LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

Die Zukunft von LEGO Technic: Eure Meinung ist gefragt!

lego-technic-42110-land-rover-defender-2019-zusammengebaut-andre-micko zusammengebaut.com

LEGO Technic 42110 Land Rover Defender: Startklar! | © André Micko

Wie soll es in euren Augen mit LEGO Technic weitergehen? LEGO hat eine neue Umfrage gestartet.

Seit vielen Jahrzehnten flankiert LEGO Technic die System-Sets und hier und dort gibt es auch Verschmelzungen, wie etwa zuletzt beim 10295 Porsche 911 gesehen.

Fragen über Fragen

Nun möchte das LEGO Technic Team von euch wissen: Wie soll es weitergehen? Welche Lizenzen und Modelle wünscht ihr euch? Ist euch etwa Conrol+ bei Modellen wichtig? Und welche Technologie fehlt euch bei Technic-Sets? Hier findet ihr die Umfrage ✏️

LEGO Technic Feedback

Das LEGO Technic Team bittet um euer Feedback zu elf Fragen. Die Umfrage sollte etwa fünf Minuten dauern und läuft bis zum 7. März. Bitte teilt eure Meinung mit der anderer LEGO Technic Fans.


lego-technic-42115-lamborghini-sian-fkp-37-2020-herkules-kassel-nordhessen-zusammengebaut-matthias-kuhnt zusammengebaut.com

LEGO Technic 42115 Lamborghini Sián FKP 37 | © Matthias Kuhnt

LEGO Technic Bugatti Chiron 42083 | © Andres Lehmann

My friends all drive… Porsche! | © Andres Lehmann

LEGO Technic 42125 Ferrari 488 GTE „AF Corse #51“ | © André Micko

Kran-Fuhrpark! | © André Micko

Eure Meinung

Die Umfrage ist euer direkter Draht nach Billund. Und solltet ihr obendrein Ideen haben, äußert euch auch gerne sachlich in den Kommentaren.

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

36 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Hi andres,
    Gibts die umfrage auch in deutsch?? Wenn nicht muss ich in englisch antworten??
    Danke und grüsse
    Stefan

  2. Erledigt. Bin mal gespannt, was dabei rumkommt. Ob die im hohen Norden wirklich auf uns hören?

  3. Ich liebe technische Spielereien, aber mit Control+ und die Modelle für die es genutzt wird werde ich nicht richt warm. Die letzten Technikmodelle wo alles gestimmt hat (Bauspass, Ergebnis und Preis/Leistung) waren für mich der Schaufelradbagger und der rote Kran. Lizenzen sind für mich bei richtigen Technikmodellen irgendwie irrelevant. Liegt aber auch daran das mich beispielsweise für Automarken nie interessiert habe sondern die Funktionen interessanter finde. Da ist mir ein Mehrwert wichtiger als eine Marke. Daher sind alle aktuellen Technikmodelle ziemlich uninteressant für mich.

    • Genau so denke ich auch!
      Bau gerade den 42009, den ich bei ebay gebraucht gekauft habe, ein Traum!
      Ich bin mit dem Schauffelradbagger wieder zu Lego Technic gekommen aber aktuell ist kein einziges interessantes Set auf dem Markt.
      Ich habe beschlossen mir jetzt die guten alten Modelle gebraucht zu kaufen.

    • Ich habe denen auch veschrieben, dass unlizensierte Autos und Maschinen weitaus interessanter wären als nur die teuren lizensierten Sets

  4. In 5 Minuten hab ich es nicht geschafft, aber die Fragen sind zum Teil auch „komisch“ gestellt. Da braucht man schon länger, wenn man da wirklich drauf eingehen will 😉
    Zum Beispiel Frage 2. Wenn ich Boot sage, kann das alles sein. Ein Speedboot ohne Funktionen oder ein Forschungsschiff mit Rädchen und Funktionien überall. Ich hätte gerne letzteres zu einem vernünftigen Preis.
    Auch Frage 1 war für mich merkwürdig. Mir ists schnuppe, ob auf dem Bagger Volvo draufsteht oder nicht, solange Design, Funktionen und Preis stimmen.
    Überhaupt bin ich mehr darauf eingegangen, dass Funktionen mir wichtiger sind als Display-Modelle wie die Supercars.
    Und Control+ ist einfach zu teuer. Vergleicht man die beiden „ferngesteuerten Autos“ 42095 und 42124 wird einem das klar. Etwa gleiche Teileanzahl und Größe, aber mit Control+ über 50% teurer.
    Und der 42099 ist vom Preis her ja mal ganz gruselig. UVP etwa mit dem Radlader 42030 vergleichbar, bei Funktionsumfang und Teileanzahl gewinnt ganz klar der Volvo.
    Bei Frage 10 hab ich mir dann mal wieder Pneumatik in größeren Sets gewünscht.

    Ich befürchte aber, dass das alles nichts ändert und die nächsten Display-Modelle und 300€+ Teile schon in Produktion sind.
    Den Hydraulikbagger werde ich mir mal ansehen. Das ist für mich Technik!

  5. Ich fände die Idee wie früher Klasse: Wer will betreibt ein Modell ohne Motoren oder Control+, wer das nicht möchte, kann Elektrik dazu separat kaufen und einbauen. Pneumatik wäre mein Favorit, das ist ganz vom Markt weg. Jedoch sollten die Zylinder etwas überarbeitet werden, dass diese eine Art Durchflussminderer haben und die Kolben langsamer bewegt werden (oder Stellventile mit der Funktion drin).

  6. Hallo, also Baustellenfahrzeuge, einen Anhänger für den Arocs, Anbau Werkzeuge für den Claas, vielleicht mal ein Fahrrad oder Motorrad mit Beiwagen (das kippt dann auch nicht um) Akkus und keine Batterien, eine Fernbedienung ohne Smartphone. Preis Leistung muss viel besser werden.
    Und ganz wichtig Lego. Nehmt konstruktive Kritik an.
    Nebenbei auch gerne Piraten und Ritter, aber das ist ein anderes Thema. Gruß

  7. Habe mal GBC (Great Ball Contraption) und bessere Elektronik (aufladbare Akkus, Bluetooth Controller – statt App & Strombetrieb über Kabelversorgung) vorgeschlagen.

    Habe auch erwähnt, dass es für mich keine IPs benötigt.

  8. Hi, woher wisst Ihr, das die Umfrage direkt von Lego ist bzw. die Antworten an Lego gehen ?
    Aus dem Link ist das nicht zu erkennen .

  9. Hab die Umfrage natürlich auch eben ausgefüllt.

    In Kurz: keine Brands, besseres bzw. kein Control+, Dampflokomotive und mechanische Planetenmaschine (Orrery)

    Grundsätzlich erinnert mich die Umfrage aber an folgendes Zitat (welches vielleicht, aber vielleicht auch nicht, Henry Ford attestiert werden kann):

    „Wenn ich die Leute gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie gesagt: schnellere Pferde.“

    Die Fragen sind führungslos und unpräzise gestellt und lassen vermuten, dass hier kein dedizierter Researcher, sondern „nur“ ein motiviertes Team-Mitglied nach besten Wissen und Gewissen versucht hat, die richtigen Fragen zu stellen. Dabei scheint auch nicht ganz klar, auf welches Problem überhaupt Antworten gesucht werden. Die Fragestellungen kitzeln kaum mehr raus als „früher war vieles besser, also lieber wieder solche Sets machen“. Man hätte da viel mehr in Vorleistung gehen müssen, um ein präziseres Fragenpaket mit klareren Leitplanken zu präsentieren.

    Gute (Um)fragen zu erstellen, die wirklich interessante und relevante Antworten erzeugen, ist eine mittlere Kunst. Das Ding hier wird vor allem bestätigen, was eh schon bekannt ist. Leider eine verpasste Chance.

    • Das die Umfrage wirklich schlecht gemacht ist, dachte ich mir auch beim ausfüllen. Andererseits möchte man oft auch nur die eigene Meinung bestätigt haben, was man durch solch eine Umfrageart erreichen kann. Tendenziell würde ich aber auch eher vermuten das die Person, die die Umfrage erstellt hat schlicht keine Ahnung hat was sie tut.

      • Ich hatte im Studium ein Seminar bezüglich Umfragen. Da auch? Woher hast du dein Wissen? Was genau gefällt dir an der Umfrage nicht, und warum? Wie würdest du die Fragen formulieren? Dann wäre es ein gehaltvoller Kommentar, der womöglich weiter hilft. Denn auch die Kommentarspalte hat LEGO im Blick. 🙂

        • Ich schließe mich der Meinung an, dass die Umfrage nicht ganz so optimal ist. Zum einen sind es fast nur Text-Antworten, die bei 10.000 Feedbacks sehr schwer auszuwerten sind (besonders wenn es um eine Preisvorstellung geht) – zum anderen kann man die Antworten nicht einfach hochrechnen auf Grund des Fehlens von Alter, Bildungsstand, Einkommen, Wohnort und so weiter.

          Ich habe schon bei wirklich vielen Umfragen mitgemacht. Zum einen für irgendwelche Hochschularbeiten – zum anderen bei Civey, YouGov und so weiter. Die Umfragen sind allerdings auch länger – dafür kann man diese um Längen besser auswerten.

          Diese Umfrage ist eher dazu gedacht, um ein Stimmungsbild einzufangen und ggf. neue Ideen bzgl. neuer Lizenzen zu erhalten. Weniger um daraus Produktentwicklungen zu starten oder die Technic-Linie grundlegend oder langfristig zu verändern.

        • Ich hatte im Studium auch verschiedene Seminare zu empirischen Untersuchungen, einschließlich Befragungen. Gerade deswegen würde ich mir selbst nicht zutrauen eine gute Befragung durchzuführen 😉

          Auffällig sind wie Freitag schon sagt die vielen Freitextfelder, und die Fragestellung die für mich primär darauf abzielt Input für neue Lizenzen zu bekommen und nicht Lizenzen an sich zu gefährden. Die generelle Richtung in die man sich mit Technik bewegen will, scheint durch die Fragstellung schon vorgegeben und soll damit unterfüttert und nur im Detail konkretisiert werden. Eine wirkliche Befragung hinsichtlich der Zukunft wird durch die Fragestellung und die Freitextfelder schwer, da es halt zu viele verschiedene Antwortmöglichkeiten gibt und dadurch schwerlich eine Auswertung möglich ist. Um aber sinnvolle vorgegebene Antworten vorzugeben und den Fragebogen nicht zu überlasten, ist sehr viel Erfahrung erforderlich. Bin auf das Ergebnis der Befragung gespannt

  10. Hallo Lego Freunde. Wenn ich das hier so lese, sind wir wohl fast alle der gleichen Meinung. Die Lizenzen fressen echt nur Geld. Das kann man lieber in die Produktentwicklung und in die Technik selbst stecken und vielleicht kommt am Ende mal ein Set raus welches auch Technik beinhaltet für einen guten Preis.
    Aber leider ist bei Lego in den letzten Jahren der eigene Profit zu weit in der Vordergrund geraten und das Kerngeschäft „Spielzeug und Spaß“in Vergessenheit geraten.
    Ich persönlich finde das die Detailtreue (sammele vorwiegend Buildings) auf der Strecke geblieben ist. Aber vielleicht, wenn Lego diese Umfrage ernst nimmt, werde ich mir mal wieder ein Technik Set zulegen.

    • Bin absolut mit dir einverstanden, was Lizenzen betrifft. Es braucht wirklich nicht so viele kurzlebige sinnlose Lizenzen. OK, von mir aus kann man Star Wars und 1-2 wirklich bekannte und beliebte Lizenzen behalten, aber die restlichen sinnlosen teuren Lizenzen brauchen wir wirkich nicht. Es ist besser, wenn Lego wieder die „Basics“ richtig macht. Technik-Sets, die auch den Namen wirklich verdienen(mit vielen Funktionen usw.). Auch CITY war zwischen 2005 und 2013 viel besser als heute….

      • Genau das habe ich auch bei dieser Umfrage zu verstehen gegeben. Einige Fragen dort wären überflüssig gewesen, wenn man bei Lego das Wort „technic“ verstehen würde. Ich hoffe das Lego auch diese Kritik annimmt und daran wirklich arbeitet. Ein erster Schritt ist vielleicht diese Umfrage.

      • „…von mir aus kann man Star Wars und 1-2 wirklich bekannte und beliebte Lizenzen behalten, aber die restlichen sinnlosen teuren Lizenzen brauchen wir wirkich nicht.“
        Okay. Welche Lizenz würdest du aufgeben? Harry Potter, Disney, Minecraft, SuperMario oder soll es bei den Speed Champions nur noch schnelle Flitzer geben?
        …oder sollen die Minions, Marvel und DC lieber verschwinden? Bin echt neugierig wie du dich entscheidest und deine Entscheidung den Fans erklären würdest.
        Ich empfehle dir bei deiner Entscheidungsfindung auch mal die Kommentare im Blogpost auf Ideas zur Entscheidung der 2. Reviews durchzulesen, um eine Idee zu bekommen wie hoch die Erwartungshaltung mancher Fans ist.
        Also, wie entscheidest du dich?

  11. Also hab gerade mal mitgestaltet… 😉

    Einfach mal seine Meinung frei heraus ausdrücken, fand ich gerade schon klasse. Danke Andres, auch wenn ich gerade permanent aus meinen Gedanken gerissen werden, weil meine Frau gerade in der Dachrinne steckt… 🙂

  12. Habe mir mal eine Boeing Osprey als Küstenrettungsedition gewünscht. Habe das Gefühl das könnte klappen.

  13. Wenn man schon die Chance bekommt, muss man sie auch nutzen – check!

    Ich habe einfach mal den Wunsch geäußert, dass ich eine Serie mit kombinierbaren GBC Modulen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade klasse fände – warum sollte so etwas nicht ähnlich interessant sein wie die Kugelbahnen, die es von anderen Herstellern gibt? Bei LEGO wäre es sogar gegeben, dass man selber durch das System viel kreativer umbauen und ergänzen könnte.

    Jeder, dem man so GBCs zeigt ist hin und weg, es wäre ideal für eine umfangreiche Serie – warum da noch keiner bei LEGO drauf gekommen ist frage ich mich seit Jahren!

  14. Ich habe nur einen Wunsch…

    Eine Mercedes G-Klasse, im gleichen Maßstab wie der Bugatti, Lambo und Co.

  15. eien wir doch ehrlich. Die Technic.Modelle, die es in den 80ern gab, wo man selber kurbeln musste, ob einen Kranausleger ausfahren zu können oder die Sschaufel auf und ab bewegen zu können, die gibt es nicht mehr und ich glaube, dass diese Zeit auch vorbei ist.

    Was will man bei Technic auch immer machen? Einerseits wird kritisiert, dass jedes Jahr gefühlt ein Kran rauskommt. Aber was will man bei Technic auch anders machen, als irgendwelche Baumaschinen, Bagger, Radlader etc.

    Ja, ich habe Brands angegeben
    Ja, ich würde mir eine Neuauflage der Air-Technic-Claw wünschen oder dem Backhoe Ladder mit Control+
    Ja, ich finde Control+ toll, aber ja, Fernbedienung und langer Support wäre wünschenswert.

    Wenn ich meinen alten „Truck“ bzw. roten Unimog ansehe… was hatte der für Funktionen? Ladepritsche hoch und runter, das Frontgerät hoch und runter. Das ist alles. Und?

    Hier wird sich genörgelt, gemeckert, geschimpft, wenn ein Lego-Technic Auto veröffentlich wird, dessen TÜren man öffnen kann, einen Motor hat, Gangschaltung etc. Was hatten die reinen Fahrzeuge früher? den typischen 6-Zylinder und dann vielleicht noch Federung. Was ist der Unterschied zum Ferrari, den Super-Cars und damals?

    Ich finde, man sollte auch die Kirche im Dorf lassen.

  16. hab als Brand Caterpillar angegeben. Und vorgeschlagen Technic mit City zu kombinieren.
    Bei Lego City Undercover fährt man auch mit einer Minifigur einen Technik Bagger. Auf diese Mixtur warte ich seit Jahren…
    Pneumatic und den Einsatz von Magneten habe ich ebenfalls gewünscht. Stellt euch eine Magnetschwebebahn vor oder einen City Containerbahnhof mit vielen Technik Funktionen

  17. Ich hab mir auch ein paar Dinge gewünscht wie Karussels, Riesenrad, Uhrwerke. Ist doch viel besser als das nächste Supercar. Die sind bei Creator Expert eh besser aufgehoben.

  18. Möchte gerne wissen warum keine großen Modelle mehr kommen. Und zum Liebherr bagger der Muldenkipper kommt

  19. Das größte Problem der Technic-Reihe ist das es keine Technic mehr ist. Wenn man sich zum Beispiel die letzten Neuheiten anschaut gibt es gefühlt 100 Autos und dann einen kleinen Frontlader. Und was haben die die Auto für Funktionen? Sie fahren. Also da kann man doch so viel rausholen, gehen die Entwickler nicht vor die Tür da gibt es doch so viele Möglichkeiten. Und dann diese ( meine Meinung) hässlichen und überteuerten Supercars. Die sollten wirklich bei Expert laufen. Da gibt es ja schon einige schöne Modelle. Ich mein was soll auch diese Umfrage, Lego brauch sich doch nur die Bewertungen auf ihrer eigenen Homepage anschauen, das sagt doch so viel aus.

  20. Hallo ich finde lego technik einfach kull weill es immer wieder neue modelle gibt so wie der laborginni sian und der bugatti chiron und der porsche gt 3 rs und ich wünsche mir das es mal einen bmw gibt oder einen dogge hellkat oder eine lego techik titanic und ein lego techik london bus

Schreibe einen Kommentar zu Frank Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.