Die Lego Speed Champions starteten in 2015 durch – und das größte Set der neuen Reihe ist der Ferrari Truck nebst Formel-1-Flitzer F14 T: Review mit Video.

In Kürze folgt der Lego Creator Expert Ferrari F40 auf die Speed Champions samt F14 T und Scuderia Ferrari Truck oder zahlreicher kleiner Boliden von Porsche bis McLaren. Wir haben uns den Ferrari Truck – Set 75913 – genau angeschaut und sind mit dem LKW durchgestartet: Ab auf die Überholspur.

Das Set besteht aus verschiedenen Komponenten. Da wäre zum einen der wahrlich „großartige“ Truck, der aus einer Fahrerkabine und einem LKW-Anhänger besteht, der es – im wahrsten Sinne des Wortes – in sich hat.

Draufsicht auf den Ferrari-Truck | © Andres Lehmann

Draufsicht auf den Ferrari-Truck | © Andres Lehmann

Unterteilt in zwei Bereiche, kann die Seite an zwei Stellen aufgeklappt werden. Und dahinter „versteckt“ sich zum einen der Ferrari Formel-1-Flitzer und zum anderen zahlreiches Zubehör. Da wäre zum einen ein Ersatz-Frontspoiler, der sich tatsächlich am F14 T befestigen lässt – falls mal wieder zu schnell über die Curbs geheizt wurde. Auch Ersatzreifen dürfen nicht fehlen – wenngleich kein voller Satz. Weiteres Werkzeug lässt sich aus zwei Wägelchen entnehmen. Das Moped findet hier auch seinen Platz, auf dem die Piloten die jeweilige Rennstrecke erkunden können.

Eine kleine Kommandozentrale ist ebenfalls im Inneren des Trucks untergebracht. Interessant wird es zudem in der Mitte: Wer zunächst hinten am Ende des LKWs die Klappe öffnet, der kann den Ferrari mit einem beherzten „Anschubser“ hinausbefördern. Dabei rollt der Formel-1-Bolide tatsächlich bis ganz nach unten: Eine hübsche Spielerei.

Der Umfang an Minifiguren lässt derweil keine Wünsche offen: Zwei Fahrer und vier Ingenieure wurden dem Set beigegeben. Neben zahlreichem Werkzeug kann den in rot gekleideten Figuren auch ein Walkie Talkie, ein Stopp-Schild für den Boxenstopp oder die Rundenanzeige in die Hand gedrückt werden.

Bereit zum nächsten Boxenstopp | © Andres Lehmann

Bereit zum nächsten Boxenstopp | © Andres Lehmann

Insgesamt ist dieses Lego Speed-Champions-Set sehr ausgewogen: Als Hingucker im Regal macht sich der Truck wirklich gut. Doch auch die Bespielbarkeit ist vorbildlich: So kann etwa der Anhänger von der Fahrerkabine gelöst und „aufgebockt“ werden. Und dank der hochklappbaren Seitenteile kommt der Lego-Freund jeden Alters spielend leicht an die Ausrüstung.

Ein Kritikpunkt sind die vielen Aufkleber: Während der Zusammenbau des Trucks sehr kurzweilig ist, wirft einen so manch Aufkleber sinnbildlich aus der Spur. Und: Bei der Fahrerkabine fehlen Türen und Glaselemente. Doch alle Formel-1-Fans und Ferrari-Anhänger kommen ganz gewiss auf ihre Kosten. Und darüber hinaus macht sich so ein großer Truck mit vielen Details und Zubehör natürlich auch in jeder Lego City richtig gut.

Abgefahren!

Du spielst noch mit Lego? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns bei Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram.