Lego verkündete seine Umsatzzahlen fürs erste Halbjahr: Alles scheint großartig zu laufen in Billund. Und zwei Asse hat der Spielzeughersteller für 2015 noch im Ärmel.

Lego hat am heutigen Tagen kein neues Set veröffentlicht – sondern Zahlen. Und diese sprechen für sich: Der Umsatz betrug in der ersten Jahreshälfte 1,9 Milliarden Euro. Dabei konnten sich Konzernchef Jørgen Vig Knudstorp und rund 15.000 Mitarbeiter über einen Gewinn von 476 Millionen Euro freuen.

In Billund sind also nicht nur die Minifiguren aus dem Häuschen. Vor allem Lego City, Creator oder Technic liefen gut. Und auch neue Reihen wie Elves verhalfen zu dem besten Ergebnis des Konzerns in einem ersten Halbjahr.

Und wenn nun bedacht wird, dass in Kürze Lego Dimensions und die neuen „Star Wars“-Sets zu „Das Erwachen der Macht“ erhältlich sein werden, besteht wohl kaum ein Zweifel daran, dass das Jahr 2015 zu einem Rekordjahr für den dänischen Konzern werden könnte.

Klötzchen werden also weiter munter gestapelt.

Du spielst noch mit Lego? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns bei Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram.