Der Lego Ninjago Ronin R.E.X. kommt samt Airjitzu-Flieger des Weges. Zudem gehören dem Set vier Minifiguren und ein Geist an: Review mit Video und Bildern.

Mit dem Lego Ninjago Ronin R.E.X nebst Airjitzu-Flieger lebt ein Stück weit die eigene Jugend wieder auf: Früher, da gab es schon einmal diese Flieger. Doch: Damals konnten keine Lego-Minifiguren hineingesetzt werden. Doch in Billund hat man sich der Sache angenommen.

Neben dem „Airjitzu-Flaggschiff“ gibt es noch zahlreiche weitere Flieger-Sets zum Sammeln. Dieses hier beinhaltet jedoch neben dem „Drehrad“, das ab in die Lüfte saust, auch noch einen futuristisch anmutenden Helikopter.

Die Front des Ronin R.E.X.: Das Cockpit lässt sich öffnen | © Andres Lehmann

Die Front des Ronin R.E.X.: Das Cockpit lässt sich öffnen | © Andres Lehmann

In der Ninjago-Welt sind der Fantasie freilich keine Grenzen gesetzt. Und so ist auch dieses Set, das aus 547 Steinen besteht, im besten Sinne des Wortes verspielt. Nahezu alles an diesem Ronin R.E.X. ist in Bewegung, fast jeder Bestandteil des Flugobjektes lässt sich drehen oder verstellen.

Ein Stück Lego Technic

Dazu kommt der Ronin R.E.X. sehr robust des Weges: Zahlreiche Lego-Technic-Steine wurden dazu aufgewendet, damit sich dieser Flieger gar mit einer Hand perfekt halten lässt. Nur, wenn – womöglich etwas übermotiviert – versucht wird, dem Airjutzu so richtig Schwung mitzugeben, fällt schon mal ein Seitenteil des Fliegers ab. So eine Suche im hohen Gras kann sich da als eher schwierig erweisen.

Vier Minifiguren – Ninjas und Bösewicht – sowie ein hungriger Geist sind mit von der Partie. Zudem kommen transparente Steine zum Einsatz – etwa die Beine eines Ninjas oder „Slimer“ sind zu durchleuchten.

Nun, bei diesem Set handelt es sich um ein Kinderspielzeug, das ob seines Funktionsumfangs aber gewiss auch mal kurz von einem Erwachsenen ausgeliehen werden kann. Denn es ist einfach schön zu beobachten, wie die Minifigur – gut geschützt – abdüst.

So eine Keule muss schon mal sein, auch ein Geist hat Hunger | © Andres Lehmann

So eine Keule muss schon mal sein, auch ein Geist hat Hunger | © Andres Lehmann

Der Lego Ninjago Ronin R.E.X. (Artikelnummer 70735) ist für rund 50 Euro zu erstehen – ein aufgrund des Funktionsumfangs durchaus angemessener Preis.

Abflug!

Ihr spielt noch mit Lego? Euch ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und euch interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folgt uns bei Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram.