LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

Oktober-Neuheiten
» 71411 Der mächtige Bowser
» 21336 The Office
» 75331 The Razor Crest
» 10308 Holiday Main Street

LEGO Jurassic World 76945 Atrociraptor: Motorradverfolgungsjagd im Review

Es gibt wieder Dinos zu sehen! | © Jonas Heyer

Das Set LEGO Jurassic World 76945 Atrociraptor: Motorradverfolgungsjagd im Review: Dinos! Dinos! Dinoooos!!!

Jetzt habe ich mir doch, nach den beiden Rezensionsexemplaren durch LEGO, noch ein weiteres LEGO Jurassic World Set gekauft. Ich war eigentlich eher zufällig im LEGO Store und konnte mir dann doch nicht helfen.

Dieses Set finde ich überraschend und was ich damit meine, möchte ich euch heute zeigen. Es handelt sich um einen weiteren Bausatz zum neuen Film Jurassic World: Dominion, welcher ab Juni auf der großen Leinwand zu sehen sein wird. Das bedeutet zwar, dass ich keine Ahnung habe, welchen Bezug das Set zu diesem Film haben wird, aber seien wir ehrlich, Dinosaurier funktionieren ohne jegliche Filmvorlagen, immer und überall…

Schauen wir uns das Set 76945 mit dem wunderbar griffigen Titel Atrociraptor: Motorradverfolgungsjagd von 2022 mal an…

Die Eckdaten

  • Name: Atrociraptor Bike Chase / Atrociraptor: Motorradverfolgungsjagd
  • Teilezahl: 169
  • Minifiguren: 2
  • Tiere: 3
  • Retail-Preis: 19,99 Euro
  • Erscheinungsjahr: 2022
  • Zur Bauanleitung 🗺
  • LEGO Online Shop 🛒

Umfang und Zusammenbau

Erstaunlicherweise bekommt man hier für 20 Euro tatsächlich eine gute Menge an Teilen für ein Lizenzset.

Der Bau war natürlich trotzdem kurz, aber spaßig. Sticker sind nicht enthalten.

Interessante Teile sind allerdings enthalten. Neben den offensichtlichen Kandidaten (Dinosaurier!!!) haben wir einige Standartsteine in Beige und dunklem Beige, sowie ein paar Mauersteine, Säulensteine und Geländer/Gitter. Hier lässt sich einiges für MoCs verwenden.

Aus irgendwelchen Gründen meinte LEGO aber im Inneren auch ein bisschen Limonengrün, blau und rot verstecken zu müssen. Das sieht man hinterher glücklicherweise nicht mehr.

Die Minifiguren

Zwei Minifiguren sind enthalten und eine davon ist sogar ein neues Gesicht für Jurassic World.

Rainn Delacourt ist sein Name und er hat recht coole Aufdrucke, wie ich finde. Sein Trenchcoat ist auf den Beinen fortgeführt, wobei es allerdings schön gewesen wäre, wären die Beine dual-moulded. Keine Probleme mit der Qualität des Druckes auf schwarzem Untergrund dieses Mal. Sein Gesicht ist auch interessant, da er mit einem Tattoo daherkommt.

Und dann haben wir natürlich Owen Grady. Einige sind vielleicht genervt davon, dass diese Figur in gefühlt jedem Set enthalten ist aber er ist auf der anderen Seite auch einer der Hauptcharaktere der Jurassic World Reihe. Ich finde ihn als Figur auch nett gestaltet.

Zwei Figuren sind denke ich eine adequate Anzahl für dieses Set. Außerdem bekommt Rainn auch ein Betäubungsgewehr.

Die Dinosaurier

Drei Dinosaurier sind in diesem Set enthalten und als ich die erste Pressemitteilung von LEGO mit der Beschreibung dieses Sets laß, habe ich an meinen Englischkenntnissen gezweifelt, weil ich nicht glauben konnte, dass LEGO drei Dinosaurier, egal wie groß oder klein in ein Set für 20 Euro packen würde.

Es stellte sich aber heraus, dass ich es getrost hätte glauben können. Schauen wir sie uns an… dabei hilft uns wieder einmal Johnny Thunder!

Atrociraptor

Der Namensgebende Dino dieses Sets ist unser Atrociraptor. Dieser Dinosaurier kam bereits in Set 76948 heraus. In diesem Set hat er allerdings eine andere Farbgebung. Dieses Exemplar hier heißt Ghost und ist ein Albino… nehme ich an. Er hat rote Augen und weiße Haut. Ich mag das Design, vor allem in Kombination mit dem Namen und er eignet sich hervorragend als Rudelanführer. Während ich finde, dass die beige-orangene Variante diejenige ist, von welcher man auch 10 Stück haben kann, denke ich, dass Ghost hier zu viel Charakter hat, um als generischer Dinos genutzt zu werden. Ich könnte mir jedenfalls nicht ein Rudel aus weißen Atrociraptoren bauen. Das heist aber nicht, dass ich ihn nicht fantastisch finde! Er ist super!

Der Atrociraptor lebte in der Oberkreidezeit vor etwa 70 Millionen Jahren und war ein zweibeiniger Raubsaurier, welcher Verwandschaft mit Dinosauriern wie zum Beispiel Veloceraptor oder auch Pyroraptor aufweist. Forscher gehen davon aus, dass das Tier bis zu 1.8 Meter lang wurde. Sein Name bedeutet „Grausamer Räuber“. Viel mehr wissen wir tatsächlich nicht über Atrociraptor, da es bisher nur einen Fund eines Stückes seines Schädels gab. Daraus auf viel zu schließen ist schlichtweg sehr schwer, weshalb das genaue Aussehen des Tieres Spekulationen unterliegt. Wie schnell soetwas schiefgehen kann, sieht man am Beispiel des Troodon, welches eine Zeit lang recht prominent in Dinosaurier-Dokumentarfilmen war und auch in „Chased by Dinosaurs“ und „Prehistoric Park“ auftrat. Inzwischen wurde die Spezies aber aus den Büchern gestrichen, da die Fossilienfunde nicht ausreichend waren, um zu beweisen, dass es sich überhaupt um eine eigenständige Art handelt.

Baby-Dromaeosaurier

Bislang wurden diese Dinos genutzt um Baby-Veloceraptoren darzustellen, ich denke aber, dass sie durchaus auch Baby-Atrociraptoren darstellen können. Und was soll ich sagen: So klein sie auch sein mögen, ich mag sie sehr! Vor allem, weil wir sie regelmäßig mit verschiedenen Aufdrucken bekommen.

Hier haben wir eine grüne Variante mit dunkelroten Streifen und eine dunkelorangene Version mit lilanem Aufdruck. Beide finde ich gelungen und auch das Lila funktioniert besser, als ich erwartet hatte.

LEGO sollte in jedes Jurassic World Set einfach pauschal noch zwei Stück von denen hier reinwerfen. Würde mir gefallen.

Das Motorrad

Mir gefällt das rote Motorrad, weil es nicht zu modern aussieht. Da habe ich natürlich meinen Spaß dran. Es handelt sich hier übrigens nicht um ein Fahrzeug mit dem Schwungrad, welches wir aus den City-Stuntz Sets kennen.

Dennoch, hier lassen sich schön Verfolgungsjagden mit dem Atrociraptor spielen.

Der Schmugglermarkt

Soweit ich weiß handelt es sich hier um einen Markt, auf welchem illegal gefangene Dinosaurier verkauft werden.

Im Großen und Ganzen haben wir hier nur einen Marktstand, mit einem Gehege für einen der kleinen Dinosaurier. Okay, Käfig trifft es wohl eher, denn viel Bewegungsfreiraum hat die arme Echse nicht.

Auf dem Stand selbst liegen unter einem kleinen blauen Dach ein paar Bernsteine. Einer davon ist auch das bedruckte Element, mit dem Moskito. Dieses Teil kam bereits hin und wieder in Jurassic World Sets vor aber mir gefällt es sehr gut. Es in einem relativ kleinen Set zu bekommen freut mich daher. Der gesamte Marktstand kann einfach abgenommen werden, um ihn einzeln zu verwenden.

Nebenan befindet sich eine kleine runde Plattform, welche sehr gut in den Flur integriert ist. Diese lässt sich über ein kleines Zahnrad drehen. Ich schätze, hier können sich die kleinen Dinos im Kreis jagen… 😀

Ansonsten wäre da noch der kleine Torbogen, durch welchen das Motorrad fahren kann. Ein paar Teile hier, wie der Zaun und die rechte Hälfte des Bogens sind nur locker befestigt, sodass Atrociraptor leichtes Spiel hat, sie in einer actionreichen Verfolgungsjagd umzuwerfen!

Zuletzt schauen wir uns noch die linke Seite des Bauwerkes an. Dort befindet sich eine Laterne und eine Kiste, in welcher ein Dinosaurierschädel liegt.

An sich war es das auch schon, für das Bauwerk und damit für das Set. Allerdings lässt sich das Gemäuer an das andere Gemäuer aus Set 76948 T-Rex & Atrociraptor Ausbruch ankoppeln.

Auf dem Papier modular. Sinnvoll? Das müsst ihr entscheiden…

Modularität ist ja immer etwas Nettes. Allerdings wirkt es mir immernoch sehr willkührlich und der einzige Grund, warum man diese Sets verbinden sollte, ist, damit man etwas verbunden hat. Es ist nicht so, dass man einer Burg einen Turm hinzufügt, oder ein Stück Mauer. Man baut lediglich einen Torbogen an einen anderen und es tut nicht wirklich genug um mir wirklich sinnvoll zu erscheinen.

Was witzig ist, dass der Schädel aus der Kiste an das Skelett aus dem anderen Set passt. Das ist der beste Part der Modularität, denn das Dinosaurierskelett finde ich echt gelungen!

Fazit: 76945 Atrociraptor: Motorradverfolgungsjagd

Ich habe ja gesagt, dass ich überrascht von diesem Set war. Warum? Nunja, ich bin der Meinung, dass wir es hier tatsächlich mit einem gut eingepreisten Jurassic World Set zu tun haben. Während ich mich in vorangegangen Reviews zum Thema immer über den Preis beschwert habe, sehe ich dieses Set hier tatsächlich sehr entspannt.

Lasst mich begründen: In meinem letzten Review habe ich gesagt, dass mir der Atrociraptor 8 Euro wert wäre. Da ich die weiße Variante persönlich etwas weniger gut zum Bau eines Rudels finde, gebe ich ihm hier mal nur 7 Euro. Zwei Figuren sind enthalten und diese sind Lizenzfiguren. Owen möchte ich aufgrund seiner starken Präsenz in Jurassic World Sets mal nur 2 Euro geben, aber Rainn Delacourt eher 3 Euro. Auch wenn sie mich persönlich weniger faszinieren, möchte ich ja trotzdem versuchen objektiv zu sein.

Sind wir also bei 12 Euro. Dann haben wir die beiden kleinen Dinos und wenn ich da jedem einen Euro gebe, dann bedeutet das, dass Motorrad und Gemäuer 6 Euro ausmachen. Das finde ich fair. Ich hätte nicht geglaubt, dass ich das mal sagen würde aber: Jurassic World hat ein gut eingepreistes Set… Ich bereue nicht 20 Euro bezahlt zu haben.

Ich denke auch Kinder können hiermit viel Spaß haben, denn Dinosaurier funktionieren schließlich immer und mit Motorrädern noch besser. 😉

Bewertung

Positiv Negativ
  • Drei Dinosaurier!
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Gutes Einsteiger-Set
  • Anheben manchmal ein Problem
  • Modularität nicht wirklich sinnig

Eure Meinung!

Was haltet ihr von diesem Set? Ein Jurassic World Set zu einem fairen Preis? Gibt es sowas? Darf es das geben? Ist das legal?

Jonas Heyer

Geht mit Johnny Thunder auf die Suche nach den Schätzen der LEGO Geschichte. Von den Gewässern Redbeards geliebter Karibik, über die Helden des Westens, bis hin zu den tapferen Rittern von Richard Löwenherz!

11 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Super Review mit dem gewohnten super-genialen Hintergrund!!!
    Ich mag das Set auch und finde es einer der besten preiswerten Jurassic World Sets, die es aktuell gibt.
    Jedoch lohnt sich das Set für mich nur für das Motorrad und den Dino. Den Rest kann ich zum Spielen nicht wirklich verwenden. Der Dino ist nett, aber ich finde es schade, dass man ihn außer dem Mund nicht bewegen kann. Heißt, für mich wäre nur noch das Motorrad interessant und dafür lohnt sich halt das Set nicht…

  2. Das einzige JW Set der neuen Welle, welches ich gekauft habe. Dabei wird es auch bleiben. Ich wollte den weißen Atrociraptor unbedingt haben und auch das Motorrad gefällt mir ausgesprochen gut. Außerdem wollte ich den Bösewicht in meiner Sammlung nicht missen. Das kleine Beiwerk sowie insbesondere der Harzstein (hoffentlich kein Sticker) komplettieren das Set. Habe es für knapp über 13 Euro bekommen. Meiner Meinung ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

    • Ahh, steht eh im Text. Der Bernstein ist bedruckt. Sehr schön. Ein rundum gelungenes Set. Erinnert mich an die beiden HP Sets Expecto Patronum und Aufstieg Lord Voldemorts. Die waren vom Preis-Leistungs-Verhältnis auch echt gut.

      • The Storytelling Brick

        26. Juni 2022 um 0:44

        „Das einzige JW Set der neuen Welle, welches ich gekauft habe.“

        „Das kleine Beiwerk sowie insbesondere der Harzstein (hoffentlich kein Sticker) komplettieren das Set. Habe es für knapp über 13 Euro bekommen.

        „Ahh, steht eh im Text. Der Bernstein ist bedruckt. Sehr schön.“

        Öööhm… Widersprüche? Wenn du das Set doch gekauft hast (oder bekommen? Was denn nun?), dann wüsstest du, dass der Bernstein bedruckt ist O_O

        • Nein, nicht wirklich. Kauf bedeutet ja nicht, dass ich es bereits aufgebaut habe. Steht noch original verpackt bei mir herum, genau wie zirka 40 bis 50 weitere Sets. Komme da einfach nicht nach 😀 und „für 13 Euro bekommen“ in diesem Kontext bedeutet bei uns so viel wie „für 13 Euro geschossen“. Quasi ich konnte das Set für 13 Euro ergattern. Müsste doch aber auch bei euch geläufig sein?

          • The Storytelling Brick

            26. Juni 2022 um 13:08

            Verstehe :’D Bei mir stapeln sich eher die mittelgroßen/großen Sets (was mich zusehends nervt)… die kleinen/mittleren werden meist direkt, eher kurz danach, aufgebaut (anschließend oft auch ein Produktfeedback an LEGO geschrieben) – und dann wieder abgebaut, eingetütet und verstaut oder die Steine für andere Projekte gesammelt/weiterverwendet. Das mit „Set bekommen“, da hab ich wohl ein anderes Verständnis, my bad!^^“ Aber vielleicht ist es ja geläufig, das weiß ich jedoch nicht *Kopf kratz* Mich haben nur deine Aussagen etwas verwirrt (ganz großes Sorryyy!!!)

          • Alles klar. Kein Problem. Das verstehe ich. Mich nervt es auch zusehends. Ich nehme mir zuletzt immer wieder vor weniger zu kaufen. Dann kommen halt doch wieder Sets, die ich haben „muss“ wie demnächst zB die Burg. Ich bin zuletzt ewig an der Cantina gesessen, da es zumindest für mich bautechnisch nicht wirklich ein Erlebnis war. War eher zäh. Jetzt im Sommer werde ich ohnehin kaum zum Bauen kommen und im Herbst habe ich vor endlich die Barracuda Bay aufzubauen.

          • Da bin ich ehrlich gesagt immer froh, dass LEGO nur wenige Sets herausbringt, die mir so gefallen, dass ich sie mir zulege. (z.B. Barracuda Bay, Mittelalterliche Schmiede und in naher Zukunft die Löwenburg) Dadurch gibt es bei mir nahezu nie Sets, die lange unaufgebaut bleiben. 😀

            Außerdem hält LEGO damit mein Budget gut zusammen und ich kann mich dann auch mal dazu durchringen ein teures Set zu kaufen. Könnte Sets gar nicht so richtig zu liegen lassen aber klar, Zeit ist da natürlich auch ein Problem 😀

          • Verstehe ich. Das sind drei wirklich tolle Sets. Die Schmiede und die Barracuda Bay habe ich mir auch zugelegt, sind aber noch geschlossen/unaufgebaut. Die kommende Burg ist ein absoluter Pflichtkauf. Sonst habe ich viele HP Sets, einige der Modular Buildings, einige JW Sets, alle WV Sets (außer das miserable Elfenklubhaus und den Schlitten vom letzten Jahr) und die meisten Piraten sowie Blau-/Rotröcke Sets der 80er und 90er. Dazu kommen ein paar Einzelsets wie zB die Cantina. Wie gesagt, ich nehme mir ständig vor mich künftig einzuschränken. Bis dato hat es noch nicht so recht geklappt. Irgendwann werde ich einfach keinen Platz mehr haben ^^

  3. Ein kleines aber feines Set. Doch der Hintergrund ist gigantisch, lieber Jonas! 😀

Schreibe einen Kommentar zu The Storytelling Brick Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.