Vorgarten des Weihnachtsmanns
gratis ab 170 Euro
LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO Marvel 76191 Infinity Handschuh im Review

Praktischer Küchenhelfer | © Frauke Paetsch

Schöner Glanz oder glänzender Schein? Der LEGO Marvel 76191 Infinity Handschuh im Review.

Es ist nicht alles Gold was glänzt. Viel Gold ist bei diesem Handschuh verbaut, kann er auch abseits des verwendeten Materials glänzen?

Eckdaten

Verpackung und Inhalt

Die Verpackung ist im schicken – oder zumindest inzwischen üblichen – schwarzen Design gehalten. Den Handschuh umgibt ein mystischer Schein. Mit dem goldenen Handschuh macht die schwarze Verpackung wirklich was her. Bei anderen Sets finde ich es teilweise unpassend aber hier gefällt es mir tatsächlich gut. Auf der Rückseite ist der Handschuh in der „Snap-Position“ abgebildet. Außerdem gibt es zwei Bilder aus dem Film. Seitlich ist der Handschuh nochmal mit anderer Beleuchtung abgebildet und der Name des Sets ist in diversen Sprachen aufgedruckt.

Vorderseite der Box

Die Verpackung enthält die Anleitung und drei Tüten. Die schönen goldenen Teile fallen gleich auf. Es sind allerdings weniger, als ich erwartet hätte.

All that glitters ain’t gold…

Hintergrundinfo von Max

Der Infinity Handschuh ist die mächtigste Waffe im Marvel Universum. Sechs Infinity Steine finden auf ihm Platz, die jeweils Zeit, Raum, Macht, Realität, Seele und Gedanken beherrschen. Der wahnsinnige Titan Thanos löschte mit Hilfe dieses Handschuhs die Hälfte der Bevölkerung des Universums aus. Geschaffen wurde der Infinity Gauntlet von Eitri auf Vormir.

Zusammenbau

Im ersten Bauabschnitt wird der Fuß und die innere Konstruktion gebaut. Mit diversen Tricks werden die Steine gedreht so dass am Ende des Bauabschnitts Noppen in alle Richtungen zu sehen sind. Aus irgendeinem Grund – obwohl die Produktfotos deutlich etwas anderes zeigen – ging ich davon aus, dass der Handschuh nur aufgesteckt wird. Schon an dieser Stelle kamen mir da gehörige Zweifel und spätestens im nächsten Bauabschnitt war es dann auch mir endgültig klar: Da ist alles fest verbaut, damit es auch hält.

Stabiles Innenleben

Im zweiten Bauabschnitt kommen dann auch die goldenen Teile zum Einsatz.

Es glänzt…

Es wird der untere Teil des Handschuhs gebaut. Ich würde es „Stulpe“ nennen. Aber ob das der richtige Fachausdruck ist, weiß ich nicht. Sehr interessant finde ich die Mischung aus dark tan und goldenen Steinen. Es hat mich überrascht, dass nicht alles in Gold gehalten wird. Ob das eine Kosten- oder Designentscheidung war, kann ich nicht beantworten. Sind die goldenen Teile tatsächlich in der Herstellung deutlich teurer? Es hätte mir besser gefallen, wenn zumindest die großen Teile alle gold gewesen wären. Theoretisch kann man sie natürlich austauschen. Aber ich gehöre zu den Leuten, die eben genau solche Teile nicht auf Vorrat daheim haben.

Natürlich gibt es auch im dritten Bauabschnitt nochmal goldene Teile in einer wunderbaren Auswahl.

Noch mehr Gold

Die Finger sind naturgemäß sehr ähnlich gebaut, weswegen es da etwas monoton wird. Ob der Menge (sind ja nur 5 mit Daumen) hält sich die Monotonie aber in Grenzen. Die Beweglichkeit der Finger ist exzellent gelöst! Die Finger lassen sich nicht nur beugen, sondern auch nach außen bewegen. Natürlich ist der Handschuh nicht voll beweglich aber für ein Modell dieser Größe ist die Funktion erstaunlich. Nach viel zu kurzer Bauzeit steht der Handschuh inklusive Edelsteine in ganzer Pracht und vollem Glanz vor mir. Inklusive schöner bedruckter Plakette.

Das strahlende Bauwerk

Mein Fazit

Wie unschwer zu erkennen ist (danke nochmal an Max für die Hintergrundinformationen), kenne ich mich mit Marvel überhaupt nicht aus. Die Iron Man Filme habe ich gesehen und auch von Spiderman den einen oder anderen, aber das nur zur Unterhaltung ohne mich um die Zusammenhänge groß zu kümmern. Den Handschuh habe ich nur gekauft, weil er mir auf den Fotos gefallen hat. Wenn also auch ein Nicht-Fan dieses Set kauft, hat LEGO das ziemlich gut gemacht. Mir gefällt der Handschuh ausgesprochen gut. Die goldenen Steine, die Beweglichkeit der Finger. Einzig die Edelsteine finde ich etwas „lasch“. Teilweise sind die goldenen Steine verschiebbar und für eine exakte Ausrichtung muss man genau hinschauen. Das kenne ich so nicht von anderen Sets, wäre aber vermutlich auch nur schwierig anders umzusetzen. In Summe gefällt mir der Handschuh und alle in der Familie hatten Spaß die Finger in diverse Positionen zu bringen. Davon abgesehen bekommt man ganz schön viele goldene Steine…

Eure Meinung!

Glänzen eure Augen auch schon von dem ganzen Gold? Oder findet ihr einen einzelnen Handschuh unpraktisch? Äußert euch gerne in den Kommentaren!

Frauke Paetsch

Ich halte meine alten LEGO Weltraum-Sets in Ehren!

Ein Kommentar Kommentar hinzufügen

  1. Hallo,
    Der Infinity Gauntlet wurde zwar von Eitri gemacht,
    aber auf Nidavelir.
    Nicht auf Vormir.

    Steht das falsch in der Anleitung?
    Ansonsten ein sehr schönes Modell!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.