Das LEGO Creator Expert Carousel 10257 wurde heute offiziell vorgestellt und in einem weiteren Artikel habe ich auf die SNOT-Techniken hingewiesen.

Nun gilt es, das neue Kinderkarussell mit jenem aus dem Jahre 2009 zu vergleichen: Grand Carousel 10196. Das altehrwürdige Set wird laut Brickset aus 3.264 Teilen zusammengebaut und enthielt neun Minifiguren.

LEGO Grand Carousel 10196 aus dem Jahre 2009 | © LEGO Group

Das neue Karussell hingegen nimmt Schwung auf, wenn „nur“ 2.670 Teile verbaut werden – sieben Minifiguren gehören zum Umfang dazu. Beiden Sets sieht man die Fülle an Teilen auf den ersten Blick jedoch nicht an. Aber nicht vergessen werden darf, wie viel Technik im Verborgenen liegt.

Das befindet sich alles in der Box | © LEGO Group

Beide Sets lassen sich derweil mit Hilfe von LEGO Power Functions motorisieren, jedoch lagen der entsprechende Motor und die Batteriebox dem alten Set noch bei und mussten nicht separat erworben werden. Und tatsächlich besteht ein Anreiz darin, beide Fahrgeschäfte zu besitzen: Denn diesmal stehen märchenhafte Figuren im Fokus, beim ersten Karussell handelte es um ein ganz klassisches Jahrmarktkarussell mit Pferd und Kutsche.

Aufgesattelt! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Schwanengesang | © LEGO Group

Nicht unterschlagen möchte ich an dieser Stelle das kleine und schmucke Karussell aus dem LEGO Weihnachtsmarkt 10235 – aber in Bezug auf die Größe kann es den anderen beiden Fahrgeschäften nicht das Wasser reichen.

LEGO Weihnachtsmarkt 10235 | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Das neue LEGO Creator Expert Carousel 10257 ist ab dem 1. Juni 2017 exklusive im LEGO Store und Online Shop erhältlich und wird 179,99 Euro kosten. Das LEGO Creator Grand Carousel 10196 gibt es seit Jahren nicht mehr zu kaufen, aber Henry von der Klemmbausteinlyrik erklärt sehr anschaulich, wie sich das Set nachbauen lässt.

Eines haben so denn beide große Karussells übrigens gemeinsam: Eine goldene Fahne als goldenes i-Tüpfelchen. Runde Sache!