Ideas Segelabenteuer
Gratis-Beigabe ab 200 Euro Einkauf

UCS Republic Gunship
VW T2 Campingbus

LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

Eine Reise durch meine LEGO City: Im Krankenhaus – Teil 18

Das Krankenhaus von LEGO City. Leicht vergrößert. | © Simon Brandt

Was ist das seltenste Thema von LEGO City? Rhetorische Frage, natürlich das Krankenhaus! Und das betrachten wir in diesem Teil etwas genauer.

Wir haben uns bereits das Hauptquartier der Polizei von LEGO City angeschaut und gesehen, was passiert, wenn ihr böse seid und dem Museum oder der Bank einen „Besuch“ abgestattet habt. Doch, was ist, wenn ihr euch dabei verletzt? Euch beim Bruch einen Bruch hebt? Dann benötigt ihr (natürlich) einen Arzt. Und damit ihr seht, dass es keine gute Idee ist, von solchen Leuten behandelt zu werden, darf ich euch nun dankenswerterweise im Krankenhaus herumführen. Zudem sehen wir einige der Fahrzeuge, in denen ihr unter unglücklichen Umständen transportiert werdet, was im Klartext heißt, mit einer Wahnsinnsgeschwindigkeit herumgefahren zu werden, während ein weißgekleideter Arzt (synonym: Quacksalber) neben euch steht, klug dreinschaut und dann die fast einen Meter lange Spritze aus dem Schrank holt. Manchmal denke ich, jeder Arzt müsste von einem anderen Arzt beaufsichtigt werden, damit solche bedauerlichen Irrtümer nicht mehr vorkommen. Aber in LEGO City gibt es ja doch einige, und mit denen mache ich euch nun bekannt.

7902 Notarztwagen

2006 erschien eine ganze Reihe von Krankenhaus-Sets. Logisch, wir reden ja von LEGO City, und Städte benötigen nun einmal ein funktionierendes Gesundheitssystem. Und auch Kinder spielen gern mit Ärzten. Ach, nein, das kann nicht sein. Denn wie wäre sonst erklärbar, dass es bis 2012 keine (!) weiteren Sets zu dem Thema gab, und es noch bis 2018 dauern musste, bis endlich wieder ein echtes Krankenhaus erschien? Denn die 4429 Helikopter-Rettungsbasis konnte man beim besten Willen nicht als Krankenhaus sehen, den Nachfolger dafür umso mehr.


Damals, 2006 sah die Welt von LEGO City dafür noch vollständig in Ordnung aus. Ein kleiner Notarztwagen mit 62 Teilen und einer Minifigur für 5 Euro, heute 3 Euro, sah wirklich hervorragend aus. Klein, aber fein, wie man so schön sagt. Details sind natürlich auch hier kaum vorhanden, die Proportionen stimmen dagegen wirklich. Rundum: sehr schön. Bitte eine Neuauflage!

7890 Krankenwagen

Unschwer zu erraten, aus welchem Jahr dieser 114-teilige Krankenwagen mit einer Minifigur für 7 Euro, heute 8 Euro, stammt; nach meinem obigen Gejammer dürfte das klar sein. Auch dieses Vehikel gefällt mir wirklich gut (wahrscheinlich zu einem Gutteil aus nostalgischen Gründen, damals habe ich sehr viel mit den Sets gespielt), zumal, wie es eigentlich auch sein muss, der Kranke samt Tragbahre im Fahrzeug verstaut werden kann. Eine kleine Infusionslösung und ein Arztkoffer sowie ein Messgerät bilden hier die Details.

7903 Rettungshubschrauber

Ebenfalls 2006 erschien dieser große Helikopter mit 235 Teilen und drei Minifiguren für 18 Euro, heute 7 Euro. Er wirkt recht kantig (von den späteren Hubschraubern bin ich mehr Rundungen gewöhnt), ist aber erstaunlich detailliert. Lediglich, dass die Fensterscheiben schwarz statt hellblau sind, stört mich wirklich, da es so einfach nicht so gut zu den anderen Krankenhaussets passt, die bis heute dasselbe Farbschema nutzen.

Bei dem Hubschrauber lassen sich die beiden Fenster an der Seite hochklappen, um den auf der Tragbahre liegenden Verletzten ins Innere hieven zu können, ebenso das Cockpit, um den Piloten hineinzusetzen. Als Spielfunktion lassen sich normalerweise die Rotorblätter drehen (irgendwo logisch), bei mir ist das aber unmöglich. Das Plastikseil, mit dem ich den Helikopter an die Decke gehängt habe, blockiert den Mechanismus zwangsläufig. Absturz vorprogrammiert. Zum Glück aber fehlerhaft, denn bislang hat das Seil das verhindert.

7892 Krankenhaus

Eigentlich war auch dieses 2006 erschienene Krankenhaus mit 365 Teilen und vier Minifiguren für 43 Euro (heute 40 Euro) extrem klein, da es aber das erste und lange Zeit einzige war, will ich hier gnädig darüber hinwegsehen. Es gab damals ja noch kein Set, mit dem man es hätte vergleichen können.

Ein kleines Autochen und ein ähnlich kleiner Hubschrauber wirken tatsächlich ohne die Fahrzeuge aus den anderen Sets etwas verloren, aufgrund des geringen Preises der beiden Krankenwagen sollte aber jedes Kind auch sie bekommen haben können. Sowohl das Auto, als auch der Helikopter sehen sehr einfach aus, was im Gesamtbild aber nicht stört.

Das Krankenhaus selbst habe ich mir nach vielen Jahren ein zweites Mal gekauft, um beide zu einem großen zusammenzubauen; und die Fahrzeuge wieder verkauft. Lasst euch also von dem scheinbaren Umfang hier auf den Bildern nicht täuschen, tatsächlich nimmt es nur etwa ein Drittel der Fläche ein. Schaut an dieser Stelle gern wieder auf die offiziellen Bilder bei BrickLink oder Brickset.

Das schmale, auf einer 3D-Grundplatte stehende Gebäude wird flankiert von einem Carport für das Auto und einem aufgeständerten Hubschrauberlandeplatz, wodurch es gleich deutlich voluminöser wirkt. Im Inneren befinden sich ein Eingangsbereich, ein Krankenzimmer und eine chirurgische Station, insgesamt also eine recht einfache Einrichtung.

In meiner Version ist alles ein wenig größer (wie ja auch manche Leute dazu neigen, die Modulhäuser zu vergrößern), unter Anderem habe ich im Erdgeschoss eine bunte Kinderstation ergänzt, einen Flur samt Aufzug zu allen Etagen eingebaut und einige Adventskalender-Modelle hinzugefügt. Jetzt ist es ein Krankenhaus.

Eure Meinung!

Wie gefallen euch die Krankenhaus-Modelle? So schlecht, dass es nachvollziehbar ist, warum es so wenig diesbezügliche Sets gibt? Und wie steht ihr zu dem vergrößerten Krankenhaus? Erzählt es uns in den Kommentaren! Im nächsten Teil widmen wir uns der Arbeit der Feuerwehr!



Bisherige Reiseziele

» Polizei – Teil 17
» Gewerbegebiet – Teil 16
» Gewerbegebiet – Teil 15
» Einkaufsstraße – Teil 14
» Einkaufsstraße – Teil 13
» Einkaufsstraße – Teil 12
» Einkaufsstraße – Teil 11
» Hauptstraße – Teil 10
» Seasonal Sets – Teil 9
» Villenviertel – Teil 8
» Villenviertel – Teil 7
» Bauernhof – Teil 6
» Unterwasserwelt – Teil 5
» Meer – Teil 4
» Meer – Teil 3
» Strand – Teil 2
» Strand – Teil 1

Simon Brandt

Seit frühester Kindheit begeisterter LEGO-Fan und sammelt vor allem City und Creator.

10 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. 7903 ist(auch wenn etwas kantig) der beste Spital-Rettungshelikopter (in der ganzen City- Geschichte)! aus folgenden Gründen:
    – 2 Mann Crew(Crew und Patient = 3 Minifiguren,
    passten wirklich hinein)
    – Seilwinde
    – Türen (seitlich, Hinten)
    – Farbwahl(kann sowohl als Spital -oder
    Bergrettung fungieren)

    Nur 7738 war noch besser, aber ein Helikopter der Küstenwache hat eigentlich mit urbanen Rettungshubschraubern ja wenig zu tun…

    • Ich finde den LEGO 6482 Licht and Sound Hubschrauber auch sehr gut! Da können auch 3 Personen mitfliegen!

    • Da stimme ich dir voll und ganz zu – aufgrund der geringen Anzahl vergleichbarer Sets ist das aber auch nicht wirklich schwer. Gab es eigentlich außerhalb des 60203 Ski-Resorts bislang echte Bergwacht-Sets? Ich erinnere mich zumindest an keine. Und das der Küstenwachen-Hubschrauber besser ist, ist natürlich zu einem nicht geringen Teil der automatischen Seilwinde geschuldet, aber auch die Form gefällt mir dort besser.

  2. Die meisten „echten“ Krankenhäuser, die ich kenne, haben genau so einen langgezogenen Grundriss, wahrscheinlich eine Folge der Flure mit den Zimmern für die Patientinnen und Patienten. Bei Dir in der Stadt ist die Fassade aber schöner, dieses fröhliche Rot, kontrastierendes Weiß und transparente Blautöne … Etwas wundert mich, dass die großartige 60204 es nicht in dein „Krankenhausviertel“ geschafft hat, zugegeben, der Hubschrauber ist winzig, aber sonst ein in meinen Augen hervorragendes Set!!! Wenn ich eine Top 3-Liste der in meinen Augen besten City Sets seit dem Ende meiner Dark Ages 2013 aufschreiben dürfte/müsste, das Krankenhaus 60204 wäre auf jeden Fall dabei. Den Rettungshubschrauber 7903 jage ich ab sofort! Ich erstarre regelmäßig bei Deinen Stadtführungen in Ehrfurcht, Simon! So ein Gewimmel, alles diszipliniert zusammengeführt, WOW!

    • Danke! Und die 60204. Ich glaube, an dem Set kann man einfach nichts Schlechtes finden, sehr wahrscheinlich steht es auch in meiner Top 3. Dass es nicht bei dem Krankenhaus hier steht, hat zwei Gründe: Erstens wollte ich nicht beide Modelle nebeneinander haben, sondern über die Stadt verteilt; und zweitens war das Viertel hier, bestehend aus Polizei-, Feuerwehr- und Krankenhaus-Hauptquartier bereits fertiggestellt, als die 60204 erschien. So habe ich mich entschlossen, es als Teil des Neubaugebietes hinter der Baustelle zu integrieren. Die Setvorstellung – auf die ich mich schon lange freue – wird dann vermutlich etwa in Teil 21 oder 22 erfolgen.

    • 60204 – da bin ich voll bei dir – Zwar steht das Gebäude nicht (mehr) in meiner Stadt, aber nur weil ich ein modularähnliches Krankenhaus baue und mir dieses Set als „Basis“ dient.

      Das Erdgeschoß mit Wartebereich/Cafeteria, Empfang, Notfalluntersuchungsraum und Röngten ist „fertig“.

      im ersten Stock ist die Augenabteilung – inklusiver modernster Laser OP Technik untergebracht … und mehr.

      weiter bin ich (noch) nicht – (ich baue verschiedene Sachen gkleichzeitig, auch nach vorhandensein der Steine (Brickwallausbeute) – Fertigstellung???? – wie in Realität – erst in Jahrzehnten 😀

      • Das ist bei mir auch so, ich habe derzeit in der Mache: ein noch mit Innenleben zu versehendes vergrößertes Modular Building-Rathaus, ein magentafarbenes schmales Eck-Modular auf einer 16*32 Baseplate, in das mal ein Legostore einziehen soll, sammle Steine für ein Brickative-Gebäude und probiere immer wieder mal an der perfekten Schrägbalkenkonstruktion für meinen künftigen Fachwerk-Bauernhof. Gleichzeitig schmachte ich die hier noch verschlossen stehende Verpackung vom Daily Bugle an, denke über einen Bahnhof auf drei Baseplates nach (Weiß und Lavendel? Oder doch Reddish Brown und Dark Red? Kathedrale der Technik oder Historismus?
        Dein Krankenhaus klingt super! Ich würde mir seeeeehr gerne mal ein Foto ansehen, beispielsweise hier in den Leser-News.
        Ganz viele Grüße!

  3. Hey Simon,

    danke für den neueste Bericht hier – bin nun beim durch mit dem „Nacharbeiten“ deiner Artikel 🙂 Immer wieder schöne Sets und toll arrangiert!

    Ein Hinweis noch: Beim DRK (als es noch Ersatzdienst / Wehrdienst gab … man bin ich alt!) habe ich gelernt, dass Lebende auf Tragen und Tote auf Bahren transportiert werden. Ich hoffe nicht, dass dein Krankenhauspersonal dermaßen schlecht arbeitet, dass sie nur Tragbahren bzw. Bahren benötigt 🙂

    Ansonsten immer weiter so! Freu mich auf die nächsten „Viertel“

    • Danke! Und das mit den Bahren war schon zwangsläufig ernst gemeint. Oder hast du jemals gesehen, dass eine Minifigur lebt? Da muss mein Personal gar nicht mal so schlecht sein – was sie aber sind, da sie sich ja selbst nicht bewegen können, wie sollen sie da helfen können? Fazit: Unsereins sollte nicht auf die medizinischen Fähigkeiten eines Minifiguren-Arztes vertrauen.

      PS: Aber danke für den Hinweis, den Unterschied kannte ich tatsächlich nicht.

  4. Moin Moin schöne Serie.

    Ich habe noch den diabloischen Krankenwagen „6666“ als kleines Set von 1994 🙂
    Das ist schon etwas älter und ich merke , ich werde alt …. *hust*

    Bald beginnt bei meiner City die Grundsteinlegung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.