Seit Anfang des Monats ist das neue Lego Friends Heartlake Grand Hotel im Handel erhältlich: Unser Review zeigt, für wen der „Check-In“ lohnt: Video.

Auf der Spielwarenmesse in Nürnberg im Januar war das Lego Friends Set „Heartlake Grand Hotel“ eines der Hingucker. Auch bei unserem Rundgang über den Messestand war schnell klar: Dies könnte eines der „Highlights“ der zweiten Welle an Sets sein, die ab dem Sommer in den Regalen stehen.

Nun ist der Sommer da – wenngleich das Wetter in Hamburg aktuell eine andere Sprache spricht. Doch in der Heratlake City scheint die Sonne, wie unser Review zeigt.

Das Set mit der Artikelnummer 41101 kommt mit stolzen 1.552 Steinen des Weges. Auf drei Ebenen entsteht so ein Hotel mit vielen Details. Ein Taxi, das vier Figuren Platz bietet, darf genau so wenig fehlen wie eine Außenterrasse mit Sitzecke, Barbereich, Flügel, Saxophon und Bühne. Auch ein kleiner Kofferwagen wurde dem Set spendiert. Fünf Figuren sind mit von der Partie – darunter zwei Hotelbedienstete.

Fünf Figuren wurden dem Set beigegeben. | © Andres Lehmann

Fünf Figuren wurden dem Set beigegeben. | © Andres Lehmann

Im Inneren gibt es neben einem geräumigen Foyer samt Kronleuchter auch ein Frühstücksbuffet. Auf der ersten Ebene finden sich dann zwei Hotelzimmer – inklusive zweier Betten und einem Badezimmer.

Und auf dem Dach ist der – wenn man so möchte – sonnige „Wellness“-Bereich gelegen: Ein Pool, eine Liege und eine weitere Bar laden zum Verweilen ein. Zudem wird der Bereich beschallt: Ein DJ-Pult mit Plattenspieler und Box darf nicht fehlen.

Die einzelnen Eben können abgenommen – und auf Wunsch anders gestapelt werden. Das modulare System wartet zudem mit einem Fahrstuhlschacht auf, der am Hotel befestigt werden kann. Der Fahrstuhl an sich lässt sich auf jeder Ebene „einhaken“. Jenes System fand schon beim Lego Creator Expert Rathaus Verwendung. Die Frage, wie die Figuren denn die anderen Ebenen erreichen können, ist somit geklärt – und kann von den Eltern beantwortet werden.

Zwei Hotelzimmer können bezogen werden. | © Andres Lehmann

Zwei Hotelzimmer können bezogen werden. | © Andres Lehmann

Das Heartlake „Große Hotel“ dürfte so manch Mädchen erfreuen, ist es doch im Grunde genommen ein sehr gut bespielbares „Puppenhaus“ – und das sei ausdrücklich nicht abwertend gemeint: Es gibt sehr viel zu entdecken. Details wie die Dusche, der Plattenspieler, der Pool oder der sehr schön gestaltete Flügel lassen auch den männlichen Erdenbürger womöglich einen Blick auf eines der bis dato größten Lego Friends-Gebäude werfen.

Das LEGO Friends Set „Heartlake Großes Hotel“ schlägt mit rund 130 Euro zu Buche. Ein teures Set, das allerdings auch viel zu bieten hat.

Du spielst noch mit Lego? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns bei Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram.