Aktuell doppelte VIP-Punkte im
LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

LEGO Star Wars UCS Millennium Falcon 75192 im Review

LEGO Star Wars UCS Millennium Falcon 75192 | © Matthias Kuhnt

Der LEGO Star Wars UCS Millennium Falcon 75192 im Review: Das größte LEGO Set aller Zeiten.

Im Jahre 2007 erschien der LEGO Star Wars UCS Millennium Falcon 10179 – 5.197 Teile, ein kultiges Set. Das Problem aber ist: Viele von uns haben das Set damals nicht gekauft – wir waren zu jung oder hatten die Dark Ages noch nicht überwunden.

LEGO Star Wars UCS Millennium Falcon 10179 | © LEGO Group

Nun, nach zehn Jahren, ist der Falke wieder da – der LEGO Star Wars UCS Millennium Falcon 75192 ist mit 7.541 Teilen deutlich umfangreicher als die erste Variante und das größte LEGO Set aller Zeiten.

? Zusammenbau und Umfang


Der Karton ist riesig und sehr schön gestaltet. In der Box selbst finden sich vier weitere Boxen, in denen sich Tüten für insgesamt 17 Bauabschnitte finden.

Die Anleitung ist wuchtig, wiegt 3,2 Kilo (ich habe die Waage bemüht) und besteht aus 468 Seiten, die insgesamt stolze 1.379 Bauabschnitte abbilden.

Auch ein Stickerbogen gehört zum Umfang. Jedoch ist die Anzahl an Aufklebern überschaubar. Zwölf an der Zahl und der größte Sticker zeigt alle Eckdaten des Millennium Falcon.

Jeder Baumeister hat sein eigenes Tempo. Ich habe für den Zusammenbau des Falken rund 23 Stunden benötigt – fünf abendliche Sessions nach der Arbeit.

Spannend ist, wie der Millennium Falcon erwächst: Los geht es mit einem Technic-Gerüst, das dem Set die nötige Stabilität verleihen soll. Langweilig wird der Zusammenbau nie, wenngleich sich auch einige Bauabschnitte wiederholen. So müssen etwa sieben Mal die identischen Füße zusammengebaut werden, auch die Verkleidung der Röhren rechts und links musste zweifach gebaut werden. Doch Frustmomente gibt es keine, denn es wird einem viel Abwechslung geboten.

Nach dem Grundgerüst, das zur besseren Orientierung auch aus einigen bunten Elementen besteht, folgt das Innenleben. Anschließend werden die Klappen ergänzt und nach und nach steht der Falcon vor uns, wenngleich die Größe bereits nach den ersten beiden Bauabschnitten klar ist: Daran ändert sich nichts mehr.

Das ganze Modell ist eine schöne Kombination aus System und Technic Set. Die Zeit verging wie im Flug und man hatte nie das Gefühl, das sich der Aufbau zieht. Ich würde das Modell auch noch einmal bauen. Denn es gibt immer wieder Überraschungsmomente, die begeistern.

Doch Konzentration ist die gesamte Zeit über geboten. Gerade bei den vielen kleinen Teilen muss man höllisch aufpassen, dass keine Fehler gemacht werden. Man verwechselt etwa schnell eine hellgraue 2er Fliese mit einem Barren in der gleichen Farbe.

Die Rückseite hat sich im Vergleich zum ersten UCS Falken ebenfalls gewandelt: Statt blauer transparenter 1×2 Fliesen kommen nun blaue Schläuche zum Einsatz, die den Antrieb symbolisieren sollen.


Zudem werden auch neue Teile verbaut: Runde Fliesen etwa, die erstmalig beim Creator Expert Stadtleben 10255 Verwendung fanden, und sich wunderbar in das Gesamtbild einfügen.

Der Innenausbau, den es so beim ersten UCS Millennium Falcon noch nicht gab, ist sehr gut gelungen und man kann die oberen Verkleidungen gut abnehmen, um die Ausbauten zu betrachten. Leider liegen die Platten jedoch entweder nur auf oder sind mit einem Technic-Pin gesteckt, was den Falken etwas fragile macht. Es ist daher sinnvoll, zu beachten, wie der Falke laut Bauanleitung gehalten und angehoben werden soll. Eine Installation des Falken an der Wand ist ebenfalls nicht empfehlenswert, könnten sich doch einzelne Elemente lösen. Es ist ein sehr schönes Display-Set, das aber ob seiner Größe ganz gewiss nicht auf jede Kommode passt: Das fertige Modell ist laut meiner Abmessung 23 Zentimeter hoch, 82 Zentimeter lang und 58 Zentimeter breit.

Ich bin noch am überlegen, wo genau ich den Falken in der Wohnung platziere. Bis dahin harrt er seiner Dinge auf dem großen Küchentisch.

Wer möchte, kann das Modell übrigens mit wenigen Handgriffen anpassen: Entweder, jene Version der ersten Trilogie, oder aber in jene Variante aus „Das Erwachen der Macht“. Hierzu werden vorne mit Hilfe weniger Steine zwei Traktorstrahlprojektoren ergänzt und das Radar kann ausgetauscht werden – eine nette Spielerei.

Bauabschnitte im Detail

? Millennium Falcon 75192: Unboxing

? Millennium Falcon: Bauabschnitte 1 und 2

? Millennium Falcon: Bauabschnitte 3 bis 8

? Millennium Falcon: Bauabschnitte 9 bis 12

? Millennium Falcon: Bauabschnitte 13 bis 17

Hinweis: Im Rahmen unserer LEGO Ausstellung, der Zusammengebaut 2017, werden wir ein umfangreiches Video machen und den Falken im Detail vorstellen. Das hier eingebettete Video entstand mehr aus einer Laune heraus und wurde ursprünglich bei Facebook live gestreamt.

? Minifiguren

Das Set enthält vier Minifiguren der ersten drei Filme, als da wären Han Solo, Prinzessin Leia, Chewbacca und der unverzichtbare C-3PO.

Und aus „Das Erwachen der Macht“ („The Force Awakens“), sprich Episode VII, sind der ältere Han Solo, Rey, Finn und der Droide BB-8 mit von der Partie.

Nicht vergessen wollen wir zwei Porgs, die in „Die letzten Jedi“ umherspringen werden und ein Mynock, der mit wenigen Elementen zusammengesetzt wird.

Alternative Gesichtsausdrücke dürfen nicht fehlen. Ich persönlich hätte mir noch Lando Calrissian als Minifigur gewünscht. Doch insgesamt bin ich mit der Auswahl an Minifigs zufrieden.

? Fazit

Der LEGO Star Wars UCS Millennium Falcon 75192 ist ein herausragendes Set. Nach Fertigstellung kreisen die Augen immer wieder die Oberfläche ab, um neue Details zu entdecken. Im Gegensatz zum ersten Modell der Ultimate Collector Series kommen ein paar Farben mehr zum Einsatz. Die Elemente werden zum Teil gedreht, um flache Flächen zu erzeugen (SNOT-Technik) und der Gang zum Cockpit wird nun mit Rundelementen dargestellt. Das Cockpit selbst, ein brandneues Teil, ist bedruckt und besteht aus zwei Teilen.

Dieser Millennium Falcon ist kein Spiel-Set, aber in jeden Fall ein tolles Gesamtkunstwerk, an dem man noch lange seine Freude haben wird, so denn sich ein schöner Ort zum Präsentieren in der Wohnung findet. Der Preis ist mit 799,99 Euro (UVP) zwar hoch, aber mit unter 11 Cent für einen Stein im Vergleich zu anderen Lizenz-Sets durchaus angemessen. Leider fehlt mir der direkte Vergleich zum alten Falken, aber dieses bis dato größte LEGO Set aller Zeiten lässt den Ärger, einst das erste UCS Set verpasst zu haben, nun hinter mir. Diesen UCS Millennium Falcon 75192 werde ich in Ehren halten und gebe ihn nicht mehr her.

Vielen Dank an die LEGO Group, die uns dieses Set für unser Review zur Verfügung gestellt hat. Der Artikel gibt jedoch ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Weiteres zum Thema

? Millennium Falcon: Wohin damit?

? Falcon 75192 landet im LEGO House

? Millennium Falcon 75192: Aufsteller

? Millennium Falcon: Vitrinen Aufbau

? Millennium Falcon 75192: Wandmontage

? Falcon: Verkaufsstart mal anders

? Falcon 75192: Bauanleitung als Download

Matthias Kuhnt

Im Kinderzimmer durfte eine LEGO City inklusive Hafen und 12V-Eisenbahn nicht fehlen. Später rückten dann Technic, Star Wars, Creator und alles mit Rädern in den Fokus.

44 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Es heißt „Das Erwachen der Macht“, nicht „Die Macht erwacht“ 😉

  2. Ich habe Platz zuhause, Matthias. Ich nehme ihn dir ab.

    Gruß, Jan

  3. Einfach ein grandioses Set, Dank für die Präsentation und die Fotos von den Bauabschnitten in den vergangenen Tagen. Ich glaube, ich räume morgen direkt den von mir schon ausgewählten Ort frei, damit ich meinen sofort präsentieren kann, wenn er angekommen und aufgebaut sein wird. Dein Review verstärkt die Erwartung!

  4. Danke für das Review, ich freue mich auch schon riesig auf meinen, sollte eigentlich heute kommen, war wohl aber für den Kurier zu schwer und wurde auf Montag verschoben 😉

    Ich würde ihn dann am liebsten gleich aufbauen, nur leider habe ich auch noch keinen Platz, hab mich schon etliche Stunden mit Vitrinen etc beschäftigt aber noch nichts passendes gefunden.
    Falls hier jemand was passendes findet der auch noch auf der Suche ist unbedingt bescheid geben!

    Danke auch nochmal für die komplette Berichterstattung bezüglich des Falken, habe als Dankeschön für eure Arbeit natürlich über euren Link bestellt 🙂

  5. Ich hab den alten Falcon an der Wand hängen.
    Es geht bestimmt auch mit diesem.
    Habe jedoch einige Bereiche mit nicht-Lego verstärkt.
    Und geklebt sind auch ein paar Stellen…

    Ist halt die Frage, was man möchte…

  6. Danke für die Review.
    Zur Frage der Aufstellung habe ich Euch bereits Fotos des Plexiglasständers zur Hochkant-Aufstellung geschickt, der in den Lego Shops verwendet wird.

    Diesen Ständer oder ein entsprechender Nachbau ist die Lösung.

    Wie motiviert man Lego, diesen auch zu verkaufen?

  7. Der plexiglasständer wäre für mich die beste lösung den falken zu präsentieren .ist es möglich ,wenn lego nicht auf die idee kommt den zu verkaufen ,detaillierte bilder oder vielleicht sogar eine schablone (oder sonstige vorlage ) von lego zu bekommen ?würde mich gerne selbst dran versuchen den zu bauen .gerne teile ich dann auch meine erfahrungen dazu hier .

  8. Sehr schöner Bericht über den zusammenbau des Falkens.
    Da freu ich mich doch um so mehr, dass dieser hier noch neben mir im „Roll-Container“ unberührt auf seinen zusammenbau wartet (Vorfreude ist defintiv die schönste Freude).
    Ich werde mir wohl ein Eckregal für den Falken bauen, wo ich ihn dann quasi auf Keil positionieren werde.

    Macht weiter so…..

  9. Der Antriebsbereich mit den blauen Schläuchen schreit förmlich nach einer Beleuchtung.

  10. Hab das hier vor einiger Zeit im Netz gefunden und werde wahrscheinlich so was ähnliches auch bauen. Denke so ein Falke muss in seiner natürlichen Umgebung beheimatet sein.

    http://bricknerd.com/home/falcon-coffee-table-10-2016

    • Das habe ich auch gefunden, sieht richtig gut aus und wäre perfekt.
      Nur leider bin ich handwerklich eine absolute Niete, von daher gib Bescheid wenn es in Serie geht 😉

    • Genau das bin ich gerade am bauen 🙂
      https://rebrickable.com/mocs/MOC-0631/jmfbtb/lego-docking-bay-327-for-ucs-falcon/#comments
      Ich warte nur noch auf das letzte Päckchen aus Holland und natürlich auf den Falken…
      Den Tisch werde ich mir evtl. von einem Schreiner bauen lassen.

      • Hi Stefan. Darf ich fragen wieviel Du für den Hangar ausgegeben hast? Wenn ich das richtig überschlagen habe dürfte man nicht unter 800-900nEuro wegkommen, was ja auf dem gleichen Level wie beim Falken selbst läge, genau wie die Teilzahl.

        • Hatte ganz übersehen das mein Vor-Poster auch Stefan heißt 🙂

          @Hotte: Es waren recht viele einzel Bestellungen, daher sind leider auch einige Versandkosten enthalten. Aber es ware am Ende etwas über 900€
          Einige der Teile des Modells sind leider recht schwer zu bekommen und daher recht teuer, z.B. eine grauen Stange für 5€/Stück…

          • Danke Stefan! Hab ich mir gedacht bei so vielen Teilen, ich hab auch schon einige MOCs über Bricklink und Co. zusammengestellt, die Versandkosten sind da nicht unerheblich, mal abgesehen von teuren Teilen. 900 ist mir da persönlich zuviel. Aber Daumen hoch, dass Du es realisiert hast. Bis du den Hangar fertig hast, ist der Falke sicher wieder normal verfügbar 😉 VG

  11. Grundsätzlich finde ich die idee mit dem tisch auch ganz geil ,für mich persönlich aber eher nicht praktikabel .ein tisch muss bei uns beweglich sein ,was heisst das alles was sich dann darin befindet fest sein muss .also hilft dann am ende wahrscheinlich nur eins :alles vekleben .das allerdings ist für mich bei lego ein no go weshalb ich dann doch lieber die augen nach einem plexiglas display stand offen halte .der lego store hamburg ist von uns „nur „gute 100 km entfernt und wenn ich in den nächsten wochen nix im www finde werde ich da mal hinfahren und die storemitarbeiter so lange nerven bis ich mir den ständer mal aus der nähe betrachten kann .

  12. Bin ich blöd, aber warum hab ich nach Bauabschnitt 4 und 6 einen Haufen Teile übrig?
    Oder sind einige Tüten falsch beschriftet?

  13. Leute ich brauche eine Info.
    Wie groß ist der umkarton vom Falcon und wie schwer ist alles. Muss das eventuell ins EU Ausland verschicken und die Info wäre mir aktuell sehr wichtig.

    • 71x51x41cm und 12,6 KG

      • das ist die große Versand Umkartonage. Darin ist noch eine Umkartonage, die man aus den Stores kennt, jedoch ohne Griff und Rollen. Habe keinen Bock die jetzt auszupacken…an der linken und rechten Seite ist Platz für eine Lage Luftpolsterkissen, ansonsten bis auf wenige cm wie die größere Umkartonage, die schätzungsweise 1 kg wiegt

        • P.S. viel Erfolg beim Ebay Verkauf ;-)…ich hoffe du gehörst nicht zu denjenigen die den Falkon schon VOR Erhalt verkaufen. Finde das iwie unsympathisch. Sorry falls es so ist

          • Nee nee auch wenn ich paar Modelle zum weiter Verkauf hier habe ist mein Beweggrund ein total anderer.
            Hab mal mit meiner Mutter nach Lego für Neffen geschaut, da sieht sie den kleinen Falcon und hat den gut gefunden. Meine Mutter hat mit Sci-fi nichts am Hut geschweige denn Star Wars. Dann habe ich ihr gesagt das Ende des Jahres ein Riesen Modell davon kommt und ich ihn ihr kaufe. Und das ist muss nunmal in GR hin. Aber brauche den passenden Couchtisch auch.

          • Ähm
            Wo bleiben meine Manieren
            Danke dir 🙂

  14. Also ich bin jetzt bei Bauabschnitt 8 angekommen und es sind nur ein paar Kleinteile übrig geblieben, nicht das du die 6 mit der 9 verwechselst!!!! Gruß

    • Gibt es irgend wo schon eine Übersicht welche Teile übrig bleiben? Was heißt bei dem Projekt „ein paar“?
      Hatte eh schon Pech, bei mir fehlt einer der beigen 2er Steine.
      Danke

  15. Also bei jedem Abschnitt sind bei mir vier fünf Kleinteile wie Pins, 1×1 Steine und ne graue Stange übrig geblieben

  16. Nee nee, ich habe noch einmal alle Tüten kontrolliert und war nicht zu blöd, die falschen zu öffnen.
    Aber ich habe tatsächlich eine große Tupperschüssel voll Teile übrig. UND ich habe auch keine Seiten ind er Anleitung übersprungen 😀

    Mal sehen, die kommen bestimmt noch weg…

  17. Ich öffne immer alle Tüten und kippe alles auf einen Haufen 😉
    Das Suchen der Teile in einem großen Haufen ist doch teil des ganzen Spaßes.

  18. Ich muss gestehen, so schön ich das Modell finde, die Antriebssektion scheint verbesserungswürdig zu sein. Ich habe mir das mal bei „alten“ Falcon angesehen und finde die damalige Lösung besser gelungen.

    • Dann lade Dir doch die Bauanleitung runter, schaue welche Teile Duch brauchst und kaufe diese über Bricklink. Soweit ich mich erinnere sollten es nur Standardteile sein, sollte nicht allzuviel kosten.

  19. Kurz zum Thema „lose Platten“:
    Mein Eindruck ist, dass der Designer dieses „Problem“ bereits erkannt hatte und für den gewillten Bastler zumindest an drei Stellen den nötigen Technikpin ungenutzt neben den Stellen verbaute.
    Ich habe die gelben Achsen durch diese ersetzt und finde es nun viel stabiler.

  20. Tolle Sache: nachdem zwei Tüten falsch beschriftet waren und ich ab Bauabschnitt 4 mit nem riesen Überhang aus Teilen augestattet war, fehlte bei Bauabschnitt 10 eine komplette Tüte.
    Der Falke ist aufgebaut, aber der untere Turm und die Abdeckungen der Quergänge fehlen.

    Beim Legosupport kann mir (noch) keiner helfen, da der MF erst ab 1.10. offiziell verfügbar ist und daher die Teileliste nicht freigeschaltet ist – Nachbestellung derzeit nicht möglich.

    Ich kotze.

Schreibe einen Kommentar zu Dirk Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.