Das Lego Nexo Knights Set „Jestros Gefährt der Finsternis“ (70316) rückt den Bösewicht der neuen Themenwelt in den Fokus – doch ein mutiger Widersacher darf nicht fehlen: Review mit Video.

Lego Nexo Knights soll werden, was Chima über Jahre hinweg war: Ein Thema, das vor allem Nachwuchsbaumeister anspricht – und die Fantasie anregt. Verbunden mit einer TV-Serie – und nun, im Falle von Nexo Knights, auch samt App.

Bei Lego Nexo Knights gilt es einmal mehr, dem Bösen die Stirn zu bieten. In einer futuristisch anmutenden Welt stellen sich mutige Ritter dem Schurken Jaestro entgegen. Der kommt mit seinem „Gefährt der Finsternis“ (70316) angerollt – und führt nichts Gutes im Schilde.

Gezogen wird das Vehikel vom finsteren Sparrks, der am ehesten mit einer Mixels-Figur zu vergleichen ist. Hier aber nicht in peppigen Farben, sondern vornehmlich in Schwarz. Ganz finster also. Mit einem Handgriff kann die Figur vom Gefährt gelöst werden.

Sparkks! | © Andres Lehmann

Sparkks! | © Andres Lehmann

Es an Lance Richmond, Jestro ein Buch zu entreißen, das er in seiner Truhe – unglücklicherweise inmitten seines Gefährts „beheimatet“ – aufbewahrt.

Das ist nicht irgendein Buch... | © Andres Lehmann

Das ist nicht irgendein Buch… | © Andres Lehmann

Jestro und Lance haben zwei Gesichtsausdrücke | © Andres Lehmann

Jestro und Lance haben zwei Gesichtsausdrücke | © Andres Lehmann

Das sogenannte Hover-Pferd von Lance ist hingegen ein kleines Gebilde, das optisch durchaus schwungvoll anmutet. Der Hingucker aber ist das Mobil von Jestro – der Joker der Zukunft: Setzt sich das Gefährt in Bewegung, geht munter das Maul auf und zu, die Ketten rasseln – und der „Hallo, ich bin da!“-Effekt ist erzielt.

Lance Richmond auf seinem Hover-Pferd | © Andres Lehmann

Lance Richmond auf seinem Hover-Pferd | © Andres Lehmann

Nicht verrückt machen! | © Andres Lehmann

Nicht verrückt machen! | © Andres Lehmann

Hinten am Vehikel lässt sich ein Gitter herunterklappen. Und wenn sich Jestro verstecken möchte, kann sein Thronstuhl abgesenkt werden. Links und rechts können zudem Steine „abgefeuert“ werden, in diesem Fall aber mit einer interessanten Lösung, und nicht den fast schon standardmäßig verbauten „Shootern“.

Gruppenfoto | © Andres Lehmann

Gruppenfoto | © Andres Lehmann

Die Anzahl an verbauten Technic-Elementen, um die Funktionen zu ermöglichen, ist löblich – und der Funktionsumfang überrascht. All dies würde man dem „Objekt“, das eine rote und eine schwarze Seite hat, nach erster Betrachtung gar nicht zutrauen. Ingesamt werden übrigens 658 Teile verbaut.

Jestro thront | © Andres Lehmann

Jestro thront | © Andres Lehmann

Und wer der App nutzt, kann sogleich auch noch drei dem Set beigegebenen „Nexo Powers“-Schilde einsetzen.

Nexo Powers Schilde | © Andres Lehmann

Nexo Powers Schilde | © Andres Lehmann

Lego Nexo Knights „Jestros Gefährt der Finsternis“ ist ein in sich stimmiges Set, das in Hinblick auf die Bespielbarkeit und Funktionsumfang nichts anbrennen lässt. Einzig ein paar mehr Minifiguren – sprich weitere Helden – hätten es in diesem Set sein dürfen.

Die Ritter der Zukunft sind da.

Du spielst noch mit Lego? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns bei Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram.