LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

LEGO City Sommer 2018: Zurück in die Arktis

City | © LEGO Group

LEGO City: Im Sommer geht es zurück in Arktis, mit dem großen Erkundungsfahrzeug 60194 und der mobilen Forscherstation 60195 erscheinen unter anderem zwei große Sets: Übersicht.

Über die beiden neuen Züge und das Krankenhaus als Sommer 2018 Neuheiten haben wir schon berichtet – doch es gibt ab Juni noch eine weitere neue LEGO City Themenwelt – die Arktis.

Nach einigen Jahren Pause geht es also zurück ins Eis – und auch wenn sich das Prozedere aus 2014 thematisch recht schnell wiederholt, so unterscheidet sich die Aufmachung der Sets. Ein großes Basislager aber wird es erneut geben – angelehnt an andere Themen, die sich für den heranwachsenden Nachwuchs ebenfalls stetig wiederholen, Stichwort Polizei.

LEGO City Arktis

Arktisches Gletscher Fahrzeug 60190
Arktis Erkundungsteam 60191
Arktische Eismaschine 60192
Lufttransport aus der Arktis 60193
Großes Erkundungsfahrzeug 60194
Mobile Forscherstation 60195

Und noch ein Spoiler: Achtung, Mammut! 🙂


Ein ganz wichtiger Hinweis: Bitte veröffentlicht keine Links zu Seiten, die geleaktes Bildmaterial mit „Highly Confidential“-Stempel veröffentlichen. Wir bitten hier ausdrücklich um euer Verständnis. Als anerkannte LEGO Fan Media Seite ist es uns nicht gestattet, geleaktes Bildmaterial zu veröffentlichen. Wir listen hier lediglich die Set-Nummern und übersetzen Namen.


Ich fand die letzten Artkis-Sets richtig klasse und freue mich auf die Neuauflage. Was denkt ihr? Äußert euch gerne in den Kommentaren.

Andres Lehmann

Leadgitarrist bei „The Rolling Bricks“

19 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Ich hätte aber gerne mehr Straßenbau, -reinigung und sowas… Mensch Lego, ich fange doch gerade mit einer Stadt an… wie soll denn das hinhauen mit einem Arktis Set?

    • Der Begriff „LEGO City“ ist auf jeden Fall dehnbar, das gilt aber auch für den Dschungel… 😉

      • Deshalb war ich etwas genervt vom Angebot 2017. Dschungel, Vulkan… Die Wasserwacht oder was das ist/war geht noch in meine Story rein, wobei eher in 3-4 Jahren, wenn ich mich mal an sowas wie eine Küste mache. Die Bergpolizei wäre vielleicht etwas, wenn ich mich an einen Berg (der als Tunnel für den Zug dienen soll) mache, dann passt das in meine Welt ;).

  2. Vielleicht gibt’s dann ja auch einen Säbelzahntiger … hmmmmm … 😉

  3. Für mich kommt das Thema zu schnell wieder. Eine Cargohafenanlage oder ein neues Baustellenthema wären toll. Farm/Bauernhof war auch schon lange nicht mehr. Und wenn man schon bei den Forscher und Entdeckerszenario bleiben will, wäre die Wüste noch dran. Arktis, Berg, Sumpf, Vulkan, Dschungel, Tiefsee waren bereits schon. Gibts noch mehr Ideen?

  4. die eigentliche meldung bei den neuen arktis sets sind doch die neuen eiszeitlichen viecher die wir bekommen. der prähistorische zoo wächst. 🙂

    • Was hat Lego eigentlich so an Tieren zu bieten? Da ich meine Freundin in meine.. äh unsere Lego City involvieren möchte, kam die Frage nach einem Zoo oder einem Bauernhof. Pferde, Affen, Papageien und Oktopoden fliegen in meinen alten Legokisten rum, aber gibt es auch Schweine oder so?

      • Schweine, Kühe, Pferde, Ziegen, Hühner, Hasen, diverse Hunde und Katzen, Tiger, Leoparden, Panther, Pumas, Elefanten, Strausse, Dromedare, verschiedene Affen, Papageien, Eis-, Braun- und Schwarzbären, Stinktiere, Möwen, Frösche, Schlangen, Spinnen, Ameisen, Skorpione, Krokodile, Mäuse, Pinguine, Fische, Krebse, Hummer, Rochen, Delfine, Haie, Sägefische, Kraken, Fledermäuse, Eulen, Seesterne …

        Ist doch schon was zusammengekommen über die Jahre!

  5. Ja, das Thema wiederholt sich schon ein wenig schnell, aber da es dieses mal ja wirklich auch um die Suche nach Relikten aus der Eiszeit zu gehen sein scheint, ist der Fokus schon ein wenig anders. Und das Erforschen und Entdecken ist gerade bei einer jungen Zielgruppe sehr beliebt.
    Es stellt sich bei mir aber vielmehr die Frage, warum man das unter dem CITY-Banner laufen lässt. Es wäre doch viel interessanter, wenn man z. B. unter dem Namen EXPLORER, ADVENTURE oder EXPEDITION (wie damals die ORIENT EXPEDITION) nach und nach verschiedene Teile der Erde erforschen kann. Das ganze wäre sogar inhaltlich extrem ausbaufähig. Man könnte ein festes Forscherteam mit konkreten Charakteren etablieren. Dieses Team erlebt Abenteuer rund um den Globus und muss sich gegen fiese Grabräuber, Umweltsünder und ähnliches wehren. Das hätte sogar viel Potenzial für lehrreiches Begleitmaterial wie Bücher und unterhaltende TV-Serien.

    • Gute Idee. Aber leider DEINE Idee. Ich habe Lego schon vor einiger Zeit mal geschrieben und mir neben City eine eigene Reihe wie z.B. ‚Animal‘ bzw. ‚Animals‘ gewünscht. So könnten Zoo, Zirkus, Safari, etc. nach und nach abgehandelt werden. Das wäre doch ebenfalls unendlich ausbaubar. Die Antwort kam ziemlich prombt. Und so wie ich das aus den Zeilen gelesen habe, geht es immer wieder um das “geistige Eigentum“ und m.E. die etwas forsche Bitte am Besten keine Vorschläge an Lego per Mail zu schicken. Ich solle bitte über die IDEAS-Seite solche Dinge einreichen. Insofern scheinen mir alle direkt an Lego übermittelten Wünsche als auch alle in den Foren thematisierten Wünsche vermutlich nie umgesetzt zu werden, da Lego die Angst hat hier den Vorwurf einzufahren, die Produkte entsprächen nicht Ihrem eigenen geistigen Eigentum. Aber das ist nur meine Ansicht.

      In jedem Fall würden sich so aber auch die sehr, sehr häufig wiederkehrenden Themen wie z.B. Polizei erklären, die mal in der Stadt, mal im Wald, mal auf einer Insel, mal in der Bergregion und dann auch mal wieder in der Stadt und hoffentlich bal auch mal am Strand (denn eine Strandpolizei gab es ja noch nicht)……ups….jetzt habe ich das hier thematisiert…ich glaube die Strandpolizei ist vom Tisch 🙁

      Ich muss weg. 🙂

      • das mit den tieren ist vermutlich eher einer verkaufstaktik geschuldet. lego packt halt tiere lieber in sets, weil es vermutlich genug afols gibt, die diese sets dann nur wegen der tiere kaufen und den rest über kurz oder lang als teilespender verwenden. und so werden diese sets dann auch automatisch positiver wahrgenommen, nach dem motto: kuck mal, die neuen sets sind super. lauter neue tiere drin.

        aber es wär schon richtig cool sich solche tiere einfach einzeln kaufen zu können, wie das zum beispiel bei playmobil der fall ist, wo man für kleines geld die auswahl zwischen unzähligen tier-packs hat.

        • Da hast du recht. Und was ich bei Playmobil auch erkenne und im Vergleich zu Lego an der Stelle einfach nicht verstehe ist, warum Playmobil scheinbar alle Themen behandelt…sei es Zirkus, Safari, etc. und da scheinbar auch keine Probleme mit dem geistigen Eigentum hat. Lego ist da ziemlich strikt und schließt dadurch viele Themen m.M.n. aus. Das ist echt schade. Soll Lego doch z.B. für einen einzelnen Elefanten 10 -15 Euro verlangen. Die Afols würden zugreifen. Da kann sich doch im Schnitt bezogen auf den Mitteleinsatz und der Entwicklung nur einer einzelnen Sache am Ende genauso viel Umsatz und Gewinn erschließen. Die Entwicklung eines ganzen Sets inklusive Verpackung und Vermarktung kostet schließlich auch. Der Teile-Shop läuft von sich und muss nicht groß beworben werden.

    • Ich denke, das wird unter dem „City“-Label vermarktet, weil es letztendlich doch alles im selben Universum spielt, nämlich in der Gegenwart auf der Erde.
      So wäre es durchaus vorstellbar, dass der Schwerlasttransporter 60183 bis an die befahrbaren Teile des Urwalds oder der Arktis fährt, oder dass ein Safari-Mobil seine Expedition in der Stadt startet.

      Damit ist es auch klar abzugrenzen von anderen Themengebieten wie Ritter, Western oder Piraten, die alle in einer anderen Epoche spielen.
      Auch die von dir genannte Orient Expedition würde ich vom Stil der Fahrzeuge her eher in die 30er Jahre schieben.
      Hier würde so ein moderner Hubschrauber-Transport – mal von den Möglichkeiten der kindlichen Phantasie abgesehen – kaum ins Bild passen.

      Gemeinsam haben die City-Sets auch, dass sie alle mehr oder weniger die wirkliche Realität zum Vorbild haben, womit sie sich wiederum von Phantasie-Themen wie Space, Ninjago oder Nexo Knights abheben.

      Von daher, „City“ ist einfach alles, was in der realen Gegenwart spielt.

  6. Leider nix für mich dabei. Eine Arktis passt nicht in meine Stadt^^ Und die beiden Züge sind jetzt auch nicht so der Hit :/ Na ma schauen was noch so kommt… ich hoffe ja noch auf einen Zurück in die Zukunft Zug 😀

  7. Eine Frage Offtopic…
    Wir fahren dieses Jahr das erste mal selbst zur Spielwarenmesse.
    Kommt man in den LEGO Showroom auch als „normaler Fachbesucher“ oder braucht man dafür dann nochmals eine spezielle Einladung seitens LEGO ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.