LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

Sommer Gewinnspiel: Alle Infos!

Neue Ikea-Boxen: LEGO-Steine gehen baden

Ikea Brogrund im sonnigen Glanze mit... LEGO-Steinen! | © Andres Lehmann

Bei einem Ikea Besuch „aus Gründen“ habe ich ein sehr interessantes neues Box-System namens Brogrund ausfindig gemacht, das sich gut fürs LEGO-Steine sortieren eignet: Bericht.

„Wozu soll ich diese Boxen denn nutzen?“, sagt eine Frau zu einer Freundin. Gemeinsam standen sie vor dem neuen Brogrund Box 3er-Set, bestehend aus einer großen und zwei kleineren Boxen, die sich stapeln lassen. Die beiden ziehen irritiert weiter, und ich habe mir sogleich zwei der Sets mitgenommen. Denn, so mein Gedanke: Darin lassen sich doch gut LEGO-Steine lagern!

Laut Ikea handelt es sich bei Brogrund übrigens um „Zubehör für dein Erlebnisbad daheim“. Aber was macht mehr Freude, als Ikea-Zubehör zweckzuentfremden!


Die Boxen lassen sich tatsächlich gut stapeln und frei kombinieren. Das Glas ist etwas abgedunkelt, sieht aber dadurch recht edel aus. Die Deckel haben aufgrund der Stapelung Umrandungen, so dass hier etwa Steine gut sortiert und separiert werden können. Wer zudem gerade mal keine große Fläche zum Zusammenbau eines LEGO Sets hat, kann in den Behältnissen auch gut Steine lagern.

Ich mag das System und habe exemplarisch einfach mal die Extra Bricks von einigen Sets, ein wenig Zubehör und ein paar Minifiguren eingeräumt. Alles passt, der Junge im Raketenkostüm muss jedoch ein Nickerchen nehmen und ist zu groß.

Die Nachteile von solchen Boxen sind natürlich unverändert vorhanden: Wer einen Stein möchte, muss nicht nur den Deckel abnehmen, sondern womöglich jene Boxen, die über jener angeordnet sind, erst einmal abnehmen. Dafür lassen sich die Boxen aber auch auf einer freien Fläche gut verteilen. Für größere Steinmengen sind die Kästen zudem nicht geeignet, für das Sortieren von kleineren Elementen oder womöglich zum Zwischenlagern oder zum Vorsortieren von Bricks für MOC-Vorhaben sind diese Kästen großartig.

Ein paar weitere 3er Sets werde ich mir noch kaufen. Denn sie erinnern mich so schön an jene Zeiten, als sich die LEGO-Steine noch nicht miteiandner verbinden ließen, sondern schlichtweg gestapelt wurden. Ich bin eben ein Nostalgiker. Und schon wieder beschleicht mich dieses Gefühl: Ich möchte höher bauen!

Hinweise: Das Ikea Brogrund Box 3er-Set kostet 6,99 Euro. Auf den Fotos sind zwei dieser Sets kombiniert zu sehen. Ich habe die Box-Sets selbst gekauft und dieser Artikel entspricht wie immer vollends meiner persönlichen Meinung.


Weiteres zum Thema

? Tipps: Wie sortiere ich meine LEGO-Steine?

? LEGO-Steine sortieren: LEGO-Mutter als Taylor Swift Parodie im Video

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

17 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Moin,
    ich bin gerade dabei mein Lego zu sortieren und auch auf der suche nach einer guten Lagermöglichkeit.
    Die Boxen von Ikea sind sicherlich keine schlechte Wahl finde ich aber persönlich viel zu teuer da man je nach Sortierungaufwand ( nicht nach Farbe sortiert sondern nach Typ) bestimmt ganz locker über 100 Boxen braucht.
    Meine Idee dahin gehend sind Lebensmittelverpackungen wie zb. Kartoffelsalatverpackungen.
    Die sind auch stabile und durchsichtig.
    Das Probem an der Sache ist das man die Behälter nicht in kleineren Mengen zu ca. 100 Stück bekommen kann.

    Falls doch oder jemand einen anderen Vorschlag hat gerne hier in die Kommentare schreiben.
    Mit freundlichen Grüßen

  2. Servus,
    ich habe mir im Bauhaus ein ähnliches System besorgt, wie es JANGBRICKS benutzt.
    Ich finde es super und auch wenn du nach Typ und nicht nach Farbe sortierst, sind die Boxen klasse. In der selben Abteilung findest du nämlich auch kleine Boxen, von denen jeweils vier Stück in eine Schublade passen. Die Kosten halten sich dabei echt in Grenzen und bei den kleineren Boxen bekommst du ab 10 Stk. immer noch einen Rabatt. Passende Deckel gibt es auch dazu.
    Eine super saubere und aufgeräumte Sache!

    Gruß

  3. Kleiner Nachtrag:
    Die kleinen Boxen nennen sich „clearbox“ von Regalux und gibt es in verschiedenen Grössen. Zu finden mit Preisen, auf der Seite vom Bauhaus.

  4. gehört zwar nicht ganz hierher… aber gibts auch irgendwen, der original verpackte Legosets verstaut? Wenn ja, wie? Der feuchte Keller ist keine Lösung… lichtgeschützt, klar… aber verpackt ihr eure Sets in irgendwelche „speziellen“ Beutel? Müllbeutel? u.s.w und dann womöglich fein säuberlich in Regale stellen? Die Ikea Boxen sind übrigens richtig gut… hab zwar nicht die oben erwähnten, aber es gibt auch so richtig viel Auswahl, preiswert, gute Qualität, will ich auf jedenfall nicht mehr missen müssen…

  5. @Andreas
    Und wo finde ich die Links wo das System für deine grosse Sammlung beschreibst?
    Links hat es unmengen hier, aber welche sind die richtigen.

  6. Hi,

    ich habe 30 Ikea Samla Boxen in 3 verschiedenen Größen. Ich sortiere nicht nach Farbe sondern nach Art der Steine.

    Beim Umbau vom Moc nutze ich die PaB Becher, Eis Packungen oder Kartons als Zwischenspeicher.

    Grüße

  7. Hallo an Alle,
    Also ich habe mir diese kleinen Ziptütchen besorgt und je nach Anzahl an Teilen ist dort nur nach Typ oder zusätzlich nach Farbe sortiert. Aktuell habe ich noch ein paar größere Tüten wie z.B. 1l-Gefrierbeutel in denen der Rest, der nicht schon nach Typ sortiert ist, nach Farbe sortiert enthalten ist. Momentan ist ein Großteil meiner Sets auseinandergebaut und lagert ebenfalls in diesen Ziptütchen. Je nach Setgröße sind es mehrere Tütchen, die jeweils einen Zettel mit der Setnummer enthalten. Die Settütchen und die zu den Sets gehörenden für die Tüten zu großen Teile lagern in einer Lekman-Box mit einem Blatt auf dem alle Setnummern der Kiste stehen. Die Tüten mit 2×2, 2×3 und 2×4 lagern in einer Kiste von Lego. Alle anderen Tüten und meine Burgsteine lagern in Trofast-Boxen. Außerdem habe ich für Pflanzenteile ein Kleinteileregister sowie für die 1×1 Plättchen und runden 1×1 zwei Tablettensortierer mit je 21 kleinen Fächern.

  8. Hallo,
    Ich verwende die Ikea trofast Fläche Boxen und als Einsatz Ikea Antonius. Dazu noch Samla Boxen für größere Mengen z.B. von Platten und Steinen.
    Die Sortier ich auch nach Farbe so sind verschiedene Plattenformen beieinander. Wenn es von einer Farbe nicht so viele Steine/Platten gibt dann mix ich sie z.B. Weinrot und pink und andere Blautöne.
    Sonst Sortier ich nach meist Formen
    Die Boxen find ich nicht so vorteilhaft, da man sie wie du schon geschrieben hast, stapeln muss.
    Als Zwischenspeicher kann man dann auch eisboxen etc. nehmen.

  9. Hallo,

    einzelne Boxen finde ich mittlerweile grundsätzlich unpraktisch. Dauernd muss man hin und her Stapeln. Ich habe auch solche ähnlichen Boxen, aber aus dem Baumarkt, aber – Problem wie gesagt. Ich tue da jetzt nur noch ganze Sets rein. Für meine Teile nutze ich nur noch Iris. https://www.amazon.de/Schubladenschrank-Schubladenbox-Rollcontainer-Werkzeugschrank-transparent/dp/B00KRAW9FC/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1508741232&sr=8-2&keywords=iris&th=1

    Denkt dran, dass ihr ganz allgemein Lego nicht in Pappkartons oder Holzboxen aufbewahren solltet.

  10. Hallo Basti,

    angeblich dünsten bei Pappkarton und Holz Chemikalien aus, die das vergilben der Steine begünstigen. Der genaue Name ist mir leider entfallen …

    Ich kann das persönlich nicht bestätigen. Ich Lagers meine im Keller in alten Ost/Gemüse-Stiegen. Die lassen sich prima stapeln, es gibt sie in verschiedenen Höhen und sie sind kostenlos. Die Einteilung erfolgt mit entsprechenden Plastikschalen/Behältern etc.

    Optisch ist das natürlich nicht so toll aber wie schon geschrieben: kostenlos, modular und sehr flexibel.

    Gruss Legofred

Schreibe einen Kommentar zu Andres Lehmann Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.