Der neue Lego Star Wars Poe's X-Wing Fighter ist optisch ein Hingucker und robust gebaut. Im Video stellen wir den Starfighter aus „Das Erwachen der Macht“ vor – Review mit Video.

Ein neuer „Star Wars“-Film ohne X-Wing? Nicht denkbar. Und so dürfen, Monate bevor „Das Erwachen der Macht“ in den Kinos startet, kleine und große „Krieg der Sterne“-Freunde Poe’s X-Wing Fighter (Artikelnummer 75102) zusammenbauen und womöglich so die heimische „X-Wing“-Sammlung um einen weiteren Flieger erweitern.

Auf dem „Force Friday“-Event in Frankfurt hat uns Jens Kronvold Frederiksen, Lego Star Wars Design Director, den neuen X-Wing vorgestellt, nun durften wir das Set bereits eigenhändig zusammenbauen. Das Set kommt mit 717 Teilen, drei Minifiguren und einem Droiden des Weges. Letzterer kommt gar angerollt: Es handelt sich um BB-8, einen der neuen Stars in „Star Wars 7“.

Ein X-Wing in Schwarz und Orange: Ob sich das hätte George Lucas träumen lassen? | © Andres Lehmann

Ein X-Wing in Schwarz und Orange: Ob sich das hätte George Lucas träumen lassen? | © Andres Lehmann

Der Zusammenbau des Sets bereitet viel Freude – einzig zwei Flügel bedeuten, dass sich der letzte Bauabschnitt wiederholt. In der Farbgestaltung kommt dieser Starfighter in Schwarz und Orange angeflogen. Im neuen Film „Star Wars: The Force Awakens“ ist das kultige Flugobjekt womöglich in einen Farbeimer gefallen – doch schnell gewöhnt wir uns haben an die neue optische Erscheinung.

Transport-Fahrzeug | © Andres Lehmann

Transport-Fahrzeug | © Andres Lehmann

Zwar kommen einige Aufkleber zum Einsatz, doch das Cockpit ist bedruckt: Welch Wohltat. Schick sind auch die Visiere der beiden Piloten, die es so zuvor noch nicht gegeben hat. Und die Idee, an den Flügeln Fensterteile einzusetzen, ist ebenfalls ein Unterscheidungsmerkmal im Vergleich zu den Vorgängern.

Poe und sein Team | © Andres Lehmann

Poe und sein Team | © Andres Lehmann

Insgesamt wurden dem Set drei Minifiguren beigegeben. Doch damit nicht genug: Auch ein kleines Transportfahrzeug darf nicht fehlen. Und eine Leiter hilft den Minifiguren dabei, das Cockpit des X-Wings zu erklimmen: Die Bespielbarkeit dieses Sets wird groß geschrieben.

BB-8 | © Andres Lehmann

BB-8 | © Andres Lehmann

Für die jüngere Zielgruppe verfügt der X-Wing obendrein über zahlreiche Shooter – die abgefeuerten Steine sollten aber tunlichst nicht ins Auge gehen. Wunderbar ist die schon etablierte Funktion, mit Hilfe eines kleinen Rädchens die Flügel aufzuklappen.

Und wieder aussteigen | © Andres Lehmann

Und wieder aussteigen | © Andres Lehmann

All jene, die schon gebannt auf den neuen „Star Wars“-Film warten und obendrein eine Lego-Affinität haben, sollten sich das Lego Star Wars Set Poe’s X-Wing Fighter einmal genauer anschauen. Denn das Gefährt ist sehr robust gebaut, optisch ein Hingucker und war, ist und bleibt ein Kultobjekt – den Sternen ganz nahe.

X-Wing ist startklar! | © Andres Lehmann

X-Wing ist startklar! | © Andres Lehmann

Du spielst noch mit Lego? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns bei Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram.