Doppelte VIP-Punkte
» Mini-Lebkuchenhaus
» Obi-Wan Kenobi Minifigur

LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

LEGO Replay startet in den USA: Gebrauchte Steine im Fokus

LEGO Replay | © LEGO Group

LEGO startet die Pilotphase für ein soziales Projekt mit gebrauchten LEGO Steinen in Nordamerika.

Die LEGO Gruppe gab heute den Start von LEGO Replay bekannt. Hierbei werden gebrauchte und aussortierte LEGO Steine gesammelt und sie an bedürftige Kinder in den USA gespendet. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit den Non-profit-Organisationen Give Back Box, Teach For America und Boys & Girls Clubs of Boston. Zunächst ist das Projekt nur auf die USA begrenzt. Bereits im November 2019 sollen die ersten aussortierten und gereinigten Steine an die Partnerorganisationen ausgeliefert werden. Die heute gestartete Testphase soll bis Frühjahr 2020 andauern. Im Anschluss wird entschieden, ob eine Ausweitung des Projekts auf andere Länder stattfinden kann.

Der Vorgang ist denkbar einfach: Man sammelt alle losen LEGO Steine, Sets oder Elemente, legt diese in einen Karton und druckt unter www.lego.com/replay ein kostenloses UPS-Versandetikett aus. Das Paket wird an die Give Back Box gesendet, wo jeder Stein sortiert, von Hand geprüft und einer gründlichen Reinigung unterzogen wird. Im Anschluss werden die Steine an die Partnerorganisationen Teach for America und den Boys & Girls Club Boston übergeben. Diese übernehmen wiederum die Verteilung an sozial benachteiligte Kinder.

„Wir wissen, dass die Leute ihre LEGO Steine nicht wegwerfen“, sagte Tim Brooks, Vizepräsident für Umweltverantwortung bei der LEGO-Gruppe. „Die überwiegende Mehrheit übergibt sie an ihre Kinder oder Enkelkinder. Aber andere haben uns nach einem sicheren Weg gefragt, um ihre Steine zu entsorgen oder zu spenden. Mit Replay haben sie eine einfache Option, die sowohl nachhaltig als auch sozial wirksam ist.“


Tim und sein Team haben in den letzten fünf Jahren an dem Projekt gearbeitet, um sicherzustellen, dass der Prozess die höchsten Sicherheitsstandards übertrifft und die US-Vorschriften einhält. LEGO Replay ist eine der vielen Projekte, die die LEGO Gruppe im vergangenen Jahr als Bestandteil ihrer Nachhaltigkeitsstrategie angekündigt hat. Zu den jüngsten Bemühungen zählen LEGO Pflanzen aus Pflanzen und LEGO Braille Bricks.


Give Back Box ist ein Social Enterprise-Unternehmen, dessen Ziel es ist, das Spendenverhalten von Online-Einzelhändlern und anderen Spendern grundlegend zu ändern. Es wurde ein System entwickelt, mit dem Online-Käufer und andere Spender auf kostengünstige und problemlose Weise unerwünschte Artikel spenden können. Unter anderem kümmert sie sich um das Recycling von 11 Millionen Tonnen ungenutzter Kleidung, Schuhen und anderer Textilien, die jedes Jahr auf US-amerikanischen Deponien landen.

Teach For America arbeitet mit städtischen und ländlichen Gemeinden in mehr als 50 Regionen des Landes zusammen, um die Bildungschancen für Kinder zu erweitern. Teach For America wurde 1990 gegründet um die Bildungsungleichheit zu beenden.

Seit seiner Gründung im Jahr 1893 bieten die Boys & Girls Clubs of Boston (BGCB) einen sicheren Hafen voller Hoffnung und Chancen, ständiger Beziehungen zu fürsorglichen Erwachsenen und lebensfördernden Programmen. Die Organisation betreut mehr als 14.000 junge Menschen im Alter von 6 bis 18 Jahren in 11 Clubs und YouthConnect.

Jan Göbel

Familienvater, AFOL und Trekkie aus Leidenschaft

8 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Was für eine tolle Idee, hoffentlich funktioniert es und kommt zu uns!!! Ich habe zwar Enkel, aber die sind ja dann auch irgendwann mal größer oder interessieren sich für was anderes… Jetzt noch eine gute Idee gegen die vielen kleinen Plastetütchen, dann ist Lego ein noch perfekteres Hobby 🙂

  2. Ne super Idee, aber ich glaube das wird hier nicht funktionieren. In der USA ist die Spendenbereitschaft viel größer als hier.

    • Also wir haben auch hoffen als Lego jedoch werde ich das natürlich wieder verkaufen denn der Wiederverkaufswert ist nunmal nicht sehr gering. Zumindest sollte Lego für ihre neuen Produkte für einen großen Karton mindestens 20% in Gutschein Form rausgeben!

  3. @Ali: Interessante These. Habe dazu mal kurz recherchiert: https://www.travelbook.de/ziele/laender/world-giving-index-die-grosszuegigsten-laender-der-erde

    Ist jetzt sicher nicht 100 % repräsentativ, aber beim Punkt Geldgeschenke liegen die USA und Deutschland gleich auf (1 Punkt Unterschied). Die Amerikaner sind wohl nur wesentlich hilfsbereiter was Zeitspenden (Ehrenämter etc.) an geht. Ich denke also, dass das Konzept auch durchaus hier funktionieren könnte. Ich wäre z. B. froh etwas gebrauchtes LEGO aus meinem Keller los zu werden.

    • Und was hält dich ab? Es gibt genug soziale Einrichtungen, die Sachspenden annehmen. Die wollen natürlich nicht jeden halbkaputten Ramsch, aber Lego ist wegen der enormen Haltbarkeit und Kompatibilität auf jeden Fall gern gesehen, so viel kann ich aus eigener Erfahrung berichten.
      Dafür braucht es die Firma Lego als Mittelsmann nun wirklich nicht.

    • @ Max
      Ich würde dir gerne behilflich sein etwas lego aus deinem Keller los zu werden.
      Stelle gerade etwas lego für meine zwei Kids zusammen.

  4. Ie groß oder klein die Spendenbereitschaft hier ist kann ich nicht einschätzen. Aber wer möchte kann auch jetzt schon sein lego spenden. Große Grundsteine, die nicht mehr so ganz hübsch sind, können einem Projekt gespendet werden, die daraus Rollstuhl Rampen bauen. (http://jungestadt.koeln/projekte/frank-und-frei/id-100-rampen-fuer-koeln.html)
    Oder man gibt sie in „Sozialläden“ ab die ihr Sortiment für einen symbolischen Preis verkaufen, oder stellt eine Kiste für Weihnachten im Schuhkarton zusammen. Wer also spenden möchte kann das auch jetzt schon tun.
    Trotzdem finde ich ist jede weitere Idee gutes tun zu können eine gute Idee.

  5. Also mir ist bekannt das Lego in Deutschland sehr viele Legosteine / Sets jedes Jahr an SOS Kinderdörfer spendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.