Die „Pick a Brick“-Wand im Hamburger LEGO Store ist im Juli 2016 das reinste Vergnügen: Viele neue Teile und Farben, vor allem dank des neuen „Pick a Model“-Systems: Übersicht.

Dem neuen „Pick a Model“-System sei Dank: In den Fächern der „Pick a Brick“-Wand im Hamburger LEGO Store finden sich aktuell viele unterschiedliche Teile, Platten, Grundbau- oder Sondersteine: Das ganze Programm. Ein Becher, egal ob klein oder groß, ist somit schnell gefüllt.

Übersicht | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Übersicht | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Am morgigen Tage stellen wir den neuen „Pick a Model“-Flitzer ausführlich vor, der sich mit den aktuellen Steine-Auswahl zusammenbauen lässt.

Damit lässt sich doch so Einiges anfangen! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Damit lässt sich doch so Einiges anfangen! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Du spielst noch mit Lego? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns gerne bei Twitter, Facebook, YouTube (E), YouTube (D) oder Instagram.

Bitte beachten

Wir sind regelmäßig im LEGO Store Hamburg zugegen – die Becher stapeln sich bei uns in der Redaktion. Und in dieser Rubrik möchten wir einmal im Monat eine Übersicht darüber geben, welche interessanten Steine aktuell in den Boxen zu finden sind.

Selbstverständlich wissen wir nicht, ob womöglich der ein oder andere Stein schon vergriffen ist. Zudem gibt es keine Garantie dafür, dass sich die Bricks auch in anderen LEGO Stores wiederfinden. Zumindest einige Überschneidungen dürfte es aber geben.

Und: Wir stellen nicht alle Legosteine vor, sondern jene, die uns ins Auge gefallen sind und etwa aufgrund der Form oder Farbe wichtig erscheinen.

Frohes Bauen!