Weihnachtskarussell ab 85 Euro gratis im
LEGO Shop Deutschland | Österreich | Schweiz

Interview: LEGO CEO Niels B. Christiansen über die Zukunft der Steine

Eine Zusammengebaut Minifigur für den neuen LEGO CEO Niels B. Christiansen | © Matthias Kuhnt

Unser Interview mit LEGO CEO Niels B. Christiansen: Ein Gespräch über die Zukunft des LEGO-Steins, AFOLs, Star Wars, Technic und mehr.

Am Montag hatten Matthias und ich im Rahmen der LEGO Jahrespressekonferenz die großartige Möglichkeit, in aller Ausführlichkeit mit Niels B. Christiansen zu sprechen. Seit Oktober letzten Jahres ist der Däne CEO („Chief Executive Officer“) der LEGO Group.

Es war zugleich das erste Interview, das Niels einer LEGO Fan Media Seite gegeben hat. Und so sprachen wir im LEGO House zwar auch über die Verkaufszahlen des Vorjahres, aber primär drehte es sich um die bunten Steine, Themenbereiche wie Star Wars und Technic und das Vorhaben von LEGO, bis 2030 alle LEGO-Steine aus pflanzlichem „Kunststoff“ herzustellen. Und auch über die Wichtigkeit der AFOLs wurde gesprochen.

Niels B. Christiansen verkündet die Geschäftszahlen für 2017. | © Andres Lehmann

Weitere Interviews folgen, ein Gespräch über die neuen Duplo Züge ist bereits online.

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

6 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Sehr interessantes und gut geführtes Interview, Respekt Andres !
    Der Herr Christiansen, ein sehr sympathischer CEO. Hoffe das er Lego wieder in die schwarzen Steine ähh Zahlen meinte ich, bringt ?

  2. Gutes Interview und ein paar spannende Einsichten.
    Ich würde mir wirklich wünschen, dass sie den „alten“ Lego Fans noch einmal die Themen Piraten und Castle zurückbringen. Das ein oder andere Kind wird diese bestimmt auch mögen 🙂

  3. Ein Satz zur Nachhaltigkeit:
    LEGO ist per se ein nachhaltiges Spielzeug. Selbst in meinem Haus befinden sich Steine, die älter sind als ich. D.h., dass die Qualität und damit die Langlebigkeit der Steine entscheindend für den Faktor Nachhaltigkeit war und ist. Hoffe ich mal, dass das neue Material ebenso langlebig sein wird.

  4. Hi ?

    … du solltest dringend was mit deine Haaren machen … denn die fallen nicht mehr unter persönlichen Stil ?

    … ich schaue relativ oft bei dir vorbei aber oft habe ich das Gefühl ich bin auf einer Seite von Lego. Ich finde deine Berichterstattung manchmal ein wenig zu euphorisch es gibt durchaus Themenbereiche bei dennen man Lego aufzeigen könnte dass sie seltsame Vorstellungen haben. Manchmal empfinde ich die neutrale Berichterstattung könnte durchaus durch ein zwei persönliche Anmerkungen ergänzt werden. Sehr oft nehme ich da von dir wohlwollende Äußerungen wahr … meist hab ich das Gefühl das du alles was Lego machst extrem toll findest … das ist ziemlich seltsam und recht komisch.

    • Den CEO in so einem Interview direkt auf die Entlassungen anzusprechen war bestimmt nicht im Sinne von Lego. Natürlich ist die Berichterstattung von Fans für Fans euphorisch, es geht um unser aller Hobby. Das Lego aktuell bzw in 2017 viel Mist gemacht hat, steht ja außer Frage und wurde hier auch thematisiert. Nicht so drastisch wie es hätte sein dürfen, da gebe ich dir Recht, aber nur schönmalerei geht da doch etwas über‘s Ziel hinaus 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.