Doppelte VIP-Punkte bis Mitternacht
» Mini-Lebkuchenhaus
» Obi-Wan Kenobi Minifigur

LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

LEGO Ideas Disney Pixar Ratatouille könnte als Set realisiert werden

lego-ideas-ratatouille-open-the-doors-brick-project zusammengebaut.com

Ratatouille: Open The Doors! | © Brick Project

Das Projekt LEGO Ideas Disney Pixar Ratatouille hat die Marke von 10.000 Unterstützern geknackt: Wird in Billund nun gekocht?

Wer die „Unterstützer-Kurve“ in den letzten Tagen wie wir hier im Blick behalten hat, der konnte sich sicher sein: Der LEGO Ideas Entwurf Ratatouille: Open The Doors! knackt die Unterstützer-Marke von 10.000 Stimmen. Und genau diese Hürde hat das Projekt von Brick Project nun spielend genommen: Fast Food!

Hierfür gibt es zwei Gründe: Der digitale Entwurf sieht schlichtweg klasse aus und es wurde sehr viel in einer angenehmen Art und Weise bei Social Media getrommelt. Richtig schick ist auch ein entsprechendes PDF (41 MB Größe), das das Projekt in Gänze vorstellt.

lego-ideas-ratatouille-open-the-doors-inneres-brick-project zusammengebaut.com

Viele liebevolle Details im Inneren!

Ratatouille: Open The Doors!

Die Disney Pixar Lizenz stellt keine Hürde für eine Realisierung dar, auch der Umfang scheint machbar zu sein. Bleibt die Frage, wie viele fast schon nostalgische Fans es tatsächlich da draußen gibt? Der Film lief im Jahre 2007 auf der großen Leinwand und hat damals immerhin einen Oscar eingeheimst.


lego-ideas-ratatouille-open-the-doors-fassade-brick-project zusammengebaut.com

Die Fassade sieht fantastisch aus!

Die Frage ist zudem, wie viel von dem Entwurf am Ende noch erhalten bliebe. Das Set LEGO Ideas 21320 Dinosaur Fossils wurde dank des klasse Reviews von Jan ja bereits kontrovers diskutiert: Wie viel Veränderung „darf“ es geben?

lego-ideas-ratatouille-open-the-doors-inneres-details-brick-project zusammengebaut.com

Bitte beachten: Bricks dürfen nicht verspeist werden!

Mir persönlich gefallen viele Details, allerdings ist das Szenario schon arg offen gestaltet. Ich tippe einfach mal darauf, dass eine Umsetzung eher unwahrscheinlich ist. Aber: Der Ball liegt wie immer im Spielfeld von LEGO! Dort wird sich nun darüber Gedanken gemacht, was sich mit dem Ratatouille-Entwurf, der aus 2.853 Teilen und vier vier Minifiguren – Linguini Alfredo, Colette Tatou, Skinner und Anton Eg – besteht, anstellen lässt. Ratatouille jedenfalls ist das bereits fünfte Projekt, das im dritten Review-Zeitraum des Jahres 2019, sprich September bis Dezember, 10.000 Unterstützer-Stimmen gesammelt hat.

Was glaubt ihr: Könnt ihr euch Ratatouille als LEGO Set vorstellen? Räumt ihr dem Entwurf Chancen ein? Äußert euch gerne in den Kommentaren.


Planet Express Delivery Ship

Das Futurama Projekt Planet Express Delivery Ship von Nicola Stocchi hat schnell die Hürde genommen und ist abgehoben.

lego-ideas-futurama-planet-express-delivery-ship-nicola-stocchi zusammengebaut.com

Planet Express Delivery Ship | © LEGO Ideas / Nicola Stocchi

The Legend of Zelda: BotW Stables

Der Entwurf The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ von Hanwasyellowfirst fand ebenfalls 1.000 Unterstützer.

lego-ideas-the-legend-of-zelda-bothw-stables-Hanwasyellowfirst zusammengebaut.com

The Legend of Zelda: BotW Stables | © Hanwasyellowfirst / LEGO Ideas

Seinfeld 30th Anniversary

Das Projekt Seinfeld 30th Anniversary von Brent Waller ist durch das Knacken der 10.000-Marke ebenfalls im Rennen.


lego-ideas-seinfeld-30th-anniversary-apartement-brent-waller

LEGO Ideas Seinfeld 30th Anniversary | © Brent Waller / LEGO Ideas

Queen – I Want to Break Free

Im Rahmen des dritten und letzten Review-Zeitraums des Jahres hatte als erstes das Projekt Queen – I Want to Break Free von Han Sbricksteen 10.000 Stimmen eingefahren. Auch dieses Modell wird nun vom Ideas-Team in Billund auf eine Machbarkeit, inklusive Klärung der Lizenfrage, geprüft.

lego-ideas-queen-i-want-to-break-free-han-sbricksteen zusammengebaut.com

Queen: I Want to Break Free als LEGO Ideas Projekt | © Han Sbricksteen / LEGO Ideas


Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

10 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Ja, der Entwurf sieht schon sehr gut aus. Mit vielen Details. Und der Film Ratatouille war nett…

    Aber mein Ding sind diese offenen „Filmkulissen“ nicht. Schon damals nicht beim IDEAS Big Bang Set. Und auch nicht jetzt bei IDEAS Friends.

    Ich würde mir daher weder dieses Set kaufen, noch die beiden anderen aktuellen „Puppenstuben“-Kandidaten Queen und Seinfeld.

    Auf das kommende IDEAS Haus zur Sesame Street freue ich mich dagegen: Hoffentlich ist es auch wirklich geschlossen und zum Aufklappen, wie im Fan-Konzept.

    • Es ist immer eine Geschmacksfrage. Das Friends Set hat mich persönlich begeistert. Aber hier erscheint mir die offene Bauweise tatsächlich ein wenig „unfertig“. Wenngleich viele, viele großartige Ideen in den Entwurf geflossen sind! 🙂

      • Schade, schon wieder etwas mit IP. Schade, dass von den fünf bisherigen Projekten alle auf bekannten Marken basieren. Ideas verkommt leider immer mehr zu einem Bauwettbewerb für bekannte Filme, Serien oder Videospiele.

  2. Der Entwurf ist faszinierend. Und ich bin auch ein großer Fan der Disney/Pixar Filme.
    Am liebsten würde ich es nachbauen.

    Im Falle eines Falles bliebe abzuwarten was als fertiges Produkt rauskommt.

  3. Mein Bauchgefühl sagt, dass das nicht durch eine Review kommen würde. Man muss den Film schon in- und auswendig kennen, um die Szenen wiederzuerkennen und in das Modell reinzuimaginieren. Und so überdetaillierte Modelle sind nix für den Mainstream, weil man da aus LEGO-Sicht nur alles falsch machen kann. Erhält man die Detailfülle, wird’s zu teuer. Optimiert man’s, gibt’s wieder – durchaus zu recht – die Diskussionen wie auch aktuell bei den Dinoskeletten oder den Flintstones.

  4. Ich würde es zeitnah kaufen, ca. 6 Monate aufgebaut ausstellen, um es dann zu zerlegen und die vielen großartigen Steine, Platten und Fliesen zur Grundlage eines Mods/Mocs machen – irgendwie sehe sofort ich eine klassische Metzgerei mit Wurstküche vor mir, in einem Modular Building. Ich brauche mehr Zeit zum Bauen! Grad mal geschaut, wir haben den Film noch auf DVD, könnte ich ja bald mal wieder ansehen!

    • Klingt nach ’nem Plan. Allerdings würde ich mich nicht drauf festlegen. Der Entwurf enthält mindestens ca. 30 Elemente in Farben, in denen es diese bisher gar nicht gibt und eine so große Menge an Recolors wäre selbst für ein Ideas-Set ungewöhnlich. Technic-Elemente sind zu 99% „aus Gründen“ sowieso davon ganz ausgeschlossen, also wäre schon die Hälfte der ganzen Rohre und Leitungen nicht im gezeigten Dark Tan und das Ganze verliert schon an Reiz…

      • Keine Sorge, meine Zeit, der Legoetat und der Platz sind eh limitiert, wenn ich alles bauen würde, was mir als Idee vorschwebt, dann müsste ich mindestens 140 Jahre alt werden (Stand heute) – bei guter Gesundheit und nicht zu niedrigem Einkommen.
        In Sachen Farben bin ich eher eine flexible Afoline, die Rohre könnten in meinen Augen auch Dunkelgrau oder Gun Metal Gray (Bezeichnung bei Jang) sein, in der Zeit, als ein Haus real in diesem Stil gebaut wurde, wären sie aus lackiertem Gusseisen gewesen …

  5. Mich sprechen diese „Kulissen“-Sets durchaus an – mit ein wenig Umbauarbeit passen sie in (fast) jede Legostadt…

    Ratatouille – mit 2800+ Teilen gebe ich dem Set wenig Chancen auf eine entwurfsnahe Realisation – man könnte aber entweder am „Äusseren“ sparen (also keine detaillierte Fassade) und damit das Set auf rd. 1500 Teile bringen, ohne die Details im Inneren zu sehr zu „verfremden“.

    Seinfeld – ja wirkt ein wenig „unfertig“ (kenne die Serie nicht wirklich) hat aber Potential

    Queen – gefällt mir sehr gut, wäre sofort gekauft, wenn die Realisation dem Entwurf nahe kommt.

    Die beiden anderen Sets sind nicht meines, aber sind sicher nicht schlecht, wenn man „Fan“ ist.

  6. Mir geht es wie Axel, ich kann mit diesen Kulissen wenig anfangen. Mein Favorit bleibt also noch der Überhänger von der letzten Runde. Aber bei Anatomini habe ich da inzwischen auch etwas Bedenken, was eine entsprechende Umsetzung alles ändern würde. Wobei die ja auch zum Guten sein kann, das Baumhaus gefiel mir im Fanentwurf gar nicht und hat durch die Änderungen gravierend gewonnen und beim Buddelschiff hält es sich die Waage, das Schiff wurde schlechter, die Flasche besser..

Schreibe einen Kommentar zu Mylenium Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.