roboter | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Fernsteuerbarer Roboter | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Gut, der kleine Bahnsteig ist dann doch arg minimalistisch – eine Bank, eine Lampe – fertig. Aber da werden sich wohl noch einige Steine finde lassen, um das Szenario zu erweitern.

Tuuuuut! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Tuuuuut! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Anfänglich – als ich die Bilder sah – war ich noch etwas skeptisch. Doch wenn der Zug erst einmal vor einem aufgebaut steht und geschoben wird, versprühen die Lok und die Anhänger einen wunderbaren Charme: Ein kleines Gesamtkunstwerk.

Weihnachten kann kommen! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Weihnachten kann kommen! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Das Set LEGO Creator Festlicher Weihnachtszug (10254) kostet 89,99 Euro – die Motorisierung durch die Power Functions schlägt auf Wunsch mit rund 60 Euro zusätzlich zu Buche.

Die Geschenke kommen in diesem Jahr auf der Schiene – großartig.

Hinweis in eigener Sache: Wer diesem Link oder den LEGO-Bannern folgt und im LEGO Shop Einkäufe tätigt, unterstützt unsere Arbeit – der Preis ist identisch. Vielen herzlichen Dank!