Update: Ich habe das Kart noch mal komplett überarbeitet, die neue Version stelle ich in Kürze ausführlich vor. Folgend ein erstes Bild. 😉

Mario Kart: Version 2! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Gestern Abend habe ich aus heiterem Himmel damit angefangen, ein Mario Kart zu bauen. Und da ich meinen Rummelplatz ohnehin erweitern werde – das LEGO Creator Expert Karussell 10257 wirft seine Schatten voraus – habe ich mich dazu entschieden, eine Rennstrecke als Fahrattraktion zu bauen.

Jippie! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Ihr alle kennt diese kleinen Pisten, die es in den Urlaubsorten am Mittelmeer gibt. Im Falle meines Racers steht alles im Zeichen von Super Mario Kart: Pilze, Bananen und Co. sind natürlich aus… (Achtung!) Plastik und nur ein Gimmick für die Kinder auf der Rennstrecke.

Oh, oh… | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Erstaunlich ist, wie sich mit ein, zwei Teilen die ganze Gestalt eines solch kleinen Vehikels mit vier Noppen Breite verändern lässt. Mit dieser Version, angelehnt an Mario Kart 8, bin ich aber erst einmal zufrieden. Die Rennstrecke und weitere Karts habe ich bereits im Sinn – dies also ist ein erster Teaser. Und wie teuer wird eine dreiminütige Fahrt sein? 4 Euro!

Vollgas | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Und ihr wisst ja: Wann immer sich etwas in der Ukonio City verändert, berichte ich.