Brennt es in der Lego City, eilt Hilfe herbei: Die Große Feuerwehrstation (60110) ist erschienen – samt eines großen Löschfahrzeuges und eines herausragenden Turmes – Review mit Video.

Die Feuerwehrstation in der Lego City ist ein Klassiker: Alle paar Jahre gesellt sich eine Neuauflage hinzu, denn neue Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen wachsen heran.

Nun also ist gar eine „Große Feuerwehrstation“ erschienen – und der Zusatz ist berechtigt: Die Station hat im mittleren Modul eine stolze Höhe von 39 Zentimetern.

Zudem ist die Idee der Module pfiffig: Der Hauptturm und die erste sowie zweite Garage können so verbunden werden, wie es dem Baumeister in den Sinn kommt. Das System ähnelt jenem der Modular Buildings – hier können ebenfalls verschiedene Häuser mit Hilfe einiger Lego Technic Verbindungsteile miteinander kombiniert werden. Doch im Falle der neuen Feuerwehrstation ist es gar möglich, den Winkel zu verändern.

Große Feuerwehrstation für die Lego City | © Andres Lehmann

Große Feuerwehrstation für die Lego City | © Andres Lehmann

Der Umfang dieses Sets lässt derweil keine Wünsche offen: Sechs Minifiguren, darunter ein „Hot Dog“-Verkäufer samt „entflammbaren“ Grill, und ein Hund sorgen für Leben in der City.

Sechs Minifiguren | © Andres Lehmann

Sechs Minifiguren | © Andres Lehmann

Zudem darf ein Helikopter nicht fehlen – inklusive Start- und Landeposition auf dem Dach jener Garage, in der das Löschfahrzeug parkt. Wirklich gelungen ist, wie sich hier die Hubarbeitsbühne ausfahren lässt. Wasser wird übrigens durch transparente blaue Steine dargsetellt, und diese können abgefeuert werden: Nun ja. Auch das zweite kleinere Feuerwehrauto, das jedoch im Gegensatz zum Hubschrauber und des anderen Vehikels über keine Löschfunktion verfügt, ist schick gestaltet.

Löschfahrzeug in der Garage | © Andres Lehmann

Löschfahrzeug in der Garage | © Andres Lehmann

Sehr löblich ist zudem die Drehtür im höchsten Modul – und die Stange, an der die Feuerwehrleute gen Boden düsen: Die Hände einer Minifigur müssen hierzu nur an zwei Griffen befestigt werden, und los geht die Sause.

Kommandozentrale! | © Andres Lehmann

Kommandozentrale! | © Andres Lehmann

Ein wenig mehr Tiefe im Hauptturm wäre aber wünschenswert gewesen: Auch wenn die offene Rückseite eine sehr gute Bespielbarkeit ermöglicht, ein wenig mehr Raum für die Innenausstattung würde löblich gewesen. Denn gerade die Kommandozentrale ist schick gestaltet, und auch ein Doppelbett in der Ebene darüber darf nicht fehlen.

Einsatzfahrzeug | © Andres Lehmann

Einsatzfahrzeug | © Andres Lehmann

Insgesamt dürfte gerade der Bau des Gebäudes auch dem Lego-Nachwuchs leicht von der Hand gehen – das Löschfahrzeug hingegen ist da, in Bezug auf die Bauweise, schon etwas anspruchsvoller. Wer in das Thema Lego City komplett neu einsteigt, für den ist diese Gebäude gewiss eine guter Beginn.

Garage | © Andres Lehmann

Garage | © Andres Lehmann

Alles zusammengenommen ist die Lego City „Große Feuerwehrstation“ (60110) dank des tollen Umfangs, der perfekten Bespielbarkeit und des Löschfahrzeugs mit zahlreichen Funktionen eine große Sache!

Steine marsch! | © Andres Lehmann

Steine marsch! | © Andres Lehmann

Da wird sich Lego in zwei, drei Jahren strecken müssen, um jene Station zu toppen.

Du spielst noch mit Lego? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns bei Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram.