LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

Oktober-Neuheiten
» 71411 Der mächtige Bowser
» 21336 The Office
» 76215 Black Panther

Neu erhältlich
» 75331 The Razor Crest
» 10308 Holiday Main Street

LEGO Star Wars 75336 Inquisitor Transport Scythe im Review

LEGO Star Wars 75336 Inquisitor Transport Scythe | © Max Mohr

Die Neuheit LEGO Star Wars 75336 Inquisitor Transport Scythe im Review: Kann das Schiff der Inquisitoren dem Hype gerecht werden?

Die Serie Obi-Wan Kenobi auf Disney Plus ist derzeit in aller Munde! Erst kürzlich ging das fulminante Finale über die Bühne. Auch wenn ich von der Serie streckenweise etwas enttäuscht war, freue ich mich sehr auf die Umsetzung der Scythe aus LEGO! Die Scythe ist das Transportschiff der Inquisitoren, die die überlebenden Jedi in der Galaxis auslöschen sollen. Gerade die in diesem Set enthaltenen Inquisitoren sorgten schon bei der Setvorstellung für Aufsehen. Kann das Modell auch abseits der Minifiguren punkten?

Die Eckdaten

Der Zusammenbau

Der Zusammenbau ist in acht Bauabschnitte unterteilt. Dieser geht recht leicht von der Hand und insgesamt habe ich um die anderthalb Stunden gebraucht.

Auch ein Stickerbogen findet sich in der Verpackung. Leider war dieser bei mir ziemlich zerknickt. Glücklicherweise ließen sich die Aufkleber dennoch problemlos anbringen. Im Zweifel könnte man sicherlich auch auf sie verzichten, da sie nur leichte Details im Innenraum und am Heck des Schiffs darstellen.

Zu Beginn wird die Basis des Transporters gebaut. Brackets und Technic Bricks sorgen schon hier für eine ausreichende Stabilität.

Daraufhin wird im zweiten Bauabschnitt der Eingangsbereich angebracht.

Der dritte Bauabschnitt liefert dann schon einen Teil der Außenverkleidung. Durch Balljoints kann diese auch gut in die prägnante Form der Vorlage gebracht werden.

Die Bauabschnitte 5 und 6 setzen die Außenverkleidung weiter fort. Auch diese wird hier ziemlich gut in Form gebracht. Mittels eines Haken kann die Position der Abdeckplatten auch nochmal fixiert werden.

Der sechste Bauabschnitt widmet sich dem Heck. Hier kommen einige schöne Fliesen zum Einsatz!

Auch Bauabschnitt 7 widmet sich wieder der Außenverkleidung.

Zu guter Letzt werden die beiden Flügel angesteckt. Das Dach samt umfunktionierter und bedruckter (!) Speed Champions Cockpitscheibe runden den Zusammenbau ab.

Die Minifiguren

Über die Minifiguren kann man sich bei diesem Set besonders freuen, denn die sind hier echt der Hammer! Ben Kenobi trägt hier sein Tatooine Outfit samt Poncho. Gerade der Poncho lässt das Ganze nochmal wie eine Verkleidung wirken, was es schlussendlich ja auch ist. Kenobi trägt hier sein neues Haarteil und besitzt auch ein Wendegesicht. Der Großinquisitor ist auch sehr gut umgesetzt. Gerade der Schulterpanzer bildet seine Rüstung perfekt ab. Am Rücken befindet sich sogar noch ein Clip für seinen speziellen Lichtschwertgriff. Diesen Clip besitzt auch der Fünfte Bruder, der auch sehr gut gelungen ist. Neben dem speziellen Brustpanzer trägt er noch seinen „Dreispitz“, der ebenfalls ein neues Element ist. Zu guter Letzt haben wir noch die Dritte Schwester/Reva. Sie ist leider nicht ganz so schön gelungen wie ihre beiden Kollegen. Irgendwie passt das Haarteil nicht so ganz zur Vorlage. Dennoch ist es eine nette Minifigur. Insgesamt bin ich sehr zufrieden damit, dass wir alle drei „Hauptinquisitoren“ der Kenobi Show in einem Set bekommen.

Die Scythe

Die Scythe selbst ist dem Schiff in der Serie auch extrem gut nachempfunden. Durch Ball Joints und Hinges sind die verschiedenen Winkel gut gelungen und auch die Flügel lassen sich in eine Landeposition verstellen. Es erinnert mich auch sehr an 75156 Krennics Imperial Shuttle.

An der Front befindet sich eine Luke, über die die Inquisitoren ins Schiff gelangen. Dass so eine Luke in einem Spielset integriert ist, ist nicht gewöhnlich. Umso mehr freue ich mich aber darüber.

An den Flügeln befinden sich federgeladene Geschütze. Der erwachsene Sammler kann damit wahrscheinlich nicht viel anfangen, aber für Kinder ist sowas immer eine nette Spielfunktion.

Das Heck bekommt durch einige Details noch etwas Struktur verliehen. Dabei handelt es sich allerdings um Sticker. Dafür gefallen mir die Antriebsdüsen ziemlich gut.

Die Unterseite ist nicht gerade die Schokoladenseite des Modells, verfügt dafür aber über Landefüße. So lässt sich das Modell auch gut in die Vitrine stellen. Einklappen kann man diese zwar nicht, aber sie sollten Kinder auch nicht beim Spielen stören.

Durch Aufklappen der Seitenverkleidung und des Daches bekommt man Zugriff auf das Innere des Schiffs. Hier können die drei Inquisitoren Platz nehmen, wenn auch einer auf dem Pilotensessel sitzen muss. Im Innenraum können aber auch im geschlossenen Zustand Minifiguren stehen, sodass man hier einige Schurken unterbringen kann.

Die Seiten werden hier von einigen Kontrollpanels geziert. Dabei handelt es sich nur auch komplett um Sticker Hinter den Sitzen befinden sich außerdem noch Jumper Plates um die Lichtschwertklingen zu verstauen. Mehr gibt es leider im Innenraum nicht zu sehen. Ein paar Details mehr wären schön gewesen.

Bewertung

Positiv Negativ
  • Sehr schöne Minifiguren
  • Gute Nachbildung der Vorlage
  • Winkel sehr gut eingefangen
  • Innenraum etwas kahl

Meine Meinung

Ich hab meinen Spaß an dem Modell. Es setzt die Serienvorlage gut um und sollte auch bei Kindern für ordentlichen Spielspaß sorgen. Dazu ist die Minifigurenauswahl extrem gelungen und auch der Preis ist im LEGO Star Wars Rahmen. Rabatte werden aber auch hier selbstverständlich sein. Alles in allem kann ich das Set also jedem Fan von Star Wars generell oder der Kenobi Show empfehlen!

Vielen Dank an die LEGO Group, die uns dieses Set für unser Review zur Verfügung gestellt hat. Der Artikel gibt jedoch ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Eure Meinung

Was haltet ihr von der Scythe? Freut ihr euch auf das Set und wünscht ihr euch noch mehr Sets zur Kenobi Serie? Schreibt eure Gedanken gerne in die Kommentare!

Max Mohr

Zu meinen Lieblingsthemen zählen LEGO Star Wars, Harry Potter und Super Heroes. Seit einiger Zeit beschäftige ich mich auch vermehrt mit MOCs.

3 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Ein schnittiger Schlitten! Und das bedruckte Cockpit sieht wirklich gut aus. Ich erinnere mich noch an jene Zeiten, als selbst das Cockpit des UCS X-Wings beklebt werden musste. 😉

    Danke für die Vorstellung, Max!

  2. Schöne Review und danke dafür Max😊. Ich freue mich auf das Set, habe es bereits seit ein paar Wochen bei Amazon.de für 77€ vorbestellt, das ist ein guter Preis denke ich. Muss aber noch bis August warten.

  3. Das Set ist schon ziemlich cool und vor allem finde ich es besser, als die meisten anderen Shuttle Sets vorher. Z.b. das Bad Batch Schiff finde ich vom Design her wesentlich unspektakulärer

Schreibe einen Kommentar zu Andres Lehmann Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.