Dem aktuellen LEGO Star Wars Magazin – August 2016 – liegt als Polybag Yodas Hütte bei: Unser Review nun folgt.

Allmonatlich erscheint im Blue Ocean Verlag das LEGO Star Wars Magazin. Die 14. Ausgabe gibt es erneut samt Polybag – diesmal Yodas Hütte. Der Preis für das Heft und das enthaltende Polybag: 3,99 Euro.

LEGO Star Wars Magazin August 2016 | © Matthias Kuhnt / zusammengebaut.com

LEGO Star Wars Magazin August 2016 | © Matthias Kuhnt / zusammengebaut.com

Neben dem Polybag sind auch Comics und Hinweise zu den aktuellen LEGO Star Wars Sets im Heftchen enthalten. Unser „AFOL“-Fokus gilt jedoch dem Modell.

Teile | © Matthias Kuhnt / zusammengebaut.com

Teile | © Matthias Kuhnt / zusammengebaut.com

Im Heft selbst findet sich eine ausführliche Anleitung, denn das kleine Gebilde ist durchaus „verschachtelt“ und die Steine sind unterschiedlich.

Anleitung | © Matthias Kuhnt / zusammengebaut.com

Anleitung | © Matthias Kuhnt / zusammengebaut.com

Nach dem Zusammenbau wird deutlich: Es ist ein kleines aber feines Set, das farblich interessant gestaltet ist und durchaus an Yodas Hütte erinnert.

So lebt ein Jedi Meister. | © Matthias Kuhnt / zusammengebaut.com

So lebt ein Jedi Meister. | © Matthias Kuhnt / zusammengebaut.com

Interessanterweise hat jene Hütte genau den richtigen Maßstab für eine Mini-Minifigur. Yoda selbst jedoch fehlt – eine Minifigur wiederum wäre natürlich zu groß und müsste woanders schlafen.

Die Mini-Minifigur ist nicht dabei, passt aber perfekt. | © Matthias Kuhnt / zusammengebaut.com

Die Mini-Minifigur ist nicht dabei, passt aber perfekt. | © Matthias Kuhnt / zusammengebaut.com

Unter dem Strich bleibt festzuhalten: Dies ist eines der besten Polybags, das dem LEGO Star Wars Magazin bis dato beilag. Ein Bauspaß dies ist!

Feurige Hütte | © Matthias Kuhnt / zusammengebaut.com

Feurige Hütte | © Matthias Kuhnt / zusammengebaut.com

Du spielst noch mit Lego? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns gerne bei Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram.