Creator Expert Harley-Davidson neu im
LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

Sommer Gewinnspiel: Alle Infos!

LEGO Stadtleben 10255: Diese Steine bleiben übrig

LEGO Creator Expert Stadtleben 10255: Extra Bricks | ©Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Wer das Set LEGO Creator Expert Stadtleben 10255 („Assembly Square“) samt seiner 4.002 Teile zusammengebaut hat, darf sich obendrein über zahlreiche Extra-Bricks freuen.

Das exklusive Set LEGO Creator Expert Stadtleben 10255 („Assembly Square“) habe ich im Review bereits ausführlich vorgestellt.

Was bei einem Set samt 4.002 verbauten Teilen jedoch noch spannend ist: Wie viele Teile bleiben übrig? „Extra-Bricks“ beziehungsweise „Leftovers“ sind immer gern gesehen – handelt es sich doch um Steine, die für die Fertigstellung des Modells nicht benötigt werden: Es handelt sich um „Doppelte“.

Neue Fliesen und bedruckte Teile | ©Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Im Falle des Stadtlebens habe ich mich ganz besonders über viele neue Teile gefreut, etwa die kleinen abgerundeten 1×1 Fliesen. Und auch zahlreiche bedruckte Steine bleiben übrig – ebenfalls sehr gerne gesehen. Der Umfang an „Bonus-Steinen“ kann sich bei diesem Set jedenfalls sehen lassen.


Du spielst noch mit LEGO? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns gerne bei Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram.

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

8 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Sind diese Steine eigentlich in der angebenen Teilezahl mit eingerechnet? Weil dann sind sie kein Bonus sondern mitbezahlt ?

  2. Hey Andres, hast du dir denn jetzt schonmal meine Version vom Stadtleben angesehen? http://www.moc-pages.com/moc.php/435885 Auch den Kinderwagen solltest du dir mal genauer ansehen 😉 Lg

  3. Hallo,
    kann mir jemand sagen, warum so viele Steine bei jedem Set übrig bleiben? Ist das ein Produktionsproblem oder steckt etwas anderes dahinter?
    Danke und viele Grüße
    Stefan

  4. Es hat, glaube ich, auch mit der Messtoleranz der Waagen zu tun. Am Ende lässt man von den kleinen Teilen dann lieber eins zu viel in die Tütchen plumpsen, als dass am Ende eins fehlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.