LEGO 10307 Eiffelturm 🛒
mit fünf Gratis-Beigaben
LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO City 60337 Personenzug vorgestellt: Sommer 2022 Neuheit!

LEGO 60337 Personen Schnellzug | © LEGO Group

Der LEGO City 60337 Personenzug fährt am 1. Juni vor: Alle Infos und Bilder zur Sommer 2022 Neuheit!

Der LEGO City 60337 Personenzug fährt am 1. Juni vor! Der „Express-Train“ erscheint analog zum 60336 Güterzug am 1. Juni als Sommer 2022 Neuheit. Zug-Fans können sich somit auf einen hellgrünen Passagierzug freuen – das Cockpit kommt nicht mit einem großen Formteil daher, sondern wurde baulich gelöst. Zudem ist auch hier wieder eine Fernbedienung enthalten und der Zug hat „endlich“ Türen spendiert bekommen. Interessant ist zudem, dass die Beleuchtung enthalten ist und nicht extra hinzugekauft werden muss. Hinweis: Für alle Set-Updates folgt uns gerne auch beim Messenger Telegram 🛎️.

60337 Personenzug

  • 149,99 Euro UVP
  • 764 Teile
  • 6 Minifiguren
  • Powered Up
  • Beleuchtung inklusive
  • Ab 1. Juni erhältlich

Eure Meinung

Was haltet ihr von dem neuen Zug? Gefällt euch die Farbe? Und was sagt ihr zu der Innovation, dass der Zug Türen spendiert bekommen hat? Schreibt eure Meinung gern in die Kommentare!

Max Mohr

Zu meinen Lieblingsthemen zählen LEGO Star Wars, Harry Potter und Super Heroes. Seit einiger Zeit beschäftige ich mich auch vermehrt mit MOCs.

36 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Wow! Türen! Türen!

    • Endlich können die Minifiguren in den Zug auch einsteigen – auch mein erster Gedanke. ;D

      • Türen sind super machen aber die Optik zu nichte. Sehen aus wie Türen von einer regional Bahn. Hätten besser zum Zug 7938 gefaßt. Hier hätte ich mir schönere Türen gewünscht die sich besser in die Optik des Schnellzuges einfügen.

        Split Level platten sind super aber leider wird das Potenzial nicht ausgenutzt. Hätte mir statt der riesen Türen lieber eine zweite Ebene gewünscht.

        Licht ist super, aber ein Akku wäre mal eine super Neuerung.

        Werde ihn aber trotzdem kaufen und nach meinen Wünschen umbauen.

      • Gibt es eigentlich noch moderne Züge bei denen die Türen nach außen aufgehen?

  2. Kommt hier erstmals Beleuchtung von LEGO selbst zum Einsatz? Finde ich spannend wie das dann verbaut wird und ob es anderweitig genutzt werden kann…

  3. Gefällt mir sehr gut! Schön, dass die Front kein Formteil ist und cooles Farbschema… Sind die Türflügel neu? Habe ich bisher noch nirgendwo gesehen. Und offenbar handelt es sich um Niederflureinstiege, deshalb sind sie in der Wagenmitte angeordnet. Natürlich brauche ich wieder 2 Sets, um den Zug zu vervollständigen… Bin echt positiv überrascht!

  4. Ach du Sch…
    Ok. Wir haben endlich kein Formteil mehr als Cockpit.
    Wir haben endlich Türen und wir haben endlich wieder mal Niederflur Plattformen.
    Achtung jetzt folgt persönliche Meinung:
    Aber wie zum Kuckuck kann man dann nur so ein Wasabi Grünes Ungeheuer entwerfen?! 😱🤢
    Ich hoffe in Asien kommt der gut an. Aber mir gefällt in diesem Fall sogar der original 4560 besser! Auch wenn der keine Türen hatte!

  5. Auch von mir 1 3 Faches wow wieder 1 personenzug mit personenwaggons mit Türen, die diese Bezeichnung echt vertragen, scheinen die doch breit genug zu sein für u a auch die Figur im Rollstuhl

    Ich finde es schön, dass der p Zug wieder 1 echte Fernbedienung besitzt und nicht wie teilweise vorher per handyapp gesteuert werden muss so mancher wird dies nicht besonders begrüßen, sind diese teilweise doch so sehr an das Handy und den Umgang mit ihm gewöhnt im Alltag

    Hier gibt es wieder 1 schönen Bahnsteig ich frage mich nur wie die Figur im Rollstuhl in und aus dem Zug und auf und von dem Bahnsteig kommen soll im Rollstuhl

    2 kleine Kritikpunkte seien hier einmal gestattet:

    1. Mir fehlt 1 anständige Überdachung über dem Bahnsteig 1 Umstand, den man aber relativ leicht mit eigenen Bausteinen ändern kann

    2. Der p Zug ist wieder 1 halbzug, d h man muss 2 Züge kaufen, um 1 vollständigen p Zug zu erhalten da haben andere Anbieter bessere Angebote mit Zügen mir lok bzw mit triebwagen vorne und hinten am Zug aber ich wollte nicht zuviel meckern

    Die personenwaggons sind sogenannte mitteleinstiegswagen so etwas findet man bzw fand man zu ddr Zeiten bei vielen s Bahnen, wie z b in Leipzig sachsen und in magdeburg Sachen anhalt

    Mögen der personenzug und der Güterzug viele viele Anhänger finden unter den legoist innen deutschlands,Europas und auch so sehr darüber hinaus

    Die Figur im Rollstuhl hierbei soll wohl 1 Beispiel sein für die Inklusion von behinderten vielen Dank dafür an lego und bitte mehr davon in der Zukunft

    • Erstmal super das Lego weiter die Eisenbahn im Programm hält.

      Auch das Grunddesign als Schnellzug ist auf dem ersten Blick okay und entspricht schon den Schnell Zügen, die man in Asien wiederfindet.

      Aber hier Türen zu verbauen die in so einer Form nie bei der Eisenbahn zu finden sind. Zeigt das man sich mit der Sache nur am Rande beschäftigt hat und Lego hatte zumindest mal passende Türen und werr jetzt kommt die Haben die Formen nicht mehr, hat von der Thematik keine Ahnung.

      Denn jede Form muss eh immer wieder durch eine neue ersetzt, wenn die alte runter sind.

      So schafft es ja sogar ein Mitbewerber die alten Zugfenster herzustellen.

      Sicherlich das ist jammern auf hohen Niveau.

      Dennoch mit etwas mehr Liebe zum Detail wäre da mehr möglich gewesen.

      Und vielen Dank für die Vorstellung des Sets

  6. Und wieder nur ein halber Zug? Der dürfte so überhaupt nicht auf der Schiene fahren. Also müssen wieder 2 Züge gekauft werden und dann für knapp 300€. Dann ist es klar, daß die Gewinne bei Lego, trotz großem Gejammere, immer mehr ansteigen. Der Bahnsteig ist ein Apklatsch, hätte man weglassen können. Dafür dann lieber einen richtigen Zug machen.

  7. Hmmm… also die Form der Lok finde ich gut, sieht schnittig aus und ist ohne Formteil. Dass Türen überhaupt da und dazu rollstuhlgerecht breit und tief sind, ist auch gut, aber sie passen optisch nicht wirklich – lässt sich aber kaum anders lösen, denn selbt mit Aufkleber/Bedruckung der Türen wäre ja noch der Rahmen da. Die kräftige grüne Farbe ist nicht so mein Ding.

    Werd ich wohl drauf verzichten, zumal mein Bahnhof mit der Bahnsteighöhe auf hohe Einstiege ausgerichtet ist.

  8. Solche Türen hatten die Züge vor 70 Jahren. Aber gut, so kann man die Minifiguren wenigstens einsteigen lassen. Eigentlich ist der Zug nicht schön, er scheint mir jedoch einem japanischen Shinkansen-Zug nachempfunden ist und dieser ist halt auch gewöhnungsbedürftig. Ist aber Geschmacksache.

  9. Lego hatte schon schönere Züge. Die Lok ist vorne zu weit über die Achse gezogen, den Überstand muss man bei der Planung des Schienenkreises berücksichtigen.

  10. Oje, ich hatte mir eigentlich versprochen, keine weiteren City-Züge zu wollen, da ich ja nicht mal einen dauerhaft installierten Loop habe, aber der gefällt mir … Eventuell schaffe ich es ja, die Türen als Schiebetüren umzubauen – z.B. so wie bei der Tür zur Toilette in dem sandgrünen Dachaufbau der Ninjago City … Hach, ich finde es super, dass nun nach und nach die neuen Sets bekannt werden (((-:

  11. Jetzt kriegen wir endlich Türen – und schon wird drüber gejammert – tja wer jammern will findet immer was.

    Mir persönlich gefällt die Richtung in die sich die LEGO Züge hier entwickeln.

    Preislich bin ich nicht entsetzt – sicher um 20 Euro teurer als der letzte auber dafür um rd. 90 Teile mehr das ergibt einen preis pro teil der nur um 0,4 ct bzw 2,2% höher ist als der letzte.

    Dafür light included und „immerhin“ um 4 gerade Schienen mehr 😉

    Ich bin „wieder“ froh, dass wir zwei Waggons und ein Endstück kriegen und nicht umgekehrt. ein längerer Zug ist so einfacher zu bauen 😉

    Das Farbschema gefällt mir ganz gut – gefällt mir besser als der Güterzug.

    Bahnsteig – der ist größer als der letzte und die Rampe ermöglicht es dem Rollstuhlfahrer auch den Zug zu nutzen.

    Mein „aber“… auch rein persönlich – das Formteil aus dem letzten Personenzug hat das ganze etwas weicher und stromlinienförmiger wirken lassen. Auch beim Güterzug hat mir die letzte Lok „besser“ gefallen.

    Trotzdem „gefäält“ mir die Richtung in die sich Lego City in der Sommerwelle entwickelt – inklusive der „Missions“ – dort trotz APP-Benutzung – ich finde diese Sets kann man auch ohne APP gut nutzen.

    Ich hoffe bei Smittys wirds den zug um ca. 110 (115) Euronen geben – dann kann man ihn ohne schlechtes Gewissen mitnehmen

    Jetzt freu ich mich irgendwie auf den Bahnhof – ich glaube es wird wunderbar – nichts vor dem man sich fürchten müsste. 😀

  12. Die Farbe gefällt mir sehr gut, die Front eher weniger. Türen sind natürlich sehr schön, die hatte mein Legozug vor Jahrzehnten auch schon mal 🙂 Hauptkritikpunkt ist aber auf jeden Fall die fehlende zweite Zugmaschine, die gehört für mich bei einer solchen Zugart einfach dazu.

  13. Erster Blick auf das Bild: Hmm. Etwas gewöhnungsbedürftige Front (im Original eben auch) und sehr schrille Farbe.
    Zweiter Blick auf das Bild: Türen! Aber nur ein halber Zug. Kaufen oder nicht kaufen, das ist hier die Frage…
    Erster Blick auf den Text: Licht! Und Fahrradtaschen! Kaufen, das ist hier die Antwort…

  14. Naja es ist ein zug ohne wirkliches drumrum, vlt wenn er auf 90euro gefallen ist dann lohnt sich elektronik +steinchen da man allein für hub und zugmotor mitte 60 euro Los wird(hab mal ein nachmotorisiert)

  15. Gefällt mir besser als der aktuelle Zug, eben wegen Must-Have-Türen! Mit Rabatt, vielleicht….

    Dazu (Wieder-)Anfängerfrage:
    Kann so ein Zug ergänzend auf einer 12V Anlage aus den 80ern fahren?
    (Breite, Räder, Weichen etc.)

    • Ja, der Zug kann auf der 12 V Anlage fahren. Die Breite der Schienen ist seit damals unverändert. Aber er fährt halt mit Batterien, unabhängig davon, wie die anderen Züge mit dem Trafo gesteuert werden.

      • Danke, Max.
        Das ist ja gar nicht mal ein Nachteil. In Sachen Signalanlagen gibt es bei der Anlage eh wenig, da kombiniert sich das ganz gut. Und 12V Nachschub aus der Zeit wird ja noch mehr in Gold aufgewogen, als heutiges Lego 😉

  16. Die Waggons waren mir bei den letzten Zügen zu kurz, jetzt sind sie länger geworden – sehr schön. Auch der Bahnsteig ist etwas größer geworden.
    Das Grün gefällt mir nicht. Aber: Bei den grünen Elementen scheint es sich um relativ normale Platten, Steine und Slopes zu handeln, da kann man mit Steinen aus dem Fundus oder von Bricklink auch andere Farben verbauen. Insgesamt besser als gedacht; selbst die Preissteigerung finde ich in Anbetracht von größeren Waggons, Licht, mehr Schienen und größerem Bahnsteig angemessen.

  17. Mir gefällt der neue Personenzug deutlich besser als der aktuelle. Endlich legt LEGO auch eine Beleuchtung direkt bei. Die grüne Farbe finde ich auch erfrischend anders zu den bisherigen Modellen.

  18. Julian aka Hermes

    2. Mai 2022 um 14:53

    Wow, ich freue mich riesig, dass mal ein Shinkansen als Grundlage genommen wurde, und dann auch noch brickbuilt in 6wide. Habe selber einen gemocten 8w!

    Irgendwie hatte ich im Gefühl, dass es ein Shinkansen-Modell wird. Als die beiden Figuren, der Lokführer und die Dame mit pinken Haaren, geleaked sind, dachte ich mir irgendwie, dass hat Harajuku-Vibes. Hatte wegen der türkisfarbenen Uniform auf die Lackierung der E5-Line gehofft, aber so gefällt er mir auch!
    Nur die Türen sind gewöhnungsbedürftig. Da hätten sich als seltener Fall mal Sticker angeboten, um die Lackierung nicht zu unterbrechen.
    Der Bahnsteig erscheint mir was trist und weit vom Gleis weg: Please mind the gap between the train and the platform! – Wird verändert, aber ansonsten instant buy, gefällt mir von den Zügen der letzten Jahre am besten.

  19. Naja, jetzt hat das Teil Türen. Aber so richtig passend sind die nicht. Sei es drum, wenigstens ein kleiner Fortschritt.

    Die Farbe mag man oder halt nicht, aber es ist kein Formteil, also ist das behebbar. Steine in anderen Farben haben wir ja.

    Der halbe Zug ist auch kein Problem. Ja, offiziell kostet der 150, aber wer kauft den Zug zum vollen Preis? Ich denke, den werden wir schnell bei 120 oder so sehen.

    Und der Bahnsteig ist eh nur Schlachtmaterial auf dem Weg zum eigenen Bahnhof.

  20. Die Spitze gefällt mir so garnicht. :/ aber dafür umso mehr die Wagons. 🙂

  21. Ich bin hin und her gerissen, weil ich net weiß ob ich Gü Zug oder Perso holen soll. Ich hab den perso 60197, da passt der 60337 natürlich gut dazu. Andererseits gefällt mir der neue Güzug mit dem Zubehör auch sehr sehr gut.

    Dass der 60337 keine Formteile hat, hat natürlich mehr Legofeeling, aber neben dem 60197 wirkt er halt schon sehr noppig. Die Lok vom 60336 ist dagegen wieder schön rund und hat auch keine Formteile.

    Aber letztendlich ist es eigentlich nur die Frage welchen ich mir zuerst hole und welcher im Handel zuerst rabattiert wird.

  22. Hallo , warum wieder nur halb?. Macht doch beim Triebwagen endlich zwei gleich grosse Drehgestelle und die Bodenplatte länger. Ein zweiter endwagen ( ob Triebwagen ohne Motor oder Sitzwagen mit passendem Eingang) wäre nett gewesen .mit Austausch Bären Bug ( mit Kupplung zum Doppeltraktion fahren) Bahnsteig ist auch viel zu kurz , sollte so lang sein wie ganzer Halbzeug. Vorschlag: legt doch das Set auch ohne Motor auf , bzw fügt dem vorhandenen ein Dummy Drehgestell zum Austausch bei. Endlich mitgedacht und Türen hinzugefügt. Bitte macht doch auch eine Bahnsteig erweiterung als extra Set. Auch Ueber Gleis erweiterungs Packs mit nur gerade Gleisen , bzw nur Bögen wie seinerzeit bei 12 v und 9v würden sich viele Kunden freuen. Gruß Clemens aus Wien Liesing

  23. Endlich mal ein vernünftigeund optisch ansprechender Schnellzug. Mit den Türen wirkt er real und mit der Fernbedienung lässt er sich auch gut steuern. Hoffentlich versauen die von Lego nicht das ganze indem sie dem Zug dieses mistige Control + verpassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert