Die Reichweite von zusammengebaut.com ist in den letzten zwölf Monaten massiv gestiegen. Das freut uns ungemein, stecken wir doch jeden Tag viele Stunden Arbeit in diese Seite.

Ein Umstand beunruhigt aber mich, der hauptberuflich an der Seite werkelt, und Matthias, Roland und Michael, die mich in ihrer knapp bemessenen Freizeit wunderbar unterstützten: Der Tonfall in den Kommentaren wurde zuletzt rauer, teils beleidigend und im Ausdruck zuweilen absolut unangemessen. Ich wurde gar anonym angefeindet, was mich ein wenig traurig macht.

Diese Website soll ein Ort sein, an dem sich über ein Hobby, ein Spielzeug und ein Tool, wie es mir Bjarke Ingels im Interview so schön erklärt hat, informiert werden kann! Und wer nur her kommt, um seine, um es einmal nett zu formulieren, schlechte Laune zu verbreiten, der möge sich bitte woanders austoben.

Mich freut es so ungemein, dass mir etwa Mütter oder Väter schreiben, dass sie gemeinsam mit ihren Kindern auf zusammengebaut.com schauen, was es Neues aus der LEGO-Welt gibt. Doch egal ob nun Shopping-Artikel oder Set-Neuheiten: Kritische Stimmen sind völlig in Ordnung, Pro- und Contra-Argumente gehören dazu. Aber in den letzten Wochen mussten wir dutzende Kommentare löschen, da sie völlig daneben waren.

Wir berichten mit bestem Wissen und Gewissen über Shopping-Angebote. Wem aber, beispielhaft, 25 Prozent Rabatt auf einen Technic Porsche nicht genug sind, der muss doch nicht kaufen! Niemand wird gezwungen, etwas von LEGO zu erwerben, egal ob im Laden, über einen unserer Shop-Links oder sonstwo. Aber wieso anderen die Freude an einem Angebot madig machen? Exemplarisch sei hier der LEGO Online Shop angeführt, auf den einige Leser zuletzt fast schon eingeprügelt haben.

Mich erreichten Zuschriften von treuen Stamm-Lesern, die sich über den neuen rauen Umgangston in den Kommentaren beschwert haben: Alarmierender geht es nicht!

Besagtes Beispiel: Der LEGO Technic Porsche kostet am heutigen Tage 224,99 Euro. Zudem landet das Santa Polybag im Warenkorb und obendrein werden VIP-Punkte im Gegenwert von gut 10 Euro gesammelt. In manch anderem Geschäft kostet der Porsche aktuell 209 Euro, UVP 299,99 Euro. Nun kann ein Leser gerne schreiben, dass ihm das bei LEGO direkt noch immer zu teuer ist, weil er keine Lust auf ein Weihnachtsmann Polybag hat und keine VIP-Punkte sammelt – völlig in Ordnung. Aber nein, mich erreichen noch nächtens Zuschriften, die unterstellen, wir würden hier doch nur massiv LEGO unterstützen, weil wir quasi ein verlängerter Arm seien. Ich habe das einmal sehr wohlwollend wiedergegeben, der Wortlaut war natürlich ein anderer. Wir sind unabhängig und haben schon oft Dinge kritisiert. Über die Verfügbarkeit des Falken etwa sind auch wir nicht glücklich, aber bedenkt bitte: Es gibt nicht nur AFOLs, sondern auch viele, viele, viele Kinder, die mit LEGO spielen!

Regelmäßig findet ihr Shopping-Angebote auf dieser Seite, egal ob nun von LEGO direkt, Kaufhof, ToysRUs, Amazon und weiterer Anbieter. Wir sind euch stets dankbar für Hinweise. Unser Ansinnen ist es natürlich, dass ihr kein gutes Angebot verpasst. Vor allem geht es uns aber um die bunten Steine, die großartigen Kreationen von Baumeistern und den Spaß am Zusammenbau, was sich anhand der Gewichtung bei den Artikeln zeigt.

zusammengebaut.com ist kostenlos, ihr müsst euch nirgends registrieren und wir haben ganz wenige Werbebanner auf der Seite. Bei uns wird es auch zukünftig keine Paywall geben, zu keinem Zeitpunkt wird eine Registrierung für Kommentare notwendig sein und wir wünschen uns einzig einen fairen Umgang miteinander.

Kommentare wurden in den letzten Monaten ohne Prüfung automatisch freigegeben – davon müssen wir nach den Entwicklungen der letzten Wochen nun leider (vorerst) Abstand nehmen. Jeder Kommentar wird vor der Freigabe geprüft. Zudem wird die Kommentarfunktion unter einem Artikel geschlossen, sollten unsachgemäße Kommentare verfasst werden. Unter einigen Artikeln werden wir die Kommentarfunktion von Beginn an sperren (erkennbar an der fehlenden Sprechblase in der Übersicht). So handhaben es sehr viele Kollegen aus dem News-Sektor, und leider bleibt uns da auch keine andere Wahl. Ich werde zukünftig wie bisher auch alle Nachrichten fernab von Kommentaren beantworten, insofern sie sachlich sind. Unser Kontaktformular findet ihr unten, wie gehabt ohne den Zwang, eine E-Mail-Adresse anzugeben. Sollte sich die Lage in den Kommentaren entspannen, werden wir die Situation neu bewerten. Aber Beschwerden von Lesern sind das i-Tüpfelchen. Es soll sich hier jeder wohl fühlen, auch solche Leser sind herzlich willkommen, die sich nicht täglich mit LEGO beschäftigen.

Wichtig aber ist: Direkte Anfeindungen, Unterstellungen und Beleidigungen werden wir zu keinem Zeitpunkt auf zusammengebaut.com dulden.

In zehn Tagen ist Weihnachten, ich bin ob des aktuellen regnerischen Dezember-Wetters auch nicht erfreut. Aber besucht bitte diese Seite, um euch ein wenig vom Alltag abzulenken und Neuigkeiten rund um die bunten Steine zu lesen, nicht, um hier euren Unmut über alles auszulassen. Wir werden auch fortan nicht über Klon-Produkte berichten und bei uns werden keine Militär-Themen behandelt. Gewinnspiele wird es selbstverständlich weiterhin geben, bei denen eure Kreativität und Freude an LEGO gefragt sind. Und wir freuen uns auf viele Kommentare, gerne auch kritisch: Aber sachlich.

Ich bitte um Euer Verständnis. Mir ist dieser Schritt nicht leicht gefallen, da er ganz gewiss zulasten der Reichweite geht. Aber bei allem, was aktuell in der Welt los ist: Die Freude an meinem Hobby lasse ich mir nicht nehmen. Darum gibt es zusammengebaut.com.

Brick on!

Du hast ein neues LEGO MOC gesichtet, bist über ein Shopping-Angebot gestolpert oder hast ein anderes steiniges Thema auf dem Herzen? Wir freuen uns auf deine Nachricht.