Der LEGO Star Wars Rebel U-Wing Fighter (75155) ist das größte Rebellen-Schiff der neuen „Rogue One“ Sets. Im Review erkläre ich, was dieses Modell auszeichnet: Bilder und Video.

Der LEGO Star Wars Rebel U-Wing Fighter (75155) ist eines von fünf neuen Bausets, die den Film „Rogue One: A Star Wars Story“ flankieren.

U-Wing Fighter | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

U-Wing Fighter | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Der neue Film startet erst am 15. Dezember in den Kinos, im neuen Trailer aber ist der U-Wing kurz zu sehen, wie er startet. Dennoch ist es schwer zu beurteilen, wie sich der LEGO-Nachbau im Vergleich zum Originalmodell schlägt. Diesen Aspekt klammern wir also bis zum Filmstart aus.

Der U-Wing setzt sich aus 659 Teilen zusammen und enthält fünf Minifguren: Einen U-Wing-Piloten, Bistan, die Hauptakteurin Jyn Erso, Cassian Andor und einen Rebel Trooper.

Fünf Minifiguren | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Fünf Minifiguren | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Voller Tatendrang | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Voller Tatendrang | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Du spielst noch mit LEGO? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns gerne bei Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram.

Auch die Rückseiten sind bedruckt. | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Auch die Rückseiten sind bedruckt. | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Der Zusammenbau spricht sowohl kleine als auch große Baumeister an. Einmal mehr nämlich ist jenes Star Wars Set ein „verkapptes“ Technic Set: Mit Hilfe der eingesetzten Technic-Elemente ist das Raumschiff sehr stabil gebaut. Während zuletzt bei Poe’s X-Wing Fighter (75102) die Triebwerke gerne einmal abfielen, da sie nur draufgesteckt wurden, sitzt beim U-Wing jedes Teil: Das Set ist sehr robust gebaut und somit perfekt bespielbar.

Heck | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Heck | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Einzig die beiden aufklappbaren Luken unter dem Schiffsbauch fallen ab, so denn zu sehr dran gezogen wird. Zudem werden vier Shooter verbaut: Bei den Star Wars Sets der letzten Jahre sind sie offenkundig unverzichtbar.

Shooter an der Front | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Shooter an der Front | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Auch an der Seite sind Shooter angebracht. | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Auch an der Seite sind Shooter angebracht. | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Und ein wahrlich interessantes Feature hat dieses Modell zu bieten: Die Flügel lassen sich ausbreiten. Der Sinn und Zweck erschließt sich mir noch nicht ganz, aber die Funktion als solches wurde sehr gut umgesetzt.

Die Flügel lassen sich bis zu 90 Grad ausbreiten. | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Die Flügel lassen sich bis zu 90 Grad ausbreiten. | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Auch das Cockpit und die Heckklappe lassen sich öffnen. Während im Cockpit eine Figur Platz findet, kann im Heck nicht sonderlich viel verstaut werden. Zubehör wird diesem Set aber nicht beigegeben.

Aaah, wie fliegt man dieses Ding? | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Aaah, wie fliegt man dieses Ding? | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Die Minifiguren kommen allesamt mit unterschiedlichen Drucken des Weges – drei von den Figuren haben zudem einen alternativen Gesichtsausdruck. Die Stimmung wechselt also von skeptisch hinzu wirklich grimmig. Vermutlich dann, wenn die Helden den Todesstern in Augenschein nehmen, um den sich in „Rogue One“ ja alles dreht.

Der Hammer, oder? | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Der Hammer, oder? | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Großartig gelöst finde ich übrigens einen kleinen Schlauch im Triebwerk – hier wird ein Hammer verwendet.

Der LEGO U-Wing ist 44 Zentimeter lang. | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Der LEGO U-Wing ist 44 Zentimeter lang. | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Hinweis: Den LEGO Star Wars Rebel U-Wing Fighter (75155) hat uns die LEGO GmbH dankenswerterweise zur Verfügung gestellt, die Beurteilung entspricht jedoch ausschließlich der Meinung des Autors dieser Zeilen.

U-Wing Fighter in voller Pracht | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

U-Wing Fighter in voller Pracht | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Der U-Wing als solches erinnert mich farblich ein wenig an LEGO Classic Space. Mir gefällt, dass wir endlich eine ganz neue Schiffsform haben, keinen aufgewärmten X-Wing. Dennoch ist der Flieger ein wenig gewöhnungsbedürftig. Wo wir wieder beim Ausgang dieses Artikels wären: Der neue Film will erst noch geschaut werden. Doch gerade die Bauweise dieses LEGO U-Wing Fighters überzeugt mich: Trotz der Länge von 44 Zentimetern ein sehr robustes Bauwerk.

Dieses Raumschiff dürfte fortan durch so manch Wohnung fliegen.

Hinweis in eigener Sache: Wer diesem Link oder den LEGO-Bannern folgt und im LEGO Shop Einkäufe tätigt, unterstützt unsere Arbeit – der Preis ist identisch. Vielen herzlichen Dank!