LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

Neues LEGO MOC, ein Review ist in der Mache und Steine werden sortiert

Eine neue Art Gallery entsteht in der New Ukonio City! | © Andres Lehmann

Aktuell sortiere ich meine Steine, bereite ein Review eines herausragenden LEGO Sets vor und baue eine Art Gallery für die New Ukonio City.

Kleines Update vom Bautisch…


Im Ukonio Building fliegen aktuell die Steine. Und ihr wisst: Immer dann, wenn es gefühlt ein, zwei Artikel weniger auf der Seite gibt, wird im Hintergrund gespielt!

Ich bin seit Tagen dabei, fleißig meine Steine zu sortieren. Das ist absolut überfällig, da meine Sortierung im Großen und Ganzen seit eineinhalb Jahren keine Aktualisierung erfahren hat. Zudem benötige ich viele Steine für das „Art Museum“, das pünktlich zur Zusammengebaut 2018 in Borken seine Pforten öffnen wird!


Obendrein bereite ich gerade das Review eines Sets vor, über das ganz gewiss kontrovers diskutiert werden wird – und auch ich werfe alsbald meinen Hut nebst Besprechung des Bausatzes in den Ring.

Also: Es tut sich aktuell viel – und natürlich behalten wir die News-Lage stets im Blick. Brick on!

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

6 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Viel zu tun. Die kleine graue Felge passt aber nicht zu den 1er’n in grau 🙂

  2. Woher hast du denn die Plastikschalen? Suche seit Tagenvergeblich nach günstigen Lösungen. Die günstigen Schalen für Salat (zB vom Mezger) sind leider zu instabil für Lego.

  3. Die „Vorlage“ für Deine Interpretation ist eindrucksvoll, in meinen Augen allerdings ästhetisch eher gewöhnungsbedürftig. Aber das neue Hochhaus in Deiner Stadt wird auf jeden Fall farblich und stilistisch einen interessanten Akzent in der Skyline setzen; durch die Fliesenmuster, das Dunkelrot und die braunen Fensterrahmen – ich denke, Du benötigst Tür- statt Fensterrahmen, dann ist die Etagenhöhe direkt größer und ein Kunstmuseum erfordert ja ohnehin große Fenster – ist eine farbliche Brücke zu Deinem Schokoladentower gegeben, zugleich aber ein Kontrast zwischen klassischem Wolkenkratzer und Fliesenverzierungen. Farblich wie stilistisch ein Antagonist des neuen Projekts ist das klassische sandgrüne Hochhaus. Die beiden in Glas mit weißen Streben ausgeführten Wolkenkratzer hellen das Ambiente auf. Das wird insgesamt zugleich abwechslungsreich und harmonisch! Ich bin schon sehr gespannt auf Deinen Bericht, bitte bebildert. Leider werde ich es auch in diesem Jahr nicht zur „Zusammengebaut“ schaffen – schnief! Viel Spaß beim Bau und gutes Gelingen!

Schreibe einen Kommentar zu Ennasus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.