Am „Back to the Future“-Tag reisen wir zurück und präsentieren das Review zum „Zurück in die Zukunft“ DeLorean: Wer das Set verpasst hat, sollte einfach Doc Brown ausfindig machen.

Auch Lego kann bekanntermaßen schon eine jahrzehntelange Vergangenheit aufweisen. Insofern überrascht es nicht, dass im Rahmen der Cuusoo-Reihe – mittlerweile Lego Ideas – im Jahre 2014 das spacige Vehikel aus „Zurück in die Zukunft“ („Back to the Future“) erschienen ist.

Die Kult-Triologie, die Mitte der achtziger Jahre startete, bot unter anderem die DeLorean DMC-12-Zeitmaschine auf. Und just jene lässt sich in den Varianten aller drei Filme nachbauen. So denn man das mittlerweile nicht mehr erhältliche Set erstanden hat – oder bei Ebay stolze Preise bezahlt.

Originalgetreues Heck des DeLorean | © Andres Lehmann

Originalgetreues Heck des DeLorean | © Andres Lehmann

Das Edelstahl des Originalgefährts findet sich in den Grautönen des Lego-Sets wieder, auch die Silbernuancen wurden perfekt aufgegriffen. Das Zusammenbauen des Sets dauert gut eine Stunde – und viele Kniffe zaubern dem Lego-Freund ein Lächeln ins Gesicht.

Zeitreisemaschine aus der Vogelperspektive Vogelperspektive | © Andres Lehmann

Zeitreisemaschine aus der Vogelperspektive | © Andres Lehmann

So lassen sich die Türen tatsächlich anheben – und die Reifen einklappen. Die Zeitmaschine ist nach Fertigstellung robust, nur die zwei Verstrebungen auf der Motorhaube sitzen womöglich einen Tick zu locker, da sie am oberen Ende nur aufliegen.

Zahlreiche Details wurden nachempfunden | © Andres Lehmann

Zahlreiche Details wurden nachempfunden | © Andres Lehmann

Die Innenausstattung der Zeitmaschine derweil begeistert – so kommt das Gefährt mit vielen – teils auch bedruckten – Sondersteinen inklusive Zeituhr des Weges. Und Marty McFly und Dr. Emmett L. „Doc“ Brown dürfen als Minifiguren natürlich auch nicht fehlen.

Die Teile für einen Umbau liegen bei | © Andres Lehmann

Die Teile für einen Umbau liegen bei | © Andres Lehmann

Ein wenig schade derweil ist, dass keine Glasscheiben verbaut sind. Dies ist vermutlich der Komplexität der Zeitmaschine geschuldet. Ein weiterer kleinerer Kritikpunkt: Es gibt keine Lenkachse. Doch genug „gemeckert“: Sehr löblich ist, dass dennoch viele Technik-Elemente in das Set integriert wurden, so dass einmal mehr durchaus von einem „Spielzeug für Erwachsene“ gesprochen werden darf – an dem freilich kleinere Erdenbürger auch ihre Freude haben werden.

Kultiges Gefährt | © Andres Lehmann

Kultiges Gefährt | © Andres Lehmann

Die DeLorean Zeitmaschine aus „Zurück in die Zukunft“ (Artikelnummer 21103) besteht aus 401 Teilen – inklusive einer aufwendig gestalteten Bauanleitung nebst Zusatzinformationen zu den Filmen.

Für alle Filmliebhaber mit Lego-Affinität so denn führt im wahrsten Sinne des Wortes kein Weg an der DeLorean Zeitmaschine vorbei. Selbst, wer einen Film der Triologie bevorzugt, kann die Zeitmaschine dank der mitgelieferten Steine individuell anpassen: Abgefahren.

Ach so, heute ist übrigens der 21. Oktober 2015.

Marty McFly und Doc Brown vorm DeLorean | © Andres Lehmann

Marty McFly und Doc Brown vorm DeLorean | © Andres Lehmann

Du spielst noch mit Lego? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns bei Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram.