Seit vielen Jahren gibt es das LEGO Idea House in Billund. Das Museum kann jedoch nicht einfach so besucht werden, sondern es öffnet seine Pforten nur für die Mitarbeiter und geladene Gäste. Ganz unten im Keller gibt es zudem ein Archiv mit nahezu allen LEGO Sets. Und wer sich nun schon immer daran gestört hat, dass er das LEGO Idea House, Gründerhaus von Ole Kirk Christiansen, leider nicht betreten kann, der darf sich freuen.

Im LEGO House wird es eine History Collection geben. Im Rahmen der LEGO Fan Media Days durften wir uns bereits umschauen. Das Spannende an der Begehung war: Aktuell werden all die Fächer noch mit Raritäten, alten LEGO Sets und herausragenden Modellen bestückt.

Wie meine Bilder deutlich machen: Es ist eine Zeitreise durch all die LEGO-Jahrzehnte. Angefangen bei Holzspielzeug der 30er, 40 und 50er Jahre hin zu all den Themenwelten, die uns in unserer Kindheit begeistert haben. Fehlen dürfen auch nicht solche Meilensteine wie das erste Schloss 375 aus dem Jahre 1978 und die ersten LEGO Star Wars Sets. Zu sehen sind etwa der X-Wing Fighter 7140 und Landspeeder 7110 mit noch gelben Minifiguren aus dem Jahre 1999.

Ab dem 28. September kann sich regulär und in aller Ruhe im LEGO House und der History Collection umgesehen werden. Das Zusammengebaut Video und ein paar Schnappschüsse sollen jedoch schon einmal zeigen, warum der Keller all den anderen spannenden Räumen des LEGO House in nichts nachstehen wird.