Das LEGO Disney Schloss (71040) ist ein märchenhaftes Set – in unserem Review erklären wir, was dieses Schloss („Disney Cinderella Castle“) so einmalig macht: Bilder und Video.

Das exklusive LEGO Set „Das Disney Schloss“ (71040) ist ein herausragendes Set – und dies ist alleine schon der Höhe geschuldet: 74 Zentimeter. Schwindelerregend – und wenn das Schloss dann nach dem vergnüglichen Zusammenbau vor einem steht, wird auch klar: Das ist mal eine Ansage!

Turm im sonnigen Glanze | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Turm im sonnigen Glanze | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Rückseite | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Rückseite | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Tick, tack... | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Tick, tack… | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Hereinspaziert! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Hereinspaziert! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Das Set kommt mit 4.080 Teilen des Weges – und ich habe knapp 10 Stunden bis zur feierlichen Einweihung benötigt. Der seit wenigen Wochen erhältliche und von mir in den höchsten Tönen gelobte LEGO Creator Expert Big Ben (10253) besteht zwar aus 4.163 Teilen, wegen einiger sich wiederholender Bauvorgänge habe ich hier rund zwei Stunden weniger für den Zusammenbau benötigt. Doch es geht bei solchen großen Sets nie um Schnelligkeit, sondern um den Spaß.

Ein Schloss entsteht | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Ein Schloss entsteht | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Froschkönig! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Froschkönig! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Eingangsbereich des Disney Schlosses mit zwei alten Bekannten | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Eingangsbereich des Disney Schlosses mit zwei alten Bekannten | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Und weiter geht es! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Und weiter geht es! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Es geht noch höher! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Es geht noch höher! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Das Disney Schloss unterteilt sich so denn in drei Bereiche. Da wäre zum einen die hellgraue Fassade und der Sockel, dann der besche „Aufsatz“ und der Turm, der sich ebenfalls abnehmen lässt.

Du spielst noch mit Lego? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns gerne bei Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram.

Das Cinderella Märchenschloss – das im Original übrigens im Walt Disney World Resort zu finden ist – kommt in der LEGO-Variante mit fünf Miniguren daher: Micky Maus im edlen Smoking, Minnie Maus und Daisy Duck mit alternativen Gewandungen sowie Donald Duck. Nur Donald unterscheidet sich nicht von der LEGO Disney Minifiguren Sammelserie (71012). Ganz exklusiv kommt Tinker Bell angeflogen. Und zwei Ritter-Statuen sind übrigens ebenfalls vollwertige Minifiguren.

Ritter | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Ritter | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Fünf Freunde | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Fünf Freunde | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Tinker Bell in der Mitte | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Tinker Bell in der Mitte | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Disneys Helden | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Disneys Helden | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Die Fassade des Schlosses ist ein wahrer Hingucker: Die Türme sind mit ihren Rundungen gut gelöst und im Aufbau wunderbar verspielt, zahlreiche Verzierungen mit zum Teil großartigen Bautechniken führen dazu, dass der Zusammenbau zu keinem Zeitpunkt langweilig wird.

Eingangsbereich | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Eingangsbereich | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Tor! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Tor! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Die Stunde hat noch nicht geschlagen! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Die Stunde hat noch nicht geschlagen! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Wenn es an der Front nebst dem sehr schön gestalteten Eingangsbereich überhaupt Kritikpunkte gibt, dann die Sticker, die allen voran das Mauerwerk nachzeichnen. Und statt einiger großer Elemente zur Erstellung der Mauer hätten es durchaus „Standard“-Legosteine sein können. Aber irgendwo mussten vermutlich ein paar Abstriche gemacht werden, damit es am Ende nicht noch deutlich mehr Steine werden.

Hereinspaziert

Die Empfangshalle des Schlosses ist sehr schön gestaltet: Dank der abgewinkelten Außenwände ist die Optik fantastisch, auch das Muster inmitten der Halle ist dank „Nexo Knights“-Schildern toll gelöst. Bei der LEGO Creator Expert Steine-Bank (10252) kamen die abgerundeten Fliesen ebenfalls als Bodenelemente „zweckentfremdet“ zum Einsatz.

Nexo Knights Schilde | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Nexo Knights Schilde | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Hinein in die sonnige Stube | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Hinein in die sonnige Stube | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Wenn wir den Blick von der Halle weiter nach oben richten, sehen wir – im positiven Sinne des Wortes – einen Setzkasten. Wunderbare Anspielungen an Märchen finden sich hier. Das geht übrigens in der Halle mit Aladdins Teppich bereits los. Die Liste an Märchen, die angedeutet sind, ist lang. Und selbstverständlich darf der Spiegel an der Wand nicht fehlen.

Na, kleine Flugeinlage gefällig? | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Na, kleine Flugeinlage gefällig? | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Spieglein, Spieglein an der Wand... | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Spieglein, Spieglein an der Wand… | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Einmal feucht im Schloss durchwischen | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Einmal feucht im Schloss durchwischen | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

100 Jahre schlafen? | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

100 Jahre schlafen? | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Oh, die letzte Spindel im Königreich? Die spinnen doch... | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Oh, die letzte Spindel im Königreich? Die spinnen doch… | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Es ist erstaunlich, wie es der Designer dieses Sets, Marcos Bessa, hinbekommen hat, so viele Szenarien auf engem Raum zu kreieren. Oft müssen wenige Noppen Tiefe ausreichen. Dass die Räume derweil offen gestaltet sind, ist verständlich: Ein „aufklappbares“ Schloss analog des LEGO Ghostbusters Hauptquartiers (75827) hätte den Kostenrahmen vermutlich endgültig gesprengt.

Idyllisch | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Idyllisch | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Oh, ein Kürbis! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Oh, ein Kürbis! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Dennoch hätte ich mir gewünscht, dass zumindest der Turm unterhalb der Spitze rundum zugebaut wäre, da oberhalb des angedeuteten Feuerwerks mit zwei Shootern keine Geschichte mehr erzählt wird.

Feuerwerk! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Feuerwerk! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

In diesem Review möchte ich nicht auf alle Überraschungen, die das Set mit sich bringt, eingehen. Denn so viel sei verraten: Freunde von Walt Disney werden sich nicht satt sehen können an all den Geschichten, die das Schloss zu erzählen hat.

Pssst, geheim! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Pssst, geheim! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Minifiguren lassen sich spielend positionieren | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Minifiguren lassen sich spielend positionieren | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Das Set hat gewiss einen Liebhaberpreis – 349,99 Euro – aber es wird einem auch sehr viel geboten. Der Blick auf die Fassade des Schlosses alleine ist atemberaubend, und ähnelt dem Vorbild frappierend. Die Rückseite ist ebenfalls sehr liebevoll gestaltet, alle Freunde modularer Häuser hätten sich aber vermutlich schon gewünscht, dass Treppen die Etagen miteinander verbinden – und dass es auch hier eine Fassade gibt.

Vogelperspektive | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Vogelperspektive | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Hinweis: Das Disney Schloss (71040) hat uns die LEGO GmbH dankenswerterweise zur Verfügung gestellt. Die Vorstellung entspricht vollends der Meinung des Autors dieses Artikels.

Schattenspiele | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Schattenspiele | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Wo ist Robin Hood?  | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Wo ist Robin Hood? | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Wenn Träume in den Himmel wachsen | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Wenn Träume in den Himmel wachsen | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Das ist Spitze! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Das ist Spitze! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

LEGO Disney Schloss | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

LEGO Disney Schloss | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Doch der Kompromiss, der bei diesem Schloss eingegangen wurde, dürfte dazu führen, dass die Zielgruppe groß umrissen ist: Erwachsene LEGO-Fans, die natürlich mit den Disney-Helden aufgewachsen sind und die sich an der Ästhetik des Schloss erfreuen – und die kleinen Nachwuchs-Baumeister, die beim Aufbau mithelfen können – und dann im Anschluss dieses Set dank der offenen Gestaltung auch ganz leicht bespielen können. Ein wenig Vorsicht ist aber geboten: Zum Spielen sollten der Turm und der Aufsatz abgenommen werden, damit das Märchen kein jähes Ende nimmt.

Dieses LEGO Disney Schloss hat mich verzaubert.

Hinweis in eigener Sache: Wer diesem Link oder den LEGO-Bannern folgt und im offiziellen Lego Online-Store Einkäufe tätigt, unterstützt unsere Arbeit – der Preis ist identisch. Vielen Dank.