Seit Anfang Juli – und noch bis Ende September – gibt es in den deutschen LEGO Stores ein neues „Pick a Model“: Einen kleinen Truck – unser Review mit Bildern und Video.

Ein neues „Pick a Model“ findet sich seit Anfang Juli an der „Pick a Brick“-Wand im LEGO Store des Vertrauens.

Peppiger Truck! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Peppiger Truck! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Die Teile dazu sind in den Boxen an der „Pick a Brick“-Wand beheimatet. Bei meinem Besuch des LEGO Stores in Hamburg waren die transparenten 2×2 Steine in der Box vergriffen – wer nachfragt, erhält aber die benötigten zwei Steine für die Fertigstellung des Modells. Denn natürlich können all die Steine auch in kleine und große Becher wanden, und so manch Brick weckt Begehrlichkeiten – und kann somit auch mal vergriffen sein.

Das aktuelle Truck-Modell, das 4,99 Euro kostet und neben den selbst zusammenzustellenden Steinen auch die Anleitung enthält, ist richtig schick: Farblich macht der Truck ordentlich was her, und die verbauten Steine sind eine Bereicherung für jede Sammlung.

Front | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Front | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Es handelt sich gefühlt um ein kleines „Creator“-Modell. Zwar kommt dieses Vehikel nicht im Minifiguren-Maßstab des Weges, erinnert mich aber ein wenig an den kleinen Müllwagen (30313), der im letzten Jahr als Polybag erhältlich war: Farbgebung und Ladefläche ähneln einander, die Front aber unterscheidet sich in Gänze.

Der neue „Pick a Model“ Truck ist ein schönes Modell, das kleine LEGO-Freunde und so manch AFOL erfreuen dürfte. Und zwar noch bis Ende September 2016 im LEGO Store.

Vogelperspektive | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Vogelperspektive | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Du spielst noch mit Lego? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns gerne bei Twitter, Facebook, YouTube (E), YouTube (D) oder Instagram.