LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

The LEGO Movie 2 The Rexcelsior 70839: Erste Bilder

the-lego-movie-2-rexcelsior-box-70839-2019 zusammengebaut.com

The LEGO Movie 2 The Rexcelsior 70839 | © LEGO Group

Das Set The LEGO Movie 2 The Rexcelsior 70839 zeigt sich: Ein weiteres… Spaceship!

Also doch: Im Rahmen der London Toy Fair 2019 hat LEGO erste Bilder zum Set The LEGO Movie 2: The Rexcelsior 70839 veröffentlicht.

the-lego-movie-2-rexcelsior-70839-2019 zusammengebaut.com

Somit erhält Rex ein weiteres Raumschiff, und die Augen von Benny werden bestimmt noch größer! Das Set enthält 1.826 Teile und fünf Dinos zum Knuddeln.


Die „Blaster-Funktion“ jedoch, die sich auf dem Karton abzeichnet, finde ich fragwürdig, ich bin kein Freund von Shootern.

the-lego-movie-2-rexcelsior-minifiguren-70839-2019 zusammengebaut.com

Folgend der automatisch übersetzte Pressetext.


The LEGO Movie 2 The Rexcelsior 70839


In einer globalen Exklusivpräsentation auf der diesjährigen Londoner Spielwarenmesse hat die LEGO Gruppe eine bevorstehende Erweiterung ihrer Produktpalette von The LEGO® MOVIE 2 vorgestellt: THE SECOND PART™ (in den britischen Kinos am 8. Februar) – in Form des neuen Heldenschiffs von Rex Dangervest, The Rexcelsior.

Das 1.820 Stück umfassende Modell, das im Sommer 2019 auf den Markt kam, gibt Bauherren jeden Alters die Möglichkeit, das faustförmige Schiff des All-Action-Helden Dangervest zu übernehmen, das mit einem schnell abfeuernden, 6-Raketen-Feder-Shooter mit Schussfunktion und einem Auslöser im Hintergrund ausgestattet ist, so dass sie Weltraummissionen mit Rex, Emmet und Rex’s Raptorcrew durchführen können.

Mit einer Höhe von über 19 cm, einer Länge von 40 cm und einer Breite von 21 cm verfügt der Rexcelsior über ein detailliertes mikroskaliges Interieur sowie Stubble Trouble Emmet und Rex Dangervest Minifiguren, Emmet- und Rex LEGO-Mikrofiguren, fünf Mikro-Raptor-Spielzeug-Dinosaurierfiguren und fünf Mikrobau-Modelle, darunter Emmet’s Haus und ein Dropship.

Bauherren ab 10 Jahren können ihr Spielerlebnis „fantastischer“ gestalten, indem sie mit einem Freund zusammen bauen – sei es, indem sie die Details des mikroskopisch kleinen Innenraums (mit eigenem Skatepark, Laderaum und Kommandobrücke) entdecken oder indem sie die Raptoren im Cockpit begleiten, während sie zu weiteren Weltraumabenteuern aufbrechen.

Das Set ist Teil einer breiteren Produktpalette von The LEGO® MOVIE 2: THE SECOND PART™, die eine Reihe von aufregenden LEGO-Sets und Spielerlebnissen für Kinder und Eltern zum Leben erweckt, wie beispielsweise Emmet’s Thricycle und Rex’s Rex-treme Offroader. Bauherren können ihre Strukturen für zusätzlichen Spaß brechen und wieder aufbauen und sogar ihre eigene Version von The Rexcelsior erstellen!

Der Rexcelsior wurde zum ersten Mal auf der London Toy Fair in einer globalen Exklusivität vorgestellt und wird im Sommer 2019 offiziell für einen UVP von 139,99 £ eingeführt.


Was sagt ihr zu dem neuen Movie-Set? Äußert euch gerne in den Kommentaren.

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

16 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Oh, demnach kommen doch ein paar Legovorstellungen.

    Das Set war ja zu erwarten, nachdem es so prominent im Trailer zu sehen war und wurde auch ganz schön umgesetzt. Zum Spielen wäre der Innenraum wichtig, aber diesen kann man aktuell noch nicht einsehen.

    Eine Frage: Was sind das für große dunkelblaue konische Teile, die als Antriebsdüsen dienen?

    • Wenn es denn überhaupt ein Innenleben hat…
      Für mich sieht es so aus als wenn es eine Art Handschuh bzw. Bionische Hand sein soll.
      Muss dann ordentlich stabil sein.

    • Nur als Handschuh, stimmt das Bild unten Rechts auf der Packung stützt diese Vermutung, aber bloß um dieses „Gags“ Willen, bei so einem großen Modell auf ein bespielbares Innenleben zu verzichten, finde ich arg traurig. Ich meine, wollten viele als Kind nicht genau sowas: Ein Raumschiff als Hauptquartier für ihre Figuren mit Brücke, Hangar, etc.? Ich baue bis heute bloß Mocs in dieser Richtung 😀

      Wenn dem so wäre, Schade…

  2. Ja, cool. Bin mal auf das Set gespannt. Sieht besser aus, als das andere Spaceship von Rex dass bereits erhältlich ist. Spannend ist auch der Preis. Wurde schon einer genannt?

  3. 1,820 pieces and retail for £139.99 laut https://www.brickfanatics.com/

  4. Das hätte ich nur gekauft wenn ein blauer TRex dabei gewesen wäre 😀

  5. Jetzt erst erkannt, dass das eine Hand darstellen soll..ups?

  6. Ich glaube schon, dass es einiges an Innenraum haben. Der Griff liegt außen und mit LEGO Technic lassen sich sich sehr stabile Konstruktionen bauen. Man denke an den Schaufelradbagger 42055, bei dessen 70 cm Ausleger viel Luft umbaut wurde, und da sind keine Technic Bricks verbaut, die mit Platten verstärkt wurden.

    Bei den Shootern bin ich aber schon skeptisch! Einen gewöhnlichen Shooter finde ich nicht unbedingt problematisch, zum Beispiel die federgeladenen Shooter mit der Pfeilmunition bereiten sicherlich Spaß. Allerdings rede ich da von einem einschüssigem Vorderlader! Hier haben ein Maschinengewehr mit realistischem Magazin! Wie weit das moralisch vertretbar ist, weiß ich nicht und ich möchte es aut nicht beurteilen. Dennoch bin ich gespannt, was sich die Designer ausgedacht haben.

  7. Panzer und anderes Kriegsgerät im Modellmasstab ist nicht mit den Grundsätzen des Unternehmens vereinbar. Eine handliche, in Originalgrösse nachgebaute, Waffe ist aber ok.

    Die Logik dahinter versteht Lego vermutlich nicht einmal selbst.

    • Das habe ich auch gedacht, aber leider vergessen zu schreiben. Eine Logik scheint es auch nicht zu geben. Es gab ja bereits Jagdflugzeuge aus dem ersten Weltkrieg (einmal den Fokker Dr 1 und zweimal die Sopwith Camel) alle mit Maschinengewehr und realistischer Farbe. Daher kann ich nicht glauben, dass es ein System oder Liste gibt, in der verewigt ist, was erlaubt ist und was nicht. Es scheint meiner Meinung nach nicht einem System zu unterliegen, sondern reiner Willkür! Ansonsten hätten wir schon Panzer, Halbettenfahrzeuge und weitere Jagdflugzeuge gegeben, wenn LEGO es moralisch vertretbar fand, Flugzeuge aus dem ersten Weltkrieg auf den Markt zu bringen.

      Den selben Fall hatten wir schon bei dem Nexo Knights Set Aaron Fox’s Aero Striker V2 70320 (Link zu Bricklink: https://www.bricklink.com/v2/catalog/catalogitem.page?S=70320-1&name=Aaron%20Fox%27s%20Aero%20Striker%20V2&category=%5BNexo%20Knights%5D#T=P)

    • Das Raumschiff soll eine handliche, in Originalgröße nachgebaute Waffe darstellen?! ich bitte dich…

      Auf den zweiten Blick erkennt man eine Faust, aber nichts – absolut gar nichts – was ein vollautomatisches Gewehr ausmacht.

      Lego ist nicht Cobi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.