Neue „Herr der Ringe“-Serie bei Amazon: Rückkehr zu Mittelerde und LEGO?

Die Magie kehrt zurück! | © Andres Lehmann

Soeben wurde bekanntgegeben, dass sich Amazon die Rechte an einer „Herr der Ringe“ TV-Serie gesichert hat. Können wir uns auch auf neue LEGO Sets freuen?

Diese Nachricht ist Gold wert: „Herr der Ringe“ kehrt zurück – und zwar als TV-Serie bei Amazon Prime. In der Pressemitteilung wird zwar noch nicht viel über den Inhalt verraten, aber offenbar soll weiterer Stoff von J.R.R. Tolkien verfilmt werden, quasi zwischen der „Hobbit“ und der „The Lord of the Rings“-Trilogie.

Die Erben hatten offenbar auch mit HBO und Netflix verhandelt. Aber den Zuschlag erhielt Amazon.

Nun stellt sich mir natürlich sogleich eine Frage: Wird auch LEGO mit von der Partie sein? Gib‘ sie mir, die Rechte! Mein Schatz!

Andres Lehmann

Leadgitarrist bei The Rolling Bricks und Schlagzeuger bei den Brickles

5 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Ich hoffe nur, dass sie die Serie nicht versauen und rein aus Kommerz schnell schnell irgendein Dreck gedreht wird. Ich als Lotr fanatiker, welcher jeden Wortlaut im FF beherrscht, bin immer sehr sehr skeptisch wenn es um Filmfortsetzungen (in diesem Fall Erweiterungen) geht.

    Siehe Star Wars, in meinen Augen wird daran solange gemolken bis die Kuh tot umfällt. Größe Kritik an Disney an dieser Stelle!

  2. Na ja, die 60 Jahre zwischen The Hobbir und Lord of the Rings bieten genug Stoff für mehrere Staffeln.
    Staffel 1: BILBO bringt den Ring nach Hause
    Staffel 2: Gollum sucht den Ring
    Staffel 3: Gollum sucht immer noch
    Staffel 4: Gollum nahe am Ziel


    Staffel 99: Der Ring wurde gefunden

    Ich würde ssgen, freuen wir uns auf einen Haufen Gollum-Figs ?

  3. Ich glaube schnell was drehen wird da nicht passieren. Amazon geht es darum das Image als ernsthafte Serienmacher weiter zu stärken, um sich gegenüber HBO und Netflix weiter halten zu können.

    Was die Serieninhalte angeht, könnte ich mir einerseits vorstellen, dass sie den Schauplatz wechseln und so wie letztens Rogue One eine Art A Lord of the Rings-Story erzählen. Ohne den prominenten Figuren – und somit auch nicht mit dem Problem jemand anderen für Frodo etc. casten zu müssen.

    Oder sie drehen Erzählungen aus dem Silmarillion. Das fände ich stark.

  4. paradoxerweise hätte ich es interessanter gefunden, wenn man die geschichte aus den filmen nochmal mit den stilmitteln und der zeit, die das serienformat bietet, als thema genommen hätte.

    bei dem wort „vorgeschichte“ wird sich bei mir erstmal kein interesse einstellen.

  5. Ich denke auch, dass man sich nicht große Sorgen um eine hastig produzierte Serie machen muss. Die meisten Serien die Amazon selbst produziert sind sowohl vom Drehbuch, als auch von der tatsächlichen Umsetzung her allesamt sehr Hochwertig. Natürlich gibt es Ausnahmen, aber die halten sich in Grenzen und Amazon wird es vermutlich nicht riskieren so vielen Menschen vor den Kopf zu stoßen.

    Ob das Tolkien-Universum in Serienform funktioniert bleibt eine andere Frage die man erst wirklich beantworten kann wenn die erste Staffel erschienen ist und das wird vermutlich noch ein wenig dauern.

    Geschichten gibt es zumindest mehr als genug. Sowohl zwischen den „großen“ Büchern, als auch deutlich davor. Ich fände immer noch Teile des Silmarillions mehr als spannend.

Schreibe einen Kommentar zu Markus Beck Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.