40452 Hogwarts Gryffindor Schlafsäle
ab 100 Euro Harry Potter Einkauf gratis

LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO 10294 Titanic offiziell vorgestellt: Längstes LEGO Set aller Zeiten!

LEGO 10294 Titanic

LEGO 10294 Titanic | © LEGO Group

Mit der LEGO 18+ 10294 Titanic erscheint ein neuer Ozeanriese: Neben detaillierten Aufbauten verfügt er über ein Innenleben – alle Infos!

Lange haben wir auf ein neues detailliertes Schiff in der LEGO 18+ Themenreihe gewartet. Jetzt erhält der 2014 erschienene Ozeanriese 10241 Maersk Line Containerschiff 💾 einen würdigen Nachfolger: Mit der RMS Titanic läuft das wohl bekannteste Schiff der Welt in den Hafen ein! Das Set wurde offiziell vorgestellt – wir präsentieren euch alle Bilder und Infos.

10294 Titanic

Das Set LEGO 10294 Titanic erscheint regulär am 08. November zu einem Preis von 629,99 Euro UVP exklusiv im LEGO Online Shop 🛒 und den Stores. Für angemeldete VIP-Mitglieder ist das Set bereits ab dem 01. November verfügbar. Insgesamt werden 9.090 Steine verbaut, um das Modell des Ozeanliners zu vollenden. Am Ende misst es 135 Zentimeter in der Länge, 44 Zentimeter in der Höhe und 16 Zentimeter in der Breite. Dies entspricht grob einem Maßstab von 1:200.

Das Set im Detail

Blick von außen

LEGO 10294 Titanic | © LEGO

Rückseite der Verpackung

Beeindruckendes Ausstellungsstück!

Beeindruckend ist natürlich die schiere Größe des Modells. Mit einer Länge von einem Meter und 35 Zentimetern ist die Titanic das längste bisher veröffentlichte LEGO-Modell. Schön ist auch, dass LEGO es meiner Meinung nach sehr gut geschafft hat, die Proportionen des Originals einzufangen. Ich habe einmal einen Längsriss des Originals mit einer Seitenansicht des LEGO-Modells gegenübergestellt.

Slider-Vergleich

Gespannt war ich auf die Umsetzung der Bullaugen in diesem Maßstab. LEGO hat sich für eine gebaute Lösung entschieden und insgesamt über 300 Bullaugen im Modell umgesetzt.

Ansicht von hinten

Aufbauten

Auch die Aufbauten sind in sehr kleinem Maßstab sehr detailliert umgesetzt. Hier überrascht es mich immer wieder, wofür so manch kleiner Stein zweckentfremdet werden kann. Die Bauweise des Ankers ist meiner Meinung nach eine geniale Idee. Hier musste ich zwei mal hinsehen, um festzustellen, dass es schon wieder eine neue Verwendung für das klassische Hotdog-Würstchen gibt.

Es geht um die Wurst!

Auch die Umsetzung der Flaggen ist interessant: Sie sind nicht mit Fliesen oder Steinen gebaut, sondern bestehen aus einer Art biegsamer Folie. Alle drei Flaggen sind auf einen silbernen Degen gesteckt.

Eine neue Umsetzung der Flaggen

Auch die Antriebseinheit ist originalgetreu umgesetzt: Sie besteht aus drei Schiffsschrauben, zwei außen und eine mittig angeordnet. Im Original maß jede von ihnen sieben Meter im Durchmesser.

Präsentation

Das Schiff steht auf sechs Standfüßen, die in ihrer braunen Farbgebung den Holzteilen nachempfunden sind, auf denen im Modell gebaute Schiffe häufig ausgestellt werden. Zur optimalen Präsentation wird zudem eine Plakette gebaut. Und hier sehen wir alte Bekannte wieder: Aus den bedruckten 2×2 Rundfliesen, die in der 21327 Schreibmaschine als Tastatur verwendet worden sind, wird hier der Name Titanic zusammengesteckt. Eine sehr schöne Idee wie ich finde!

Aufgebockt!

So sieht man sich wieder!

Wiedersehen macht Freude!

Inneneinrichtung

Das Modell besticht aber nicht ausschließlich durch seine detaillierten Aufbauten und die Antriebseinheit: LEGO hat seinem Modell auch ein detailliertes Innenleben verpasst. Das Schiff ist in drei Teile teilbar, sodass man einen Blick in das Innere des Schiffrumpfes werfen kann.

Der hintere Teil – mit Antrieb

Im hinteren Teil ist der Antrieb untergebracht. Die Vierzylinder-Kolbendampfmaschinen des Originals, die für den Antrieb der beiden äußeren Schiffsschrauben gesorgt haben, sind hier detailliert nachgebaut. Sie sind beide einzeln entnehmbar. Den Bildern nach zu deuten, könnten diese sogar beweglich sein.

Erste Klasse

Die Innenausstattung des vorderen Teils ist noch einmal deutlich detaillierter aufgebaut. Hier sieht man die Umsetzung der ersten Klasse. Diese wurde durch ein Treppenhaus aus Eichenholz von unten bis nach oben verbunden. Im obersten Deck befand sich eine große Wanduhr, die LEGO in Form der „Kompass-Fliese“ umgesetzt hat. Und auch das große beheizte Schwimmbecken, das im Original 10 Mal 4,3 Meter groß gewesen ist und sich im F-Deck befunden hat, wurde von LEGO an dieser Stelle umgesetzt.

Lifestyle Bilder

Natürlich zeigt uns LEGO wieder Bilder des Modells im Bau: Es gibt gut was zu tun, bis die Titanic zusammengebaut vor einem steht.

Außenwand wird angebaut

Dampfmaschinen sind entnehmbar

Die Eckdaten

» 10294 Titanic
» 18+ Set
» Exklusiver Bausatz
» 44cm hoch, 16cm breit, 135cm lang
» 9.090 Teile
» Nachbildung der RMS Titanic, komplett mit Plakette und Ständer
» Maßstab von 1:200
» Detaillierte Innenquerschnitte
» Treppe der ersten Klasse, Speisesaal und Maschinenraum
» Designer Mike „the Rocket“ Psiaki
» Altersempfehlung: ab 18 Jahren  
» 629,99 Euro UVP
» 689,00 CHF
» VIP-Vorverkauf ab 1. November
» Regulärer Verkauf ab 8. November
» LEGO Online Shop 🛒


Umfrage und eure Meinung!

Wie gefällt euch die 10294 Titanic?

View Results

Loading ... Loading ...

Wie gefällt euch der gigantische Ozeanliner? Werdet ihr sofort zuschlagen, oder auf Rabatte warten? Habt ihr noch weitere kleine Details entdeckt? Schreibt eure Meinung gerne in die Kommentare!

Johann Härke

Interessiert sich für LEGO Harry Potter, Modular Buildings und Beleuchtung seiner Stadt.

42 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Wo soll man all die Modelle nur hinstellen? Ich habe jetzt schon keinen Platz mehr! 😬
    Ich erwarte zum Release als Gift with Purchase einen Eisberg! Alles andere wäre eine vertane Chance! 🤪

  2. Wow, sieht schon echt schön aus.
    Hab am gleichen Tag Geburtstag an dem sie auf den aeisberg aufgelaufen ist. Ob es da Rabatt gibt?

  3. Das Gesamtergebnis sieht klasse aus.
    Die buten Steine im Rumpf an den schnittflächen finde ich allerdings arg unwürdig…

    • Welche bunten Steine an den Schnittflächen? Da gehört jede Farbe so, wie sie ist. Farbseuche wird sich eher wie üblich an anderen Stellen verstecken.

      • Also wenn ich mir von den 4 Querschnittsbildern das obere rechte anschaue, dann sehe ich in der grauen Bordwand (außen rot bzw. schwarz) weder einen Grund für blau noch für weiß noch für gold…Im Übrigens auch nicht für das gelb und blau im Bodenbereich…
        Sicherlich sieht es im Inneren noch lustiger aus, aber das finde ich für ein Display Stück auch schon zu viel. Aus meiner Sicht hätte wenigstens die Schnittfläche ordneltich einfarbig ausfallen können.

  4. Ich zeige das Modell meinem Sohn (7) und sage: Das Set hat über 9.000 Teile, rate mal was das kosten soll? Er so: 630€ 😳
    Ich denke, er sollte direkt bei Lego die Preise erwürfeln. Dann wären zumindest die Vidiyo-Sets biller geworden, die hat er nicht so teuer geschätzt 🤪

    • Zuerst dachte ich, ich habe ja ein schönes Modell von C…, da brauche ich bestimmt nicht noch eines von Lego und schon gar nicht zu diesem Preis… Aber jetzt, wenn ich die Fotos sehe… Tschüss C…! Ich finde es absolut genial und freue mich sehr darauf!
      PS: beim Original ist die mittlere Schraube kleiner, „nur“ ca. 5 m Durchmesser… Gibt es noch ein Review vor dem Erscheinen des Modells?

  5. Was für ein wunderschönes Monstrum. Wirklich geil gemacht.

  6. Gefällt mir optisch sehr gut, das Modell. Die Grösse ist gigantisch – und wahrscheinlich das grösste Problem für den Absatz neben dem heftigen Preisschild. Grosse Rabatte sind je nach Entwicklung der Verkaufszahlen wegen der Exklusivität wohl auch nicht zu erwarten.
    Ich habe ja selbst relativ viel Platz und gönne mir gar den Luxus eines reinen Legozimmers. Aber auch ich bekomme da Schwierigkeiten, ein 135cm langes Modell sinnvoll zu platzieren.

    Die Preisgestaltung ist bei der Modellgrösse und dem Detailgrad nicht einmal verwerflich zu nennen. Aber sie und die Grösse lassen mich zweifeln, wie viele Abnehmer TLG damit wird finden können – neben den Spekulanten, die sich einfach ein paar der Modelle ins Lager legen in der Hoffnung, da irgendwann Jahre später Reibach mit machen zu können. Die Schnittmenge aus Topverdiener + Platzwunder + Legofan ist nicht so furchtbar gross wie es auf den ersten Blick scheint.

    • Sehe ich ganz genau so. Ich denke, es ist im Text ganz gut rübergkommen, dass ich mich für solche historischen Modelle absolut begeistern kann. Und die Umsetzung von LEGO finde ich einfach sehr sehr gut gelungen. Aber das Modell spregt zum einen mein Budget, und zum anderen habe ich wirklich nicht genug Platz, um das ganze am Ende anständig zu präsentieren.

  7. Das Modell sieht mal richtig gut aus.
    Hätte ich so nicht erwartet, schon gar nicht das ein wenig Innenleben dabei ist.
    Der Preis ist allerdings jenseits von gut und böse.
    Im vergleich zum Kolosseum mit 9036 Teilen für 499€ sehe ich nicht warum ich für 54 Teile mehr 629€ bezahlen soll.
    An eine Lizenz kann es glaube ich nicht liegen.
    Das Modell wird trotzdem den Weg in meine Sammlung finden, aber nur mit einem anständigen Rabatt.

    • Der Vergleich mit dem Kolosseum hinkt wie ich finde ein wenig. Das Kolosseum ist deutlich kleinteiliger als das Schiff. Da würde das Gewicht im Verhältnis zum Preis eine bessere Vergleichsbasis bieten.

  8. Wir das Modell exklusiv bei LEGO erhältlich sein oder kommt es in den Handel? Gemäss eurer Umfrage wird es wohl in den freien Handel kommen….LEGO gibt ja selten Rabatt 😉
    Meine Frau liebt mich schon jetzt für das schöne Schiff…Ironie off

  9. Gerade mal die Badewanne vermessen. Würde passen. Weiß schon jemand, ob es wirklich schwimmt ?

  10. Insgesamt ganz nett, aber auch irgendwie eine weitere Manifestation des fleisch- btw. steingewordenen LEGO-Wahnsinns. Bei dem Preis und der Größe dürfte sich die Zielgruppe wohl auf Gutverdiener mit eigenem Hobbyzimmer in einer großen Wohnung/ Eigenheim beschränken. Vielleicht steigt LEGO ja demnächst wegen sowas ins Fertighausgeschäft ein? 😀 Zudem wieder ein Set wo ich trotzdem lange überlegen würde, selbst wenn ich zum erlesenen Kreis gehören würde. Ich stelle mir das Bauen wieder ziemlich eintönig und langatmig vor. Würde bei mir bestimmt zwei oder drei Wochen dauern, weil ich zwischendurch mal keinen Bock hätte, Steine zu stapeln und die ganzen Kleinteile auszurichten…

  11. NEEEEIIIIIN! Ich dachte bis eben, die Titanic wäre mir gänzlich gleichgültig und würde das auch bleiben – schließlich habe ich es in all den Jahren nicht geschafft, den Film bis zum Ende zu betrachten. Besonders seefahrtaffin bin ich auch nicht. Errare humanum est (((-: Wenn es bei mir bloß so viel LEGOfreien Raum gäbe, wie auf diesen ganzen Lifestyle-Bildern! Oje! Meine Fähigkeiten beim Raumdehnungszauber haben auch keine Fortschritte gemacht. Was soll ich bloß abbauen? Nicht die Tower Bridge, oder Big Ben! Nicht Colosseum oder Taj Mahal! Nicht die Ghostbusters oder die Züge! Nix von Architecture! Keine Modulars, auch nicht diejenigen von Ninjago! … Uff! Die Liste „Unbedingt noch kaufen“ ist auch schon jenseits von Gut und Böse (Herrje, Rekurse auf Nietzsche, reiß Dich mal am Riemen, Susanne!) – sowohl was die Menge der Bausätze wie die Berge von Euronen angeht. Ich finde das Set großartig!!! Ich will es unbedingt haben! Ich freue mich darauf! Brauchen wir wirklich so viele Bücher?

    • Liebe Susanne, bei Büchern rate ich zu Hörbüchern, die nehmen keinen Platz weg, wenn man sie bei Audible hört. Dann benötigt man zu diesem Set nur noch ein Regalbrett von aekI (bitte wenden, wegen Schleichwerbung) kann man in schwarz oder weiß nehmen und das wunderbare Schiff hat ein zu Hause. Auch ich bin hin und weg, obwohl weder Seefahrt- noch Titanic affin. Den Film nur in Bruchstücken gesehen. Aber das hier? Einfach herrlich! Bei mir ist das größte Problem die irre lange Wunschliste und der Preis…

      • Kein schlechter Rat, Allerdings bin ich mehr ein optischer als ein akustischer Mensch, habe so einen e-book-Reader – für Freizeitlektüre ist der ganz brauchbar. Aber ich fürchte, Bücher haben für mich auch eine haptisch-ästhetische Dimension. Hinzu kommt, dass nicht annähernd alle als (akzeptable) Digitalversion existieren. In der Legohöhle (ähm, dem Arbeitszimmer) habe ich jede Menge Bücher in Regalen der von Dir genannten Firma, Modell ravi, jede Menge LEGO auf in und neben ebenjenen Regalen, aber keine freien Wände für Regale. Sonst steht auch schon recht viel LEGO umher, ich will da nicht den Langmut der besseren Hälfte überstrapazieren. Die Liste in Kombination mit den Preisen ist tatsächlich ein Problem.

    • Keine Spoiler bitte, ich habe den Film noch nicht gesehen. ;-))

    • Zur Titanic dann unbedingt die Freiheitsstatue stellen. Der Maßstab müsste gleich sein.

  12. Atemberaubend! Wenn die Saturn V dagegen wie ein… Spielzeug wirkt. Nur leider könnte ich mir das Set selbst mit 30 % Rabatt nicht leisten… Vorteil: Ich habe keine Platzprobleme zu befürchten…

  13. Ok, bis gerade dachte ich, dass ich das Teil nicht brauche, weil ich mir kürzlich die große Titanic von Cobi zugelegt habe. Die sieht auch sehr gut aus, ist schon sehr groß und halt auch deutlich billiger, aber Innenleben hat sie keines. Naja, um ehrlich zu sein fehlt einfach sowohl der Platz, als auch das Budget für diese hier. Und Beleuchtung geht mit dem Innenleben auch nicht so gut.

  14. sieht wirklich super aus, Preis ist mMn auch in Ordnung, mit Rabatten wird das bestimmt irgendwann auf 500 € hinauslaufen. Aber mir fehlt der Platz, da setze ich andere Prioritäten, es gibt viel zu viel tolles Lego 🙂

  15. Kann ich mir nicht kaufen, hab das Geld nicht. Auch bei Rabatt, unmöglich. Wäre das Geld kein Thema: sofort gekauft. Das Modell ist so sehr sehr cool.

  16. Das Geld ist nicht mal das größte Problem. Dank eingeschränkter Freizeitgeldausgebmöglichkeiten und recht großzügigen Corona-Boni vom Chef geht es mir momentan finanziell gut genug, das Konto ist gut gefüllt. Aber ich kan es irgendwie nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, so viel Kohle für einen Haufen Plastiksteinchen auszugeben. Und dann wäre da noch das Platzproblem…

    Zum Modell: Toll! Gerade das mit den Querschnitten durch das Innenleben finde ich großartig. Und endlich mal keine Sticker bei einem Modell in dieser Preisklasse. Jetzt noch den hässlichen blauen Pin auf dem Deck durch die richtige Farbe ersetzen, dann geht das alles in eine gute Richtung.
    Ein wenig unschön finde ich die Rumpfgestaltung an der Wasserlinie und das stückige Heck, sowie der falsche Querschnitt der Schornsteine. Das hat Cobi schöner hinbekommen.

  17. Langsam müsste bei den Produktangaben auch das Gewicht mit angegeben werden…ob mein IKEA Regal das noch trägt??

  18. Wow, ich find das Set echt cool und riesig ist sie. Was auch noch nicht wohin damit, aber ich werd mir das Set dann wohl nächstes Jahr doch mal noch kaufen. Dieses Jahr stehen zuerst noch andere Sets an 😉

  19. Als Lego – und Titanic-Fan eigentlich ein „Must Have“ aber für einfach so mal zwischendurch kaufen zu teuer und mit kleinen Schwächen (wenn die bisher veröffentlichen Bilder auch der tatsächlichen Endversion entsprechen). Beispiele: die mittlere Schiffsschraube des Originals war vierblättrig / Rahmen der Deckfensteröffnungen ( zwar beim Legomodell relativ filigran dargestellt) waren keine „runden Säulen“ / die Bugpartie ist etwas zu geradlinig, das Heck etwas zu klobig. Ich habe im letzten Jahr die Cobi Titanic im Maßstab 1:300 gebaut. Dem Maßstab geschuldet gibt es dort zwar auch Schwächen und es fehlt eine Inneneinrichtung ( naja-eigentlich fehlt die mir nicht wirklich), aber die Proportionen gefallen mir besser als beim wesentlich größeren „Schwesterschiff“ von Lego und der Geldbeutel wurde auch geschont.
    ….ich überlege die Anschaffung noch….

  20. Also das Set als solches sieht ziemlich gut aus. Gerade das Innenleben ist besonders auch im Vergleich zu den Modellen von Cobi. Diesen Vergleich wird es sicherlich geben (ich glaub Cobi hat inzwischen die 3. Auflage der Titanic?). Mehr Details kriegt man hier. Wer es nur in die Vitrine stellen will, da würde ich preisgünstiger kaufen. Allerdings bin ich hier nicht die Zielgruppe. Die Titanic als Modell finde ich einfach nicht besonders hübsch.

    Der Preis ist am Ende das größte Problem. Wenn ich so viel Geld für ein einzelnes Set ausgeben wollen würde, dann würde ich z.B. eher zum Harry Potter Hogwarts greifen. Da gibt es noch mehr Details. Ist zumindest meine Meinung.

    • Bei Cobi gibt es inzwischen vier verschiedene Titanics (Titanicen?), drei davon aktuell noch im Programm. Von zweien gab/gibt es zusätzlich noch eine Limited Edition. Wirklich ernstzunehmen ist aber nur die im Maßstab 1:300, die anderen sind nicht so hübsch und eher Spielzeug.

  21. Tolles Schiff und sehr schön anzusehen. Doch der Preis ist viel zu hoch als späterer Staubfänger.🧐

  22. Tolles Set. Ich würde es gerne bauen. Nur der Bug unter der Wasserlinie sieht komisch aus. So als wären da Klappen, um Torpedos abzuschießen. Herr Lego, der Bug sieht komisch aus. Der Rest ist super. Ok, die Rundungen am Heck sehen auch nicht gut aus, zu eckig. Das wäre sicherlich besser gegangen. Im Englischen „could have been better“. Sagen die Filmleute immer, wenn bestimmte shots nicht gut aussehen. Können wir nicht ne crowdfunding aktion starten. Titanic for Giesela. Das wäre der Knaller.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.