Ideas Segelabenteuer
Gratis-Beigabe ab 200 Euro Einkauf

UCS Republic Gunship
VW T2 Campingbus

LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO Ideas: Auf dem richtigen Weg oder in der Sackgasse?

Startseite Foren LEGO Community LEGO Ideas: Auf dem richtigen Weg oder in der Sackgasse?

Schlagwörter: ,

  • Dieses Thema hat 21 Antworten und 10 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 3 Jahre von ThomasW.
Ansicht von 18 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #47875
      Andres Lehmann Beiträge: 150

      Hat LEGO Ideas in den letzten Jahren den richtigen Weg eingeschlagen? Ist der faktische Wegfall von Lizenzthemen schade, oder begrüßt ihr die Entscheidung von LEGO? Haben in letzter Zeit jene Projekte die 10.000 Unterstützer-Hürde genommen, die auch eure Favoriten waren?

      • Dieses Thema wurde geändert vor 3 Jahre von Andres Lehmann.
      • Dieses Thema wurde geändert vor 3 Jahre von Andres Lehmann.
    • #47891
      vincentschoener Beiträge: 1

      Ich kann nicht verstehen, wieso keine bestehenden Lizenzen genutzt werden:
      Es kann sich meiner Meinung nach nur als nützlich erweisen etwas wie die I am your father -Szene umzusetzen. Schon rein Umsatztechnisch. Wenn wir dann Sets von Franchises bekommen, die nur Randgruppen interessieren oder nur für eine spezielle Region interessant sind, finde ich dass schade und weggeworfenes Potenzial. Da hat der Held der Steine mit seiner Fuchs-Theorie vielleicht sogar recht. Lego muss sich im allgemeinen neu strukturieren sonst ist nicht nur Lego Ideas sondern der komplette Konzern auf Abwegen.

    • #47894
      tismabrick Beiträge: 8

      Beitrag von [Miss Spock]
      Ich sehe das Problem nicht, es wird ein Projekt realisiert, das mindestens 10000 Follower hat. Super. Schade finde ich nur, dass man die Baupläne für Projekte, die man gut findet nicht haben kann – ich sage da nur „RobbenAnne“. Da hätten wir wohl alle gern mehr Projekte. Die Flasche habe ich nicht gekauft, die Nasa Frauen stehen auf der Liste, die Saturn und den Angelladen haben wir. Alles ok mit Lego Ideas. Man kauft doch eh nur, was einem gefällt.

      • #47896
        Andres Lehmann Beiträge: 150

        Merci! 🙂

    • #47895
      ThomasW Beiträge: 6

      Hallo Zusammen,
      Vorweg: Ich baue schon seit cuusoo und reiche immer gerne meine Ideen ein.
      Ich kann teilweise die Umsetzungen verstehen und manchmal nicht.
      Zum Beispiel die Regeländerung bei laufenden Lizenzen.
      Das ist etwas was ich nicht verstehe.
      Für Lego selbst ist Ideas natürlich die kostenlose Fundgrube für eigene Ideen.
      Es gibt Sets von Ideas die habe ich mir gerne gekauft und andere gar nicht beachtet.
      Man wird ja nicht gezwungen etwas zu kaufen.
      Schade immer nur das es Ideen gibt die leider nicht umgesetzt werden aber großartig sind.

      Was zb auch sehr gewöhnungsbedürftig ist das bei Umsetzung einer Idee alle Projekte mit gleichem Thema deaktiviert wird.
      So sind schon welche von mir unter die Räder gekommen. Das ist immer eine art Herzbruch für mich.

    • #47898
      pjw1974 Beiträge: 4

      Ich finde das Lego schon den richtigen Weg mit Ideas geht. Was den Sperre von bestehenden Lizenzen angeht, ist man bei Lego wohl mehr oder weniger gezwungen das zu machen was die Lizenzinhaber wollen. Der Rahmen von Disney wird da z.B. sehr eng gesteckt sein. Die Auswahl ansich ist auch fair. 10000 Unterstützer muss man erst mal bekommen.
      Einen Wunsch zur Verbesserung hätte ich denoch. Es wäre super wenn von allen Ideen die 10000 Unterstützer bekommen, eine Bauanleitung erstellt würde diese könnte auch für ein gewisses Entgeld zum Verkauf angeboten werden. Da hätte sowohl der Einreicher der Idee und auch Lego was davon. Ansonsten kauf ich das was mir gefällt und das andere halt nicht.
      Grüße aus Augsburg
      Patrick

    • #47912
      Jumbabumba Beiträge: 1

      N’Abend,
      ich finde Lego Ideas einfach mega. Die Vorschläge kommen aus einer derart großen Vielfalt von Themen – unglaublich klasse! Der letzte Prozess-Schritt – die Auswahl durch Lego – hat zwar so einige Intransparenz, aber die muss sich ein Hersteller vorbehalten, denn sonst gibt es irgendwann so etwas wie Spüli mit Brathähnchenduft. Ich freue mich auf weitere Sets, wie Maze oder die Birds oder den Rover …
      Lizenzthemen haben zwar wahrscheinlich per se immer viele Freunde aber wie crazy ist doch das Pop-Up Book Projekt?
      Grüße
      Jürgen

    • #47913
      Anonym Beiträge: 0

      Das mit dem Kauf der Bauanleitung ist genau das, was ich meinte! Nicht alle tollen Ideen können umgesetzt werden als Set – aber man könnte eine Bauanleitung kaufen, von der der Ideengeber und auch Lego profitieren – nicht zuletzt würde ich ja dann dort die verfügbaren Steine kaufen. Vielleicht könnte es sogar bei Lego eine Teilesammelliste geben – man gibt den Namen der Bauanleitung ein und kann bei Steine und Teile die Verfügbaren ohne lästiges Tippen kaufen. Das wäre für Lego ein Gewinn – den Rest muß man halt „Bricklinken“. Eine wirklich tolle Erweiterung der Lego Welt – gerade für Leute, die nicht so kreativ sind, oder einfach nur relaxt vor sich hin bauen wollen wie ich. Gute Idee von Patrick. (wobei man natürlich auch sagen muß, dass man bei der Fülle der Sets, die Lego herausbringt, kaum mit dem Bauen nachkommt…das ist also ein Wunsch für gaaaanz lange Wintermonate).

    • #47921
      ThomasW Beiträge: 6

      Ja, das mit den Lizenzen ist halt so eine Sache.
      Stimmt schon das man sich so mehr Gedanken machen muss. Aber meine Liste an Ideen ist noch lange.
      Was beim hochladen nur blöd ist das man nie 100% weiß ob es für ideas zugelassen wird.
      Es kann wegen viele Dingen nicht zugelassen werden.

      Mit den Bauanleitung denke ich ist ein anderes Problem.
      Lego würde nie Anleitungen weitergeben die deren Qualität nicht entspricht.
      Ich denke deswegen gibt es das nicht.

      Wer veröffentlicht eigentlich hier noch bei Lego Ideas?

    • #47945
      Andres Lehmann Beiträge: 150

      Bitte beachten, und auch an dieser Stelle: Entschuldigung!

      Doch gestern Abend war ich zu vorschnell: Ich habe zwei Themes ausprobiert, und aus irgendeinem Grunde wurde unser gesamter Inhalt der Seite gelöscht. Um ganz sicher zu gehen, dass wieder alles richtig läuft, haben wir das komplette Backup von Samstag aufgespielt: Das benötigt seine Zeit.

      Einige Artikel werden von mir rekonstruiert. Und leider sind all jene Kommentare und Einträge im Forum gelöscht, die vor Samstag 23 Uhr abgeschickt wurden. Ich bitte dies ausdrücklich zu entschuldigen! Wie gesagt. Normalerweise überlasse ich WordPress-Anpassungen nur den Experten. Gestern Abend hätte ich lieber ein LEGO Set zusammenbauen sollen, statt Themes auszuprobieren.

      Der gesamte Artikel im Wortlaut findet sich hier.

    • #47960
      8fifty Beiträge: 3

      Da mein Beitrag nun schon zum zweiten Mal gelöscht wurde, würde ich sagen, aller guten Dinge sind drei – bitte nicht!

      Im Folgenden versuche ich noch einmal aufzuführen, was ich über die Ideas-Geschichte denke.
      Wie oben bereits anhand der „Fuchs“-Theorie erwähnt, hat Lego ein strategisches Problem. Es kommt viel zu viel Schrott auf den Markt, den keiner mehr so richtig haben will. Gerade bestehende Lizenzthemen werden ausgequetscht wie eine Zitrone, das gleiche Modell kommt immer und immer wieder neu auf den Markt, allerdings erstens in noch schlechterer Version und zweitens deutlich teurer als der Vorgänger. Beim Stichwort AT-ST sollte es bei jedem klingeln.
      Nun reden wir über Ideas. Erreicht ein Set hier den „Review“-Status, dann gibt es weltweit schon einmal 10.000 (und mehr) Legofans, die dieses Set gerne hätten. Ich erlaube mir, hier von einer repräsentativen Zahl zu sprechen. Genauso sicher bin ich mir, dass sich zwischen der Zahl der Unterstützer und den Verkaufszahlen hinterher deutliche Korrelationen ableiten lassen.
      Von daher sollte man sich bei Lego ernsthafte Gedanken machen, ob man in Zukunft nicht mehr auf seine Fans hören sollte und sich von nicht mehr rentablen Lizenzaltlasten trennt, sobald die Verträge dies erlauben. Man kann das Ganze auch zumindest mal von vier Katalogdoppelseiten auf eine einzige Doppelseite eindämmen . Stattdessen wäre es durchaus überlegenswert, sich die Lizenzen an Bord zu holen, die sich die Fans (und damit die Käuferschaft!) wünschen. Man hat bei The Big Bang Theory gesehen, dass eine einmalige Zusammenarbeit in Form eines einzigen Ideas-Sets überhaupt kein Problem darstellt. Und wenn man bedenkt, welchen Bekanntheitsgrad Lego hat, dann würde es mich nur wundern, wenn man da als potenteller Lizenzpartner kein Interesse an einer Zusammenarbeit hätte. Lego hat es ja sogar geschafft, einen deutschen Automobilkonzern ins Boot zu holen, der sich sonst seehr zurückhält, was das Herausgeben von Lizenzen anbelangt.
      Leider zeigen es die Geschäftszahlen, Lego orientiert sich an der Meinung zweier, dreier Leute in den eigenen Reihen, die es ja wissen müssen, immerhin haben sie studiert, und lässt sich dazu an die Leine von Großkonzernen nehmen. Die Ideas-Reihe hätte das Potenzial hier zumindest mal den Ansatz einer Abhilfe zu schaffen, aber darauf kommt man bislang einfach nicht.

      • #47962
        Andres Lehmann Beiträge: 150

        Nein, das stimmt nicht. Einmal landete dein im Spam-Ordner (er wurde zwei Mal abgeschickt). Und das andere Mal… nun das nehme ich komplett auf meine Kappe. 😉
        Danke, soll nicht wieder vorkommen!

    • #47975
      Anonym Beiträge: 0

      …also, zu 8fifty: ich kenne mich mit den wirtschaftlichen und lizenzrechtlichen Sachen nicht aus – aber unter diesem Vorbehalt, stimme ich Dir zu. Ich weiß nicht, ob eine potentielle Kundschaft von 10000 Leuten pro Projekt ausreichend ist (nicht alle, die Voten, kaufen auch, dafür aber dann andere). Aber ich denke auch, dass die 10000er Ideas Projekte viel Potential haben und dass viele Leute sie kaufen würden. Ich hätte ALLES von RobbenAnn gekauft…und stimmt auch, der xte Falke in anderer Farbe reißt UNS vermutlich nicht vom Hocker (nicht mal mich und ich bin erst seit September dabei, ein Falke pro Haushalt genügt 😉 ). Aber natürlich gibt es viele, die neu einsteigen und einen wollen. Aber warum man da nicht einfach die Laufzeit verlängert…nun ja. Ich finde, Du hast Recht, mehr auf die Fans hören unter den og. Aspekten wäre wohl kein Fehler. Die Gilmore Girls hätte ich gern gehabt…

    • #47982
      Stud McBrick Beiträge: 5

      Na, Gott sei Dank hat mein Browser eine Speicherfunktion…
      Dann auf ein Neues:

      Was den „faktischen Wegfall von Lizenzthemen“ betrifft, gibt es diesen überhaupt?
      In der News von April 2017 (https://zusammengebaut.com/lego-ideas-keine-projekte-zu-lizenzthemen-mehr-zugelassen-24187) war ja nur die Rede von „aktiven Lizenzthemen“, was meiner Meinung nach nicht das faktische Aus für alle Lizenzthemen im Allgemeinen bedeutet, sondern nur für diejenigen, die Lego bereits nutzt.

      Und letztendlich wurde auch Voltron erst nach der Regeländerung bewilligt.
      Auch wenn die Einreichung bei Ideas und das Erreichen der 10.000 Unterstützer noch vorher stattgefunden haben, wäre es einfach für Lego gewesen, das Set (zumindest intern) aus diesem Grund abzulehnen.
      Dass man es dennoch zugelassen hat ist meiner Ansicht nach ein Beweis, dass Lego sich durchaus noch aufgeschlossen gegenüber (neuer) Lizenzthemen zeigen kann.

      Hier wäre vielleicht mal ein offizielles Statement sinnvoll, ob es nun tatsächlich alle Themen betrifft, für die Lego eine Lizenz einholen müsste, oder wirklich nur Lizenzen betrifft, die Lego bereits nutzt.
      Leider ist ja vieles, was man darüber liest, entweder wachsweich formuliert, oder teilweise widersprüchlich (siehe Vergleich der News von 2017 („aktive Lizenzthemen“) und den heutigen Aussagen („faktischer Wegfall“, was nach meiner Interpretation alle Lizenzen allgemein bedeuten würde) ).


      Allgemein kann ich es durchaus nachvollziehen, dass Lego keine Ideas-Sets mit (aktiven) Lizenzthemen mehr bringen will.
      Bestes Beispiel war da ja das Ghostbusters Hauptquartier, das ja damals (Februar 2015) bei Ideas abgelehnt wurde, und nicht lange darauf (September 2015) als eigenes Set angekündigt und veröffentlicht (Januar 2016) wurde.
      Nun glaube ich ja nicht, dass Lego den Ideas-Vorschlag kopiert hat, vermutlich entstand die Idee bereits bei der Umsetzung des Ideas-Sets des Ecto 1, aber das Aufschrei bei den Fans war ja damals groß, und das ist nicht gerade die Art von Werbung, die Lego gebrauchen kann.
      Gerade bei Lizenzen, die Lego bereits nutzt, ist die Gefahr hoch, dass es Überschneidungen bei internen Prduktfindungen und eingereichten Ideen bei Ideas gibt.

      Hier würde ich mir aber auch wünschen, dass Lego die letztendlichen Entscheidungen bei den Ideas-Reviews etwas transparenter gestalten würde.
      Es gibt ja leider nur sehr allgemein und oberflächlich gehaltene Statements, wenn ein Ideas-Set abgelehnt wurde.
      Ein Hinweis darauf, warum genau eine Idee abgelehnt wurde, würde meiner Ansicht nach helfen, solche Überschneidungen zu entzerren.


      Um auf die Eingangsfrage zurückzukommen, ich persönlich sehe Ideas nicht in einer Sackgasse.
      Auch ohne Lizenzthemen werden noch gute Ideen eingereicht und umgesetzt.
      Der alte Angelladen und das Schiff in der Flasche sind Paradebeispiele dafür, auch wenn vielleicht nicht jeder etwas damit anfangen kann.

      Meiner Meinung nach kommt es der Grundidee hinter Ideas näher, wenn ein Set von den ersten Bildern im Kopf bis hin zu pfiffigen Ausgestaltungsideen, alles aus einer Feder stammt.
      Bei Lizenzthemen wird ja letztendlich „nur“ etwas nachgebaut, was man schonmal irgendwo gesehen hat, wo quasi jemand anderes die Idee zu Form, Farbe und Ausgestaltung hatte.

      Anmerkung: Ich will damit selbstverständlich nicht den Aufwand oder die gefundenen Lösungen bezüglich der Umsetzung von Ideen nach realen Vorbildern kritisieren oder gar schlechtreden.
      Ich bin selbst Fan und Unterstützer vieler solcher Umsetzungen bei Ideas oder anderen MOC-Seiten.
      Aber wenn sich jemand auch schon alleine um die Grundidee eigene Gedanken macht, hebt sich das Ganze meiner Ansicht nach auf ein ganz anderes Level.

    • #47983
      Stud McBrick Beiträge: 5

      Na, Gott sei Dank hat mein Browser eine Backupfunktion…
      Dann auf ein Neues:

      Was den „faktischen Wegfall von Lizenzthemen“ betrifft, gibt es diesen überhaupt?
      In der News von April 2017 (https://zusammengebaut.com/lego-ideas-keine-projekte-zu-lizenzthemen-mehr-zugelassen-24187) war ja nur die Rede von „aktiven Lizenzthemen“, was meiner Meinung nach nicht das faktische Aus für alle Lizenzthemen im Allgemeinen bedeutet, sondern nur für diejenigen, die Lego bereits nutzt.

      Und letztendlich wurde auch Voltron erst nach der Regeländerung bewilligt.
      Auch wenn die Einreichung bei Ideas und das Erreichen der 10.000 Unterstützer noch vorher stattgefunden haben, wäre es einfach für Lego gewesen, das Set (zumindest intern) aus diesem Grund abzulehnen.
      Dass man es dennoch zugelassen hat ist meiner Ansicht nach ein Beweis, dass Lego sich durchaus noch aufgeschlossen gegenüber (neuer) Lizenzthemen zeigen kann.

      Hier wäre vielleicht mal ein offizielles Statement sinnvoll, ob es nun tatsächlich alle Themen betrifft, für die Lego eine Lizenz einholen müsste, oder wirklich nur Lizenzen betrifft, die Lego bereits nutzt.
      Leider ist ja vieles, was man darüber liest, entweder wachsweich formuliert, oder teilweise widersprüchlich (siehe Vergleich der News von 2017 („aktive Lizenzthemen“) und den heutigen Aussagen („faktischer Wegfall“, was nach meiner Interpretation alle Lizenzen allgemein bedeuten würde) ).


      Allgemein kann ich es durchaus nachvollziehen, dass Lego keine Ideas-Sets mit (aktiven) Lizenzthemen mehr bringen will.
      Bestes Beispiel war da ja das Ghostbusters Hauptquartier, das ja damals (Februar 2015) bei Ideas abgelehnt wurde, und nicht lange darauf (September 2015) als eigenes Set angekündigt und veröffentlicht (Januar 2016) wurde.
      Nun glaube ich ja nicht, dass Lego den Ideas-Vorschlag kopiert hat, vermutlich entstand die Idee bereits bei der Umsetzung des Ideas-Sets des Ecto 1, aber das Aufschrei bei den Fans war ja damals groß, und das ist nicht gerade die Art von Werbung, die Lego gebrauchen kann.
      Gerade bei Lizenzen, die Lego bereits nutzt, ist die Gefahr hoch, dass es Überschneidungen bei internen Prduktfindungen und eingereichten Ideen bei Ideas gibt.

      Hier würde ich mir aber auch wünschen, dass Lego die letztendlichen Entscheidungen bei den Ideas-Reviews etwas transparenter gestalten würde.
      Es gibt ja leider nur sehr allgemein und oberflächlich gehaltene Statements, wenn ein Ideas-Set abgelehnt wurde.
      Ein Hinweis darauf, warum genau eine Idee abgelehnt wurde, würde meiner Ansicht nach helfen, solche Überschneidungen zu entzerren.


      Um auf die Eingangsfrage zurückzukommen, ich persönlich sehe Ideas nicht in einer Sackgasse.
      Auch ohne Lizenzthemen werden noch gute Ideen eingereicht und umgesetzt.
      Der alte Angelladen und das Schiff in der Flasche sind Paradebeispiele dafür, auch wenn vielleicht nicht jeder etwas damit anfangen kann.

      Meiner Meinung nach kommt es der Grundidee hinter Ideas näher, wenn ein Set von den ersten Bildern im Kopf bis hin zu pfiffigen Ausgestaltungsideen, alles aus einer Feder stammt.
      Bei Lizenzthemen wird ja letztendlich „nur“ etwas nachgebaut, was man schonmal irgendwo gesehen hat, wo quasi jemand anderes die Idee zu Form, Farbe und Ausgestaltung hatte.

      Anmerkung: Ich will damit selbstverständlich nicht den Aufwand oder die gefundenen Lösungen bezüglich der Umsetzung von Ideen nach realen Vorbildern kritisieren oder gar schlechtreden.
      Ich bin selbst Fan und Unterstützer vieler solcher Umsetzungen bei Ideas oder anderen MOC-Seiten.
      Aber wenn sich jemand auch schon alleine um die Grundidee eigene Gedanken macht, hebt sich das Ganze meiner Ansicht nach auf ein ganz anderes Level.

    • #47984
      Bredelin Beiträge: 5

      Leider scheint mein Beitrag ebenfalls zu den gelöschten zu gehören.

      Nun also noch einmal in kürze:

      Ich denke nicht, dass bestehende Lizenzen auch noch bei Ideas genutzt werden sollten. Sehe ich mir z.B. Star Wars an bin ich persönlich jetzt schon übersättigt, so gut ich das „I am your father“-Set auch finde und so sehr ich grundsätzlich hoffe, dass diese Szene irgendwann auch einmal von Lego realisiert wird. Ideas sollte m.E. so genutzt werden wie Lego es zur Zeit tut. Neue IPs auszuprobieren, wie z.B. Ghostbusters, das hätte man aber gerne auch noch größer machen dürfen, nun scheint Playmobil die Rechte zu haben und was das reine spielen angeht sind die deutschen Plastikmännchen zumindest für mich den dänischen um Lichtjahre voraus.
      Lego spielt seine stärken im Kinderzimmer vor allem beim kreativen Bauen bzw. bei den Erwachsenen durch detaillierte Modelle die sich auch gut im Wohnzimmer machen aus. Das mag natürlich jeder anders sehen, ich persönlich habe zumindest mit Lego viel gebaut aber fast ausschließlich mit Playmobil gespielt (also eigene Geschichten entwickelt usw.).

      Aber zurück zum Thema: Ideas funktioniert also zum einen als Testballon. Zum anderen als eine Möglichkeit begnadete Baumeister (RobbenAnn ist ja nur einer von ihnen, dafür aber tatsächlich ein extrem begabter) und Fans in das Unternehmen einzubeziehen. Die Fischerhütte, die Saturn, das Dr. Who-Set usw. sind alle großartig. Die aktuellen interessieren mich persölich herzlich wenig, bzw. ist das Flaschenschiff leider so weit weg vom ursprünglichen Entwurf, dass es mich einfach nicht mehr interessiert. Eine Kombination aus beidem (Flasche und vor allem Schiff aus dem Entwurf, dazu den Ständer und Korken vom Verkaufs-Set oder so) hätte ich vermutlich perfekt gefunden. Mit Voltron, Tron und co. kann ich einfach nichts anfangen, aber das muss ich auch gar nicht.

      Wenn Lego weiterhin so wie in den letzten Jahren immer wieder ordentlich rotiert und kein Thema überstrapaziert (bei der Nasa hatte ich kurz die Befürchtung, auch wenn ich beide Sets großartig finde), dazu immer mal wieder vor allem neue Lizenzthemen abdeckt (Ich bzw. meine bessere Hälfte trauern dem Gilmore-Girls-Set schon ziemlich nach) und vor allem sehr unterschiedliche Sets durchlässt, bin ich vollkommen zufrieden. Ich muss nicht jedes Set haben, eigentlich bräuchte ich die Ideas-Reihe gar nicht, es gibt ja genug anderes was schön zu bauen ist, aber wenn da zwischendurch ein Schmuckstück kommt bin ich natürlich glücklich darüber, zumal ich inzwischen seit drei Jahren auch immer wieder regelmäßig selbst unterstütze und mit dem Gedanken spiele auch einmal etwas einzustellen (dafür bin ich dann aber doch noch zu ungeübt oder einfach unbegabt 😉 ).

      Man kann Lego derzeit leider ziemlich viel vorwerfen, angefangen bei der unwirtschaftlichen Preispolitik (Jurrassic World ist da gerade der Gipfel der Entwicklung), über die Ausschlachtung der Lizenzthemen (So langsam bin ich bei Star Wars ein wenig übersättigt, obwohl ich die Sets zum Teil immer noch großartig finde) und schlechter Sets (Der FO AT-ST, mehr muss nicht gesagt werden) bis hin zu fehlenden oder zu selten bedienten Themen (Züge, Ritter, Dinos, Piraten), aber Ideas funktioniert in meinen Augen tatsächlich fast am besten, obwohl nicht jedes Set etwas für mich ist. Genau das gefällt mir aber vermutlich am meisten, denn so freue ich mich umso mehr, wenn wieder ein interessantes Set erscheint, das Lego selbst so vermutlich nie realisiert hätte.

      Liegt es eigentlich an mir, oder werden im Forum einfach keine ordentliche Absätze (bzw. Leerzeilen) angezeigt? Dass macht das lesen längerer Beiträge ganz schön anstrengend.

      • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre von Bredelin.
    • #47988
      Anonym Beiträge: 0

      Zustimmung in allen Punkten!

    • #47989
      ThomasW Beiträge: 6

      Dito, besser hätte ich es nicht besser sagen können. Stimme vollkommen zu.
      Außer bei Tron, ich finde es klasse :o)

      • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre von ThomasW.
    • #47990
      Stud McBrick Beiträge: 5

      Na, Gott sei Dank hat mein Browser eine Backup-Funktion…
      Dann auf ein Neues:

      Was den „faktischen Wegfall von Lizenzthemen“ betrifft, gibt es diesen überhaupt?
      In der News von April 2017 (https://zusammengebaut.com/lego-ideas-keine-projekte-zu-lizenzthemen-mehr-zugelassen-24187) war ja nur die Rede von „aktiven Lizenzthemen“, was meiner Meinung nach nicht das faktische Aus für alle Lizenzthemen im Allgemeinen bedeutet, sondern nur für diejenigen, die Lego bereits nutzt.

      Und letztendlich wurde auch Voltron erst nach der Regeländerung bewilligt.
      Auch wenn die Einreichung bei Ideas und das Erreichen der 10.000 Unterstützer noch vorher stattgefunden haben, wäre es einfach für Lego gewesen, das Set (zumindest intern) aus diesem Grund abzulehnen.
      Dass man es dennoch zugelassen hat ist meiner Ansicht nach ein Beweis, dass Lego sich durchaus noch aufgeschlossen gegenüber (neuer) Lizenzthemen zeigen kann.

      Hier wäre vielleicht mal ein offizielles Statement sinnvoll, ob es nun tatsächlich alle Themen betrifft, für die Lego eine Lizenz einholen müsste, oder wirklich nur Lizenzen betrifft, die Lego bereits nutzt.
      Leider ist ja vieles, was man darüber liest, entweder wachsweich formuliert, oder teilweise widersprüchlich (siehe Vergleich der News von 2017 („aktive Lizenzthemen“) und den heutigen Aussagen („faktischer Wegfall“, was nach meiner Interpretation alle Lizenzen allgemein bedeuten würde) ).


      Allgemein kann ich es durchaus nachvollziehen, dass Lego keine Ideas-Sets mit (aktiven) Lizenzthemen mehr bringen will.
      Bestes Beispiel war da ja das Ghostbusters Hauptquartier, das ja damals (Februar 2015) bei Ideas abgelehnt wurde, und nicht lange darauf (September 2015) als eigenes Set angekündigt und veröffentlicht (Januar 2016) wurde.
      Nun glaube ich ja nicht, dass Lego den Ideas-Vorschlag kopiert hat, vermutlich entstand die Idee bereits bei der Umsetzung des Ideas-Sets des Ecto 1, aber das Aufschrei bei den Fans war ja damals groß, und das ist nicht gerade die Art von Werbung, die Lego gebrauchen kann.
      Gerade bei Lizenzen, die Lego bereits nutzt, ist die Gefahr hoch, dass es Überschneidungen bei internen Prduktfindungen und eingereichten Ideen bei Ideas gibt.

      Hier würde ich mir aber auch wünschen, dass Lego die letztendlichen Entscheidungen bei den Ideas-Reviews etwas transparenter gestalten würde.
      Es gibt ja leider nur sehr allgemein und oberflächlich gehaltene Statements, wenn ein Ideas-Set abgelehnt wurde.
      Ein Hinweis darauf, warum genau eine Idee abgelehnt wurde, würde meiner Ansicht nach helfen, solche Überschneidungen zu entzerren.


      Um auf die Eingangsfrage zurückzukommen, ich persönlich sehe Ideas nicht in einer Sackgasse.
      Auch ohne Lizenzthemen werden noch gute Ideen eingereicht und umgesetzt.
      Der alte Angelladen und das Schiff in der Flasche sind Paradebeispiele dafür, auch wenn vielleicht nicht jeder etwas damit anfangen kann.

      Meiner Meinung nach kommt es der Grundidee hinter Ideas näher, wenn ein Set von den ersten Bildern im Kopf bis hin zu pfiffigen Ausgestaltungsideen, alles aus einer Feder stammt.
      Bei Lizenzthemen wird ja letztendlich „nur“ etwas nachgebaut, was man schonmal irgendwo gesehen hat, wo quasi jemand anderes die Idee zu Form, Farbe und Ausgestaltung hatte.

      Anmerkung: Ich will damit selbstverständlich nicht den Aufwand oder die gefundenen Lösungen bezüglich der Umsetzung von Ideen nach realen Vorbildern kritisieren oder gar schlechtreden.
      Ich bin selbst Fan und Unterstützer vieler solcher Umsetzungen bei Ideas oder anderen MOC-Seiten.
      Aber wenn sich jemand auch schon alleine um die Grundidee eigene Gedanken macht, hebt sich das Ganze meiner Ansicht nach auf ein ganz anderes Level.

    • #47991
      ThomasW Beiträge: 6

      Aber auch wenn ich es nochmal frage : Wer baut hier noch für Ideas? Wie wäre es mit einem Zusammengebaut Ideas Team?

      • #48039
        Andres Lehmann Beiträge: 150

        Stellt gerne eure MOCs hier im Forum vor, damit auch andere sie sehen können! 🙂

    • #48759
      ThomasW Beiträge: 6

      Keiner bei Lego ideas aktiv?

Ansicht von 18 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.