Das Lego Marvel Super Heroes Set „Super Hero Airport Battle“ (76051) flankiert den neuen Kinofilm „Captain America 3: Civil War“. Giant-Man ist dabei herausragend: Review mit Video.

Der Kinofilm „Captain America 3: Civil War“ wird mit Spannung erwartet. Und natürlich tut uns Lego den Gefallen, und flankiert den Blockbuster mit neuen Sets.

Das größte Set der neuen Welle an Lego Marvel-Sets ist „Super Hero Airport Battle“ (76051) – sprich Superhelden-Einsatz am Flughafen. Alleine der Karton ist schon wuchtig – und aus den Steinen, die sich im Inneren verbergen, lässt sich so manch Gebilde türmen.

Quinjet | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Quinjet | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Da wäre zum einen ein neuer – kompakter – Quinjet, ein Flughafen-Tower, ein kleiner Transportwagen und der riesige Giant-Man: Dieser Kollege ist aber nicht eine Figur aus einem Guss, wie etwa Hulk, sondern wird aus Bricks zusammengebaut – alleine dies verdient schon ein Sonderlob.

Flankiert wird die Maxi-Figur von sechs Minifiguren und Ant-Man – quasi der geschrumpfte Riese.

Gigantisch! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Gigantisch! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Der Aufbau des Sets, das 807 Steine umfasst, bereitet viel Freude und ist ob seiner Vielschichtigkeit sehr kurzweilig.

Tower | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Tower | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Der Tower hat ein paar „Action-Spielereien“; so kann etwa die Mauer „herausgesprengt“ werden. Und wer Ant-Man in einen kleinen Schacht schiebt, der kann Kisten wegschießen. Wenngleich das Gebäude gerne hätte etwas tiefer ausfallen können, sind die Funktionen und die Inneneinrichtung vollkommen zufriedenstellend. Sehr schön ist ganz oben in der Kommandozentrale auch der geschwungene Torbogen. Der Tower wirkt sehr modern und mutet realistisch an.

Innenleben | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Innenleben | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Der Quinjet ist womöglich etwas klein ausgefallen – doch keine Frage: Das Flugzeug von Tony Stark ist klar zu erkennen. Besonders die Formsprache sagt zu, die kurvigen Steine zeichnen das Flugobjekt schön nach. Auch optisch macht der Quinjet etwas her – ein dunkelblaues Geschoss. Die Heckklappe kann zudem geöffnet werden – und per Drehrad fährt ein Shooter unter dem Quinjet aus. Es kommen demnach einige Lego Technic Elemente zum Einsatz. Einzig die Aufkleber sind ein wenig „nervig“ – allen voran das Bekleben des Cockpits: Der Kleber macht seinem Namen alle Ehre, ein Nachjustieren ist kaum möglich – und ein Ersatzaufkleber liegt dem Set nicht bei.

Ab in die Lüfte? | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Ab in die Lüfte? | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com




Der Quinjet und seine Kurfen | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Der Quinjet und seine Kurfen | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Das kleine Transportfahrzeug derweil ist ein kleines verspieltes Gebilde, die Koffer können auf Wunsch „abgefeuert“ werden. Hier ist übrigens der Einsatz von Aufklebern völlig vertretbar: Die Gepäckstücke sind so individuell.

Transporter | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Transporter | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Koffer mit Sticker | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Koffer mit Sticker | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Das absolute Highlight dieses Sets jedoch ist Giant-Man: Abgesehen des bedruckten Kopfes – sprich Augen und Mund – kommen zwar auch hier einige Aufkleber zum Einsatz. Doch die geraden Flächen lassen sich leicht bekleben. Und tatsächlich steht nach einigen Minuten eine XXL-Minifigur vor einem: Wunderbar. Die Beine, Arme und Hände lassen sich verstellen – und sitzend macht Giant-Man ebenfalls eine gute Figur.

Giant-Man: Herausragend! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Giant-Man: Herausragend! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Du spielst noch mit Lego? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns bei Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram.

Auch die weiteren Minifiguren sind schön gestaltet und kommen mit aufwändigen Aufdrucken des Weges: Agent 13, Scarlet Witch, Winter Soldier, Captain America, War Machine und – na klar – Iron Man bringen Leben in den Flughafen. Und vermutlich eine der Schlüsselszenen des Films kann so umfassend nachgespielt werden. Detailansichten aller Minifiguren finden sich in unserem Vide (in Kürze online!).

Captain America | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Captain America | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Scarlet Witch | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Scarlet Witch | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Dieses Lego Marvel Super Heroes Set „Super Hero Airport Battle“ – Superhelden-Einsatz am Flughafen – gefällt mir richtig gut. Ein paar weniger Aufkleber und ein tieferer Tower, und es gäbe überhaupt keinen Grund zur Beanstandung.

Denn nicht nur dank Giant-Man ist dieses Set… riesig!

Los geht die Reise! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Los geht die Reise! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com