Das motorisierte LEGO „Sikorsky/Westland Sea King Coast Guard Helicopter“ MOC kommt mit Power Functions Motorisierung angeflogen und landet Ende November in Borken – Bilder und Interview.

Rettung auf hoher See gestaltet sich schwierig – doch dank des neuen LEGO Helikopters von Marcus Paul naht Hilfe für in Seenot geratene Minifiguren. Der LEGO „Sikorsky/Westland Sea King Coast Guard Helicopter“ kommt mit fantastischer Power Functions Motorisierung und vielen Details angeflogen.

Marcus, Aussteller der so langsam aber sicher nahenden Zusammengebaut 2016, war so nett, und hat einige Fragen zu seiner neuesten Kreation beantwortet.

Sea King Hubschrauber im Miniaturen-Maßstab | © Marcus Paul

Sea King Hubschrauber im Miniaturen-Maßstab | © Marcus Paul

Wie bist du auf die Idee gekommen, einen amerikanischen Rettungshubschrauber nachzubauen?

In erster Linie bin ich Autobauer, aber mir ist immer daran gelegen, mein Spektrum zu erweitern. Das Themengebiet City bietet ja eine Fülle von Möglichkeiten, insofern habe ich mich auch schon als Architekt, Eisenbahn- und Monorailkonstrukteur sowie als Yacht- und Flugzeugbauer betätigt. Ein Hubschrauber fehlte noch im Portfolio, und da kam natürlich nur ein Klassiker wie der Sea King in Frage. Das Format eines „mittelschweren Transporthubschraubers“ ist zudem vermutlich das kleinste, das eine Motorisierung erlaubt.

Power Functions sind demnach „an Bord“ – was war die größte Herausforderung bei der technischen Umsetzung?

Es gab – wie immer bei solchen Modellen – mehrere Herausforderungen, etwa die Platzierung des Batteriekastens, der zum Batteriewechsel herausnehmbar und zudem von außen zugänglich sein muss, damit man ihn einschalten kann. Am meisten Zeit gekostet hat mich jedoch die Konstruktion des Heckrotors, zumal die Antriebswelle durch den „Knick“ im Heckausleger geführt werden muss. Es hat ziemlich lange gedauert, bis alles so austariert war, dass der Heckrotor einigermaßen gleichmäßig lief.

Und eine Frage brennt mir natürlich unter den Nägeln: Wird dein neues MOC auf der Zusammengebaut 2016 zu sehen sein?

Der Termin im November war mit ein Grund dafür, dieses Projekt jetzt anzugehen, insofern wird der Sea King selbstverständlich einen gebührenden Platz im gemeinsamen Flugfeldprojekt mit Gábor Horváth und Steffen Kasteleiner bekommen. Darauf freue ich mich besonders, schon weil so etwas – zumal in den geplanten Ausmaßen – auf Lego-Ausstellungen eher selten zu sehen ist.

Ein wahrlich abgehobenes MOC: Brick on!

Du spielst noch mit Lego? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns gerne bei Twitter, Facebook, YouTube (E), YouTube (D) oder Instagram.