Im letzten Sommer hat mir der Zusammenbau des großen LEGO Creator Expert VW Käfer 10252 viel Freude bereitet. Als Ende letzten Jahres Bilder eines Mini-Käfers die Runde machten, war mir klar: Auch die geschrumpfte Variante des azurblauen Beetle darf in meinem steinigen Fuhrpark nicht fehlen.

VW-Emblem und Nummernschild sind Sticker | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Aus 141 Teilen setzt sich der kleine Beetle zusammen. Und analog der großen Variante gefällt mir die Front richtig gut. Von der Seite aus betrachtet denkt man womöglich nicht zuallererst an einen Käfer – aber in einer solch kleinen Maßstäblichkeit vermochte es LEGO, viele Details umzusetzen, etwa das Trittbrett an der Seite. Auf beiden Seiten kommen hier Sticker zum Einsatz, um die Rundung nachzuzeichnen. Insgesamt sind es dann doch sieben Sticker – für ein Set dieser Größenordnung nicht gerade wenig.

Käfer voll beladen | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Die Rückseite geht ebenfalls in Ordnung – für die Stoßstange bedarf es genau eines Teils: Passt wie angegossen.

Rückseite | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Oben auf dem Dach befinden sich dann noch die Kühlbox und das Surfbrett – und hier gibt es gar einen löblichen Unterschied im Vergleich zum großen Bruder: Das Surfbrett kann befestigt werden, beim großen Modell liegt es nur locker auf.

Rundteil | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

LEGO Creator VW Mini-Käfer 40252 und Maxi-Käfer 10252 | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Unter dem Strich bleibt ein kleines Fahrzeug, das knuffig aussieht. In das Azurblau kann ich mich sowieso reinlegen – und positiv darf angemerkt wagen, dass der Käfer sehr gut rollt. Nur Türen oder Motorhaube lassen sich freilich nicht öffnen. Gute Fahrt!

Hinweis: Noch bis zum 20. April (oder solange der Vorrat reicht) gibt es diesen kleinen Volkswagen Käfer ab 40 Euro Einkauf kostenlos im LEGO Online Shop – zudem werden dreifache VIP-Punkte bei jedem Einkauf gesammelt.

Urlaub! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com