Lego Minifigures Online war erst kostenlos – doch in 2015 wurde ein Bezahldienst eingeführt. Hersteller Funcom veröffentlichte nun seinen Jahresbericht – und wird die Lizenz wohl abgeben.

Gibt es da draußen viele Freunde von Lego Minifigures Online? Wir erinnern uns alle noch an die Codes, die den sammelbaren Minifiguren beilagen, um Bonusinhalte freizuschalten. Doch im Jahre 2015 schließlich wurde eine Bezahlschranke eingeführt. Und offenbar waren viele Gamer nicht bereit, Geld für Lego Minifigures Online auf den Tisch zu legen.

Wie Spielehersteller Funcom nun in seinem Jahresbericht mitteilte, wurden – frei übersetzt – die gewünschten Ziele nicht erreicht. Zudem wurden rote Zahlen geschrieben. Huw drüben bei Brickset hat den Report „aufgespürt“.

Im Oktober endet die Lizenz – und offenbar auch die Partnerschaft zwischen Funcom und Lego. Und somit dürfte für das Spiel rund um die beliebten Minifiguren das Licht ausgehen.

Lego Worlds hält die Stellung

Aktuell gibt es als reines Lego-Online-Spiel noch Lego Worlds, das wiederum von TT Games produziert wird, die sich auch für die zahlreichen weiteren Kaufspiele verantwortlich zeichnen. Wie hier die Zeichen stehen, werden wir in den kommenden Monaten erfahren.

Doch keine Bange: Legos „analoges“ Geschäft läuft großartig.

Du spielst noch mit Lego? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns bei Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram.