LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO Ausstellung
am 28. und 29. Mai in Borken (Hessen)


LEGO Star Wars 75290 Mos Eisley Cantina im Review: Das beste Set des Jahres?

LEGO Star Wars 75290 Mos Eisley Cantina Draufsicht

LEGO Star Wars 75290 Mos Eisley Cantina | © Max Mohr

LEGO Star Wars 75290 Mos Eisley Cantina im galaktischen Review: Überzeugt das sandige und steinige Tatooine-Szenario? UPDATE: Verkaufsstart!

Update 16. September: Ab vermutlich circa 10 Uhr ist das exklusive Set 75290 Mos Eisley Cantina neu im LEGO Online Shop 🛒 für 341,17 Euro UVP erhältlich. Hierzu ist eine kostenlose VIP-Mitgliedschaft notwendig. Als Gratis-Zugabe landet das Set Star Wars Yodas Lichtschwert (Gegenwert 15,59 Euro) im Warenkorb! (UPDATE: Das Gratis-Set ist mittlerweile leider vergriffen.) Für alle Unentschlossenen: Folgend mein umfangreiches Review! Bei Fragen äußert euch wie gehabt gerne in den Kommentaren. Und: Werdet ihr euch das Set gleich zum Verkaufsstart kaufen?

» 🆕 LEGO Star Wars 75290 Mos Eisley Cantina
für 341,17 Euro UVP | Exklusiv!

LEGO Star Wars Yodas Lichtschwert Online Shop 5006290

LEGO Star Wars 5006290 Yodas Lichtschwert Online Shop | © LEGO Group


Artikel vom 12. September: Anstatt des sonst üblichen UCS-Sets im Herbst erscheint in diesem Jahr mal wieder ein Set der Master Builder Series. Wie wir berichteten, handelt es sich dabei um die 75290 Mos Eisley Cantina, die ich euch in diesem Review vorstellen möchte!


Die Eckdaten des Sets

» LEGO Star Wars
» 75290 Mos Eisley Cantina
» 18+ Set
» 3.187 Teile
» 21 Minifiguren und Droiden
» 52 cm lang, 19 cm hoch und 58 cm tief
» VIP-Vorverkauf ab 16. September
» Regulärer Release 1. Oktober
» LEGO exklusiv

Meine Einstellung zum Set

Ich bin großer Star Wars Fan und sammle bereits seit 2008 die entsprechenden LEGO Star Wars Sets dazu. Tatooine hat mich schon von jeher begeistert, sodass ich mir fast alle Sets zu diesem Thema besorgt habe! Von den bisherigen Cantinas gefiel mir die aus dem Jahre 2014 am besten, auch wenn ich dort ein paar Kritikpunkte auszusetzen hatte. Als die ersten Gerüchte zu einer großen Cantina aufkamen, war ich bereits voller Vorfreude. Ein solches Set habe ich mir schon immer gewünscht! Als ich die Bilder erstmals sah, änderten auch diese meine Meinung nicht. Umso mehr freue ich mich, heute dieses Set vorzustellen!

Umfang

Vorderseite des Kartons

Rückseite des Kartons

Das Set, bestehen aus 3.187 Teilen, kommt in einer schicken schwarzen Box im LEGO 18+ Design daher. Diese zeigt direkt, dass dieses Set auf Erwachsene abgezielt. Schön finde ich auch, dass im Hintergrund die Zwillingssonnen von Tatooine angedeutet sind.

Box in der Box!

Nach dem Öffnen des Kartons kommen einem ein großer Haufen Tüten, sowie die Anleitung und die Sticker, entgegen. Außerdem befindet sich im Karton eine weitere Box, die mit noch mehr Tüten gefüllt ist. Der Aufbau gliedert sich in 18 Bauabschnitte auf. Es werden aber oft mehrere Tüten für einen Abschnitt benötigt.

18 Bauabschnitte

Die Anleitung

Dicke Schwarte!

Die Anleitung ist bei diesem Set ein richtig dicker Schinken! Trotzdem kommt sie noch nicht im Ringbuch, wie etwa beim UCS 75192 Millennium Falcon, daher. Der Hintergrund der Seiten ist schwarz, wodurch man leicht mal Tan und Dark Tan verwechseln kann. Das machen aber die unzähligen Hintergrundinformationen wieder wett, die den Aufbau zur Star Wars-Geschichtsstunde machen!


Sowohl zu den Gebilden gibt es Infos,…

…als auch zu den Figuren!

Die Sticker

relativ wenig diesmal…

Insgesamt kommen für ein Set dieser Größenordnung relativ wenige Sticker zum Einsatz. Die meisten werden auf die enthaltenen Speeder geklebt oder zieren kleine Segmente der Gebäude. Auch wenn ich Aufkleber gar nicht mag, finde ich die Verwendung hier in Ordnung.

Der Aufbau

Der Aufbau dauerte bei mir gute sieben Stunden voller Freude! Die 18 Bauabschnitte ließen sich kurzweilig bauen, allerdings hätte man manche kleineren Bauabschnitte auch in einen größeren zusammenfassen können. Folgend die einzelnen Bauabschnitte fotografisch dokumentiert.

Tüte 1

Tüte 2

Tüte 3

Tüte 4

Tüte 5

Tüte 6

Tüte 7

Tüte 8

Tüte 9

Tüte 10

Tüte 11

Tüte 12

Tüte 13 (Hochzeit)

Tüte 13

Tüte 15

Tüte 16

Tüte 17

Tüte 18

Ersatzteile

Die Minifiguren

Im Set sind 21 Minifiguren dabei. Davon sind einige komplett neu und viele haben auch neu geformte Elemente.

Luke Skywalker

Unser Held Luke Skywalker zählt sicherlich nicht zu den Highlights in diesem Set. In dieser Form kam er schon in vielen Sets vor. Trotzdem wäre eine Cantina ohne ihn nicht komplett.

Obi-Wan „Ben“ Kenobi

Auch Obi-Wan ist in diesem Set nicht exklusiv. Er kam so bereits in der 75246 Death Star Cannon vor. Ich finde besonders das neue Element für die Kapuze extrem gelungen.

R2-D2 und C-3PO

Die Droiden sind auch wahrlich keine Seltenheit, aber trotzdem immer wieder schön anzusehen. Wenn ich richtig sehe, scheint der Druck auf R2s Kuppel leicht verändert worden zu sein. Sicher bin ich mir aber nicht. C-3PO bleibt unverändert – ist aber trotzdem nett anzusehen.

Han Solo und Chewbacca

Han Solo und Chewbacca haben in Chalmun’s Cantina ihren ersten Auftritt. Somit dürfen sie definitiv nicht fehlen! Han trägt die gewohnte Haartracht und zeigt sich sowohl mit böser Mine als auch verschmitztem Lächeln. Ich hätte es schön gefunden, wenn man Hans Stiefel und die roten Streifen seiner Hose auf seine Beine gedruckt hätte. Das hätte die Figur nämlich besonders gemacht.

Greedo

Greedo ist eine etwas seltenere Figur. Er kam bisher nur in den vorherigen Versionen der Mos Eisley Cantina vor. Diese Version gibt es bereits seit 2018. Leider hat er keine Armbedruckung. Ohne kommt der Look seines Kostüms in meinen Augen leider nicht so ikonisch rüber.

Dr. Evazan und Ponda Baba

Dr. Evazan und Ponda Baba lernen in der Cantina die Macht von Obi-Wan Kenobi kennen. So geht der Aqualish Ponda Baba nur noch mit einem Arm aus dem Haus. Pondas Kopf sieht einfach super aus und ich freue mich sehr, ihn endlich in meiner Sammlung begrüßen zu dürfen. Dr. Evazans entstelltes Gesicht ist auch sehr schön dargestellt. Interessant finde ich, wie LEGO den Look der kaputten Nase eingefangen hat, ohne sie aufzudrucken. Sehr kreativ!

The Modal Nodes

Die Modal Nodes spielen in der Cantina abgespacte Musik. Leider sind nur drei Mitglieder enthalten. Eigentlich müssten es fünf sein. Es handelt sich um die gleichen Versionen wie aus 2014, sodass man die Band mit diesen aufstocken kann.

 

Wuher

Wuher ist der Barkeeper der Cantina. Er hasst Droiden und hat sogar einen Droidendetektor am Eingang angebracht, um diese direkt abwimmeln zu können. Seine grummelige Art findet sich im Gesicht der Figur super wieder. Auch diese Figur kam schon in der 2018er Cantina vor.

Kabe

Kabe ist eine weibliche Chandra-Fan. Diese Spezies ähnelt Fledermäusen, sodass ich die Verwendung von Man-Bats Haarteil durchaus passend finde. Ich hätte vorher auch niemals geglaubt, dass es diese Figur jemals in ein Set schafft. Aber in Sachen Minifiguren überrascht das Set zum Teil sehr stark.

Momaw Nadon

Momaw Nadon ist ein Ithoraner, der mit den Rebellen sympathisiert. Er wird auch öfters Hammerhead genannt. Seine Kopfform kam bereits vor ein paar Jahren mal vor. Trotzdem freue ich mich ungemein, einen weiteren Vertreter dieser Spezies in steiniger Form zu sehen.

Hrchek Kal Fas

Hrchek Kal Fas ist ein saurin, einer verwandten Spezies der Trandoshaner. Er kommt im Film nur wenige Sekunden vor. Trotzdem freue ich mich über seine Inklusion.

 

Garindan

Garindan ist ein imperialer Spion, der die Sandtruppen auf die Droiden aufmerksam macht. Sein Gesicht zwischen Hals und einem unbedrucktem Kopf in Gun Metal Grey. Eine interessante Technik und die Figur sieht auch sehr exotisch aus. Gefällt mir äußerst gut!

Jawa

Zum Jawa lässt sich nicht viel sagen. Wir hatten schon sehr viele Jawas, deswegen hätte ich anstatt ihm lieber eine Figur wie Boshek oder Muftak in dem Set gesehen.

Labria

Kardue’sai’Malloc (Deckname Labria) versucht sich auf Tatooine als Spion. Damit ist er aber nicht so erfolgreich wie Garindan. Zudem ist ein hohes Kopfgeld auf ihn ausgesetzt. Die neue „Kopfbedeckung“ passt sehr gut zum Vorbild. Sein prägnantes Aussehen im Film machen ihn einfach zum Muss in diesem Set.

Sandtroopers

Zu guter letzt sind noch zwei Sandtruppen enthalten. Hier passt für mich der neue Helm der Sturmtruppen ganz gut. Eigentlich finde ich ihn zu groß, aber die großen Rucksäcke relativieren das hier. Die Rucksäcke sind aus regulären Steinen gebaut und gefallen mir auch.

Das Dewback

Dewbacks werden von Sandtruppen als Reittiere genutzt. Die Form dieser Version kam bereits in der 2014er Cantina vor, aber die Bedruckung ist neu. Auch ein Sattel ist enthalten, an dem die Sandtruppe auch ihre Ausrüstung anbringen kann. Ist das Dewback gerade nicht im imperialen Einsatz, kann es auch ohne Sattel entspannen. Dafür sind olivgrüne Slopes enthalten, die den Rücken ohne Sattel abrunden.

Der V-35 Landspeeder

Der V-35 Landspeeder steht im Film vor der Cantina. Ein anderes Modell wird auch von Lukes Onkel und Tante genutzt. Als typisches Fortbewegungsmittel auf Tatooine finde ich ihn in diesem Set sehr passend. Er ist zwar ziemlich fach, fängt aber trotzdem gut den Look des Originals ein. Ein Pilot und ein Mitfahrer passen hinein. Hier werden auch viele der Sticker verklebt. Die Antriebe sind lediglich über die mittlere Verstrebung befestigt, aber trotzdem gehen die Teile gut ineinander über.

9000 Z001 Landspeeder

Die meisten anderen Sticker werden am 9000 Z001 Landspeeder verklebt. Ich verstehe zwar, dass es schwierig ist, auf Slopes zu drucken, aber trotzdem macht das Anbringen keine Freude. Schließlich sollten die Streifen eigentlich ineinander übergehen. Das Modell gefällt mir besser als das aus 2018. Die Kugelform wird gut eingefangen und auch eine Figur findet in ihr Platz.

Shop und Haus

Haus

Das angrenzende Haus zur Cantina ist von hinten offen. Das verstehe ich nicht so ganz, da alle anderen Gebäude aufgeklappt werden. Mir gefällt auch nicht, dass man durch den Eingang und die fehlende Hinterwand einmal durch das komplette Gebäude schauen kann. Das hätte man bestimmt schöner lösen können. Das Gebäude an sich sieht aber gut aus und lässt sich über Clips an die Cantina andocken. Im Inneren findet man allerlei Werkzeuge, aber auch einen sack voller Kyberkristalle. Diese liefern sowohl den Lichtschwertern als auch dem Todessternlaser Energie. Ein schönes Easter Egg, wie ich finde. Außerdem stehen hier eine Menge verschiedene Kisten rum. die die unaufgeräumte Atmosphäre Tatooines verdeutlichen.

Jawa Shop

Der Jawa Shop lässt sich durch Gelenke aufklappen. Ein Stoffteil spendet Schatten an der Verkaufstheke. Im Inneren stehen auch allerlei Kisten und Werkzeuge. Hier fehlen mir ein paar Droidenteile, da diese ja sehr gerne von Jawas verkauft werden. Die Tür lässt sich nach oben hochziehen und sogar fixieren. Diese Türen sind typisch auf Tatooine und passen dadurch super ins Gesamtbild.

Kombiniert!

Beide Gebäude lassen sich miteinander kombinieren, sodass eine schöne Hausfront entsteht.

Wasserdampfevaporatoren

Wasserdampfevaporatoren

Wasserdampfevaporatoren finden sich auf ganz Tatooine. Sie versorgen die Bewohner mit Wasser. Im Set sind zwei enthalten, die man entweder an der Cantina anbringen kann, sie aber auch einzeln stehen lassen kann. Diese sind auch größer als ihre Vorgänger.

Die Cantina

Die Cantina hat einen relativ symmetrischen Aufbau und zwei Eingänge. Damit wird sie der Filmvorlage gerecht.

Beim Eingang findet sich ein Platz für das Dewback. Dort können es die Sandtruppen abstellen, wenn sie die Cantina stürmen müssen. Ein Napf mit Wasser und Knochen ist auch vorhanden.

Auf der gegenüberliegenden Seite finden sich wieder verschiedene Kisten. Besonders ins Auge fällt die mit dem imperialen Aufdruck.

In den Kisten befinden sich Ferngläser und ein Schraubenschlüssel.

Ein Hintereingang ist auch vorhanden. Dieser führt in eine Abstellkammer von Wuher, wo Flüssigkeitsbehälter und Reinigungsmittel lagern. Hier hätte ich einen Behälter voller Spice noch schön gefunden, da dieses in der Cantina geheim gelagert wurde.

Das sind die Droiden, die ihr sucht!

Dort befindet sich auch ein Sticker mit einem Fahndungsplakat der Droiden. Diese Idee finde ich sehr amüsant. Der Raum an sich wurde auch nie in den Filmen gezeigt, sodass die Designer hier freie Hand hatten.

„geschlossenes“ Dach

Das dach wird durch einige Platten abgedeckt. Lediglich das Segment über der Bar ist relativ luftig. Ich konnte leider im Film nicht wirklich erkennen, ob das dach dort auch so offen ist.

Durch Abnehmen der Dachkonstruktion lässt sich ein besseres Spielerlebnis im Inneren ermöglichen!

Die gesamte Cantina lässt sich aufklappen! Zentrum ist dabei die Bar. Bei der Bar stört mich etwas, dass vor ihr keine Noppen angebracht sind. So lassen sich Figuren dort leider nicht fixieren. Die Bar an sich ist aber unglaublich detailreich und hat einige Starkgetränke auf Lager. Ringsum sind viele Sitzkojen angelegt, in der mehr als genug Gäste Platz finden können. Auch diese sind wunderbar gestaltet. Auch die Modal Nodes haben einen eigenen Abschnitt zum Spielen ihrer Hits.

Die Sitzkoje von Han Solo und Greedo hat dabei eine besondere Spielfunktion. Da es dort ja mit Blastern heiß her geht, kann man die Figuren aus ihren Sitzen schnellen lassen.

Über die Technic-Elemente an der Außenseite schnellen nämlich Teile in den Sitzen hoch, die die Figuren in die Lüfte jagen.

Kombination der Gebäude

Über Clips lassen sich alle Gebäude miteinander kombinieren. Die Idee gefällt mir, da man so einen noch größeren Gebäudekomplex erschaffen kann.

Natürlich lassen sich die Gebäude auch einzeln aufstellen. dadurch ist man ziemlich flexibel und kann sich seine Welt so aufbauen, wie es einem gefällt.

Weitere Impressionen aus der Cantina

Fazit: 75290 Mos Eisley Cantina

Um es kurz zu machen: Ich bin komplett begeistert von diesem Set! Es gibt zwar ein paar Dinge, die man verbessern könnte, aber das ist Meckern auf höchstem Niveau! Die Auswahl an Figuren ist super und man hat auch keine unnötigen Gebilde dabei. Alles im Set kann super verwendet werden und gleicht in beeindruckender Art und Weies der Filmvorlage. Nun, der Preis von 349,99 Euro UVP ist zwar hoch, aber in meinen Augen für dieses Set um den enthaltenden Umfang akzeptabel. Gefällt einem Tatooine, kann ich das Set nur empfehlen! Für mich neben der 75978 Winkelgasse bis jetzt das Set des Jahres.

Vielen Dank an die LEGO Group, die uns dieses Set für unser Review zur Verfügung gestellt hat. Der Artikel gibt jedoch ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Where everybody knows your name…

Eure Meinung

Wie gefällt Euch die LEGO Star Wars 75290 Mos Eisley Cantina? Plant Ihr, euch das Set direkt zu holen? Lasst gerne einen Kommentar da!

Max Mohr

Zu meinen Lieblingsthemen zählen LEGO Star Wars, Harry Potter und Super Heroes. Seit einiger Zeit beschäftige ich mich auch vermehrt mit MOCs.

33 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Greedo und Ponda Baba finde ich echt gut umgesetzt. Bekomme da wirklich Lust auf das Set, obwohl ich wirklich keinen Platz dafür hab^^ Endlich mal ein Set, wo Lukes Landspeeder super zu passt.

  2. Ich bin ja so neidisch.
    Und juhui: Nur wenige Stickers!

  3. Vielen Dank für das tolle und ausführliche Review. Mir gefällt die Cantina auch sehr gut und wird auf jeden Fall den Weg in meine Sammlung finden müssen.
    Es ist das erste Master Builder Set, dass mir wirklich gefällt. So eine Umsetzung hätte ich mir bei Hoth und Cloud City auch gewünscht.

    • Vielen Dank! 🙂
      So geht es mir auch. Cloud City und Hoth haben mir nicht so gut gefallen. Hoffe mal, dass wir in der Master Builder Series vielleicht nochmal so eine Art Jabbas Palast bekommen mit Rancor und allem drum und dran!

  4. Tolles Review!
    Kann man nun aber Obi Wans Hütte in irgendeiner Form hier anschließen wie man im Vorfeld vermutet hat?

    • Danke!
      Also man kann sie an die Clips anstecken, aber das wirkt nicht so, als ob das geplant wäre und sieht unförmig aus. Die Hütte gehört ja eigentlich gar nicht nach Mos Eisley. Ich hoffe mal, dass wir vielleicht noch die Lars Farm bekommen. Vielleicht kann man das dann irgendwie damit kombinieren 🙂

  5. Tolles Review Max! Tolles Set!

  6. Sensationeller Review. Wow, ganze Arbeit geleistet.
    Ich hab‘s noch nicht im 1:1 gesehen, aber von allem, was man hier und anderswo sehen konnte für mich mit Abstand das beste StarWars Set nach dem UCS MF.
    Frage: wollt ihr keine Videoreviews machen?

    • Danke für die lieben Worte!
      Ich würde tatsächlich aktuell auch so weit gehen, dass es für mich nach dem Falken das beste Star Wars Set ist!
      Eine Video Review zu diesem Set ist tatsächlich in Arbeit. Das dauert aber noch etwas, da ich noch Schüler bin und aktuell ziemlich viele Klausuren auf dem Plan habe. Aber da kommt auf jeden Fall noch was! 😉

  7. Sehr Wilde Rezension.
    Man kriegt direkt Lust auch eine Cantina aufzubauen

  8. Hi! Wisst ihr vllt wann es Rabatte auf das Set geben wird oder ob es überhaupt reduziert wird? Danke

    • Exklusiv bedeutet: Das Set ist zumindest drei Monate lang einzig über LEGO direkt (Stores und online) erhältlich. Danach ist ein Vertrieb bei den Exkkusiv-Händlern möglich, aber das variiert von Set zu Set. Bei Kaufhof und SmythsToys könnte das Set im nächsten Jahr ebenfalls in den Regalen stehen. Amazon und myToys sind weitere mögliche Kandidaten. Wir halten euch diesbezüglich auf dem Laufenden.

  9. tolles review. daumen hoch.
    einziger widerspruch: die kapuze. 😉
    …aber ich hab sie auch noch nicht live gesehn.

    richtig cool wäre es natürlich gewesen, wenn man die alle helden-figuren weggelassen hätte und nur aliens und sonstige besucher reingepackt hätte. die helden bekommen wir ja oft genug. aber da will ich mal wieder die ganze hand, wenn mir jemand den kleinen finger gibt. 😉
    außerdem gehören die helden ja schon auch rein.

  10. Sehr schönes Review, schön finde ich auch, dass die Sturmtruppen nicht mehr nur noch ein Gesicht haben sondern, zumindest hier, zwei unterschiedliche. Man könnte auch argumentieren, dass es nun endlich imperiale Truppen gibt die nicht alle Vaders Faust angehören ( Wobei es ja Vaders Truppen waren die die Droiden suchten). Zusammenfassend macht aber LEGO schon mal einen Schritt in die richtige Richtung.

  11. Also für mich geht der Titel „Bestes Set des Jahres“ definitiv mit weitem Abstand zu allem anderen an die Barracuda Bucht.

    Aber ich finde, dass dieses Set hier durchaus schick geworden ist und für Star Wars Fans genau das Richtige. Für mich, auch als Star Wars Fan, hält sie sich aber keineswegs gegen das grandiose Piratenset.

    • Vielen Dank für das sehr ausführliche, informative und schlichtweg klasse Review, Max! Was für ein Monstrum. 😀

      @Jonas: Für mich persönlich ist das beste Set des Jahres bis hierher das Stadion. Das Bauerlebnis ist eine Wucht und es sieht fantastisch aus. Dann kommt die Barracuda. 😉
      Aber auch als jemand, der Star Wars gerne schaut, aber sich nicht als Fan zu bezeichnen, muss ich sagen: Das hier ist ein großartiger Bausatz und schient ja laut Max auch richtig Freude beim Aufbau zu bereichen. Und die vielen sonnigen Bildern lösen bei mir einen „haben-wollen-Reflex“ aus. Dem kann ich aber nicht nachgeben, da das Jahr noch sehr spannend hinsichtlich weiterer exklusiver Bausätze zu bleiben scheint. 😉

      • Meinst du das Manchester United Stadion? Interessant, das Set war für mich immer das „ja und das gibt es ja auch“-Set. Aber ich bin auch kein Fußball Fan, da ist Star Wars mir näher 😉 und Piraten ja sowieso. Ich hatte aber generell das Gefühl, dass das Stadion schnell „übersehen“ wurde, in der Flut an großen Bausätzen dieses Jahr.

        Bei mir ist es dieses Jahr von aktuellen Sets eigentlich nur die Barracuda Bay geworden bisher. Ich denke auch, dass das so bleiben wird, denn der nächste Bausatz, der mich interessiert, wird wohl der Blacksmith Shop von IDEAS sein. Bin gespannt, wie die Umsetzung da wird und ich meine ein Fachwerkhaus ist für mich als Ritterfan natürlich immer fantastisch! 🙂

        Auch von mir nochmal ein Lob an das großartige Review von dir Max! 🙂

  12. Dein Review hatte ich mir für den zweiten Kaffee aufgespart, Max – ein guter Start in den Tag! Deine Fotos sind klasse, besonders gut finde ich das von Luke und den Evaporatoren auf der Gartenmauer, der überrasschende grüne Hintergrund, die Schatten, super! Als nicht ganz so großer Star Wars-Fan wollte ich das Set eigentlich im Legostore eingehend betrachten, aber sonst ignorieren, klappt normalerweise, außer beim großen Falken. Nun finde ich es doch ganz gut, mal sehen, ob und wann ich die Euros im Legoetat finde … Wenn die Gerüchte in Sachen Colosseum stimmen sollten, sehe ich aber schwarz. Viel Spaß Dir weiterhin mit Deinem Set!

  13. „Wenig Sticker“ ist wohl relativ gesehen 😅. Ich find die schrecklich. Und wer Arme oder R2s bedrucken kann, der kann auch andere Slopes bedrucken. Oder das Droidenplakat wäre gar kein Problem gewesen…
    Von diesen unsäglichen Stickern abgesehen aber tatsächlich ein tolles Set.
    Mal sehen wohin die Preise in ein paar Monaten purzeln…

  14. Vielen Dank für das schöne Review, tolle Fotos‼️ Mir gefiel das Set schon, als Idee ersten Bilder auftauchten. Klar, wenn ich richtig viel Platz hätte oder irgendeine Idee, wie ich es in das Bestehende einordnen könnte, dann würde ich das Set sofort kaufen. Aktuell bin ich aber dabei, mich wirklich auf drei Sachen zu reduzieren: Modulars, Potter und die Asia/Ninjago Sachen. Der Sinneswandel wurde durch die gestrige Entscheidung, das Haunted House wieder zu zerlegen, eingeleitet😥. Es passt vom Maßstab und den Dimensionen nirgends hin, auch nach meinen Umbauten ist es einfach zu groß vom Maßstab her für die Modulars und auch für meinen Abenteuerpark. Ich denke, dass die Cantina ebenso einen Alleinstellplatz braucht, um zu wirken. Wenn ich den habe…dann habe ich hoffentlich auch das Geld für das wunderbare Set zusammen. Oder es gibt schon wieder etwas, das mich auch interessiert 😉.
    Vielen Dank, das ist ein guter Start in den Sonntag🌞

    • Zuerst einmal vielen, vielen Dank, lieber Max, dass Du nicht einfach „Cantina Band“ geschrieben hast.

      Das Set wirkt durch die Größe und die Szenerie, die es erschafft, schon beeindruckend und scheint die Cantina akkurat zu repräsentieren, auch wenn es in einem Lego-Set nun mal nicht so schummerig sein kann. Trotz der Größe wirken die Nischen aber etwas arg eng, zumal ich mich frage, wie Han unter diesem Tisch den Blaster ziehen soll…?

      Aber das sind Details. Was ich mich eigentlich frage: warum? Warum die Cantina? Klar, sie ist ikonisch, zeigt sie uns doch die Fremdartigkeit des Universums und stellt uns gleichzeitig Han vor. Aber um sie mir irgendwo hinzustellen, ist sie mir bei weitem nicht ikonisch genug, da würde es bei mir allemal für ein kleineres Set reichen.

      Zumal das Preis-Leistungs-Verhältnis für so ein großes Set besser hätte ausfallen können. Klar, Star Wars ist immer etwas teurer, aber das meiste hier sind Steine in Tan… Das hat Lego bei der Winkelgasse, auch ein Lizenzprodukt mit vielen verschiedenartigen (!) Steinen, deutlich besser gemacht.

  15. Tolles Review!!! Jedoch mittelmäßige Fotos (schlecht beleuchtet, viel zu viel Tiefenunschärfe, meist nur ein Detail scharf, der Rest unscharf).

    • Sorry, dieser Kommentar schlummerte im Spam-Ordner einen Tag vor sich hin.
      Mir persönlich gefallen die Fotos, ich mag Bilder, in denen ein Detail hervorgehoben wird. Aber klar ist auch, jeder hat seinen eigenen Stil hat. Und entwickelt diesen auch stetig weiter. 🙂

  16. Tolles Set, würde ich mir sogar kaufen, leider ist es mir zu groß, sodas ich gar nicht wüßte wohin damit : (

  17. Super Review 🙂
    Wird bei mir wohl trotz des Preises ein Day One Kauf. Ich bin mir nur noch nicht sicher ob ich alles nach Bauanleitung aufbauen soll, oder, weil mir die seitlichen Nischen etwas zu klein sind, lieber gleich etwas „umbaue“. Dank der Bilder mit den einzelnen Bauabschnitten hab ich auf jeden Fall schon mal einen guten Überblick. Vielen Dank 👍🏼

  18. Defentiv haben will Faktor 🤗
    Aber kein Platz, sie bessere Hälfte meckert schon rum, weil alles mit Lego voll gestellt ist blablabla 😁😁😁😁😁
    Aber egal, kommt auf alle Fälle ins Haus bzw Wohnung 🤗🤗🤗 und ein Strauß Blumen für die Regierung und vll ein kleines Legoset für sie 🤫😂😂😂😂

  19. Die Art, wie die Cantina aufgeklappt wird, erninnert mich schon wieder an die Sets von Qman – seltsam. Hat Lego sowas schon früher so gemacht? Wer hat sich da bei wem inspirieren lassen…?

  20. Erst einmal Danke für das tolle Review die Mühen. Klasse zusammengefasst. Ich bin vom Set hin und her gerissen. Keine Frage für die Vitrine sieht es top aus. Aber wenn ich mir die Bilder anschaue mit den Fortschritten nach jeder Tüte, dann kommt bei mir nicht wirklich Bauspaß auf. Es wirkt zumindest auf mich doch recht monoton und langatmig. Mag mich auch täuschen, da ich es ja selbst nicht gebaut habe und die Erfahrung jeder selbst machen muss. Aber allein durch die Bilder wird der Spaßfaktor getrübt.

  21. Aber warum Knochen für den Dewback? Ich dachte daß das Pflanzenfresser wären

    • Schon bei der 2014er Cantina war ein Knochen dabei. Hab das damals schon nicht verstanden.
      Möglicherweise wird der „Rastplatz“ aber auch mal von anderen Tieren benutzt 🤔

  22. Klasse Review, sehr ausführlich, danke Max.
    Habe heute noch nicht zugeschlagen, überlege mir einen Kauf auch noch. Habe in letzter Zeit viel Geld für ältere Star Wars Sets ausgegeben und als nächstes große Set hole ich mir auf jeden Fall noch die Pirate Bay.

  23. Was wirst du nun mit den Vorgängern (75052, 75205) der Cantina machen?

  24. Hallo, weiß jemand wie lang das set noch auf dem markt bleint möchte es mir zum Geburtstag kaufen, lg

Schreibe einen Kommentar zu Thomas Winkler Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.