Anlässlich der sehr gelungenen Marvel-Comic-Verfilmung „Guardians of the Galaxy Vol. 2“ brachte LEGO – neben den drei regulären Sets – ein schnuckeliges Extra auf den Markt: Eine Mini-Version des „Milano“, des Raumschiffs der Titelhelden. Insgesamt liegt das beeindruckende Raumfahrzeug damit jetzt in drei offiziellen LEGO-Varianten vor – ungeachtet der zahlreichen teils hervorragenden MOCs zu dem Thema.

LEGO Polybag: The Milano

Noch im Tütchen: Den Mini-Milano gab’s nur für kurze Zeit – gegen Gutschein und bei 55 € Einkauf | © Roland Triankowski

Zu ergattern war der Mini-Milano allerdings nur in einem kurzen Zeitraum im Mai 2017 bei Vorlage eines entsprechenden Gutscheins und Erwerb weiterer Superhero-Sets im Werte von 55 Euro. Ein Aufwand der sich für Fans der Weltraum-Superhelden aus dem Hause Marvel wie für Freunde gelungener LEGO-Raumschiffe gleichermaßen lohnt.

LEGO Polybag: The Milano

Man beachte die Verwendung des Nexo-Knights-Schilds. | © Roland Triankowski

Ich persönlich halte den Milano generell für eines der gelungensten LEGO-Raumschiffe überhaupt – sowohl in seiner ersten und größten Version aus den Sets zum ersten Film (76021), als auch in der neueren etwas kleineren Variante (76081).

LEGO Polybag: The Milano

Auf der Rücken weiß zu entzücken. | © Roland Triankowski

Und auch in der Winz-Edition gelingt es LEGO, das schöne Schiff mit seiner ikonischen Nase und den aufgefächerten Flügeln sehr gut in Szene zu setzen. Der Zusammenbau macht Spaß, man erfreut sich an den Ideen der Entwickler. Es ist gelungen, den Milano einerseits kompakt aus wenigen Teilen zusammenzusetzen und ihn dabei andererseits filigran wirken zu lassen.

LEGO: The Milano in klein, mittel und groß

Alle drei zusammen – in jeder Größe ein sehr gelungenes Raumschiff | © Roland Triankowski