LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

Sommer Gewinnspiel: Alle Infos!

Dieses spielbare LEGO Piano hat die magische Marke geknackt

lego-piano-donny-chen zusammengebaut.com

LEGO Piano | © SleepyCow / LEGO Ideas

Bei LEGO Ideas hat das spielbare LEGO Piano die Hürde von 10.000 Unterstützern genommen: LEGO prüft nun, ob eine Realisierung möglich ist.

Das spielbare LEGO Piano von Donny Chen hat auf der Ideas Plattform die magische Marke von 10.000 Unterstützern geknackt.

Lego Piano

Der Entwurf nebst Power Functions Unterstützung liegt nun auf dem Schreibtisch von LEGO und im Verlaufe des nächsten Jahres wird sich LEGO dazu äußern, welche Ideen der dritten Review-Phase des Jahres 2018 als Sets veröffentlicht werden.


lego-ideas-playable -lego-piano-sleepycow zusammengebaut.com


Neben LEGO ist die Musik meine große Leidenschaft, ich selbst habe zwar eine Orgel, jedoch nie ein Piano besessen. Ein Traum würde hier für mich in Erfüllung gehen! Insofern drücke ich alle Daumen, wenngleich die Anzahl von 2,798 Teilen schon sehr hoch gegriffen ist. Sei es drum: Ich wäre ein Käufer der ersten Stunde, denn dieser Entwurf ist Musik in meinen Ohren!

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

10 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Eine Realisierung wäre ein Traum. Megageile Idee!

  2. Ich drück die Daumen. Meinen Vote hat es bekommen !

  3. Genial, einfach nur Genial.
    Und genau wegen solchen MOCs liebe ich Lego.
    Hut ab für diese Konstruktion und deren Umsetzung.
    Ich würde es allein der Technic und Umsetzung kaufen. Echt toll.

  4. Tolle Idee und tolle Umsetzung. Wäre schön, wenn das als Set rauskommt. Beim Buch hat es ja auch geklappt… Das finde ich sogar noch besser.

  5. Als passionierter Klavierspieler wäre es natürlich ein Meilenstein in Sachen LEGO!
    Aber ich sehe ein ganz ganz großes Problem, was eine Verwirklichung ziemlich sicher verhindert: Die Saiten. Ich kann mich nicht erinnern, dass LEGO etwas „Nicht-Lego-Artiges“ in seine Sets einbaut. Solange die es also nicht schaffen, metallene Saiten in ihr Programm aufzunehmen, sehe ich Schwarz… leider!!!
    Und für mich ist die Stabilität der Brick-Verbindungen zu schwach, um ein – nehmen wir als Beispiel – LEGO-Seil so zu spannen, dass es einen Ton erzeugen kann =(

  6. Gold. Einfach nur gold!

  7. Einfach genial!
    Drücke auch die Daumen…

  8. @eXse: Also Lego hat immer wieder Teile verbaut die nicht aus „Lego“ sind, so waren z.B. beim Piratenschiff die Segel aus Stoff und das Ankerseil sowie die Tekelage aus schwarzer Schnur.
    Auch Burgen, Kräne oder diverse Techniksets hatten Fäden und Schnüre, also wo liegt das Problem? 😉

    • Sage ich ja… und alle diese Teile sind von Lego, nicht aus Hartplastik aber von Lego!
      Nur denke ich nicht, dass sie anfangen Saiten herzustellen. Das wäre viel zu umständlich; und Einkaufen würde sich für das eine Set nicht lohnen.
      Also müssen sie es zwangsläufig ohne Funktion oder gar nicht realisieren.

      • Schau‘ im Video noch mal genau hin: Das sind keine Saiten, sondern die festen Schläuche aus dem Technic Flex-System (siehe Bricklink: „hose rigid, 3mm“) für die Basssaiten und normale Schnüre mit vergossenen Studs (siehe „string with end studs“) für die anderen Saiten. „Playable“ bezieht sich nur auf die realistisch nachgebildete Mechanik, bedeutet aber nicht, dass das Piano tatsächlich Töne erzeugen kann.

        Ich wäre übrigens auch mit o.g. Einschränkung extrem happy, falls das ein offizielles Set werden sollte! 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Legosnip Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.